Tag Archiv: Aktion

© Pressestelle Landratsamt Bamberg

Landkreis Bamberg: Ein Baum für jedes Neugeborene

Der Landkreis Bamberg schenkt jedem neugeborenen Kind einen Baum. Das war ein Ergebnis des Runden Tisches Wald, zu dem Landrat Johann Kalb im September Waldbesitzer, Förster, Jäger und Naturschützer eingeladen hatte, um Maßnahmen zum Erhalt des Lebensraumes Wald zu besprechen.

Über 1.000 Bäume sollen gepflanzt werden

Der erste dieser Neugeborenen-Bäume wurde nun in Pettstadt für Jana Maislein gepflanzt. Die Eltern Lisa und Ulrich Maislein und Bruder John hatten sich eine Mirabelle gewünscht.  „Es ist eine schöne Tradition, bei der Geburt eines Kindes einen Baum zu pflanzen und dabei auch einen Beitrag für unseren Lebensraum zu leisten“, so Landrat Johann Kalb. Mehr als 1.000 Bäume will der Landkreis mit dieser Aktion neu pflanzen.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Rinderwahnsinn in Bayreuth: Die Kühe sind los…

Aufregung am Dienstagvormittag (12. April) in der Innenstadt von Bayreuth. Hier sind seit den Vormittagstunden freilauende Kühe unterwegs. Mindestens fünf Kälber machten sich aus einem Gatter bei den Landwirtschaftlichen Lehranstalten in der Bayreuther Adolf-Wächter-Straße im Stadtteil Altstadt aus dem Staub. Zwei Tiere wurden bereits wieder eingefangen. 

Weiterlesen

© Axel Grünert

Schönwald: Schneemänner bringen 1.380 Euro für guten Zweck

184 gebaute Schneemänner und jede Menge Spaß brachte die Schneemann – Aktion am Fuße des Kornbergs am 4. Februar 2015. Schulen, Vereine und Gäste vom Pfarrhaus gestalteten die Landschaft gegenüber der über 200 Jahre alten Gaststätte.

Weiterlesen

Helmbrechts: Spender gesucht – „Leonard will leben“

Einmal mehr wird händeringend nach einem Knochenmarkspender für ein Kind gesucht. Leonard ist 6 Jahre alt und kommt aus Helmbrechts im Landkreis Hof. Der kleine Junge hat erneut Blutkrebs. Bereits vor drei Jahren musste er eine Chemo-Therapie über sich ergehen lassen. Jetzt wird in einer großen Typisierungsaktion am 22. März ein Spender gesucht.

Weiterlesen

Ice Bucket Challenge: Viele Prominente der Region machen mit

Promis tun es, Politiker tun es – im Moment ist es wohl die Aktion schlechthin, sich einen Eimer Eiswasser über den Kopf zu schütten. Doch was zunächst sinnlos erscheint, hat einen durchaus ernsten Hintergrund. Denn bei der Aktion geht es um die schwere Nervenkrankheit ALS. Eine ungewöhnliche Spendenaktion also, an der sich auch hier in Oberfranken viele Menschen beteiligen. Wir beleuchten das Thema am Abend ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ einmal aus oberfränkischer Sicht.

 

Ice Bucket Challenge der Hofer Volksfestwirte

 

 

Ice Bucket Challenge von MdB Dorothee Bär

 

 

Ice Bucket Challenge der Brose Baskets Bamberg

 

 

Ice Bucket Challenge von MdB Silke Launert

 

 

Ice Bucket Challenge des Bamberger Stadtrats You Xie

 

 

(Quellen: Facebook, Privat)

 

Ice Bucket Challenge von Annika Popp, Bürgermeisterin von Leupoldsgrün

 

 

(Quellen: Facebook, Privat)

 

 



 

© Volksbank Forchheim

Volksbank Forchheim: 1.000 Euro für „Forchheim wird putzmunter“

Bereits im fünften Jahr unterstützt die Volksbank Forchheim eG „Forchheim wird putzmunter“. Bei dieser Aktion, die heuer Ende Juni stattfand, sammeln Freiwillige aus verschiedenen Forchheimer Initiativen Müll aus Grünanlagen in ganz Forchheim. Weiterlesen

Bayreuth: Aktion „Leben spenden macht Schule“

Es ist in der Tat eine lebenswichtige Aktion – die Initiative „Leben spenden macht Schule“ der Deutschen Knochenmarkspenderdatei DKMS. In Bayreuth beteiligen sich deshalb heute nicht nur viele Schüler, sondern auch prominente Bayreuther und Sportler an der Aktion. Neben dem Spenden an sich wird mit einem Lauf Geld für die Initiative gesammelt. Wir waren  vor Ort in Bayreuth und berichten in „Oberfranken Aktuell“ ab 18:00 Uhr.

 


 

 

Thuisbrunn (Lkr. Forchheim): Jahresabschlussübung der Nachwuchs-Rettungskräfte

Am vergangenen Samstag (23. November) hielten die Jugendgruppen verschiedener oberfränkischer Hilfsorganisationen eine Jahresabschlussübung ab. Gegen 15.00 wurde es ernst für die Jugendfeuerwehren aus Thuisbrunn, Walkersbrunn, Ebermannstadt und Egloffstein, dazu für den Nachwuchs des Forchheimer Roten Kreuzes und die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks Kirchehrenbach: Die Alarmglocken läuteten.

Das Szenario der Übung: „Explosion auf einem landwirtschaftlichen Betriebsgelände – Brand in der Hackschnitzelanlage – mehrere verletzte Personen, eine eingeklemmt.“ Vor Ort mussten sich die jungen Rettungskräfte dann zuerst einmal koordinieren. Der THW-Nachwuchs kümmerte sich dabei um den Eingeklemmten, während die Jugendfeuerwehren Brände löschten und die BRK-Jugend Verletzte versorgte. Zum Abschluss richteten dann noch alle zusammen einen Landeplatz für einen Helikopter ein. Sowohl die über 70 beteiligten Jugendlichen als auch die erwachsenen Führungskräfte zogen am Ende ein positives Resümee – die Aktion habe Anreize für andere Jugendliche geschaffen, aktiv in einer Hilfsorganisation mitzuarbeiten.

 

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Thuisbrunn


 

 

12