Tag Archiv: bedroht

© Pixabay

Masken-Streit in Bamberg: Seniorin bedroht & bespuckt

Die Polizei ermittelt zu einem Vorfall, der sich am Freitagnachmittag (16. Oktober) in Bamberg zugetragen hat. Eine 68 Jahre alte Frau soll von einem jüngeren Pärchen beleidigt, bedroht und bespuckt worden sein. Im Mittelpunkt der Auseinandersetzung stand das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bayreuth: 19-Jährigen mit Messer bedroht & ausgeraubt

Ein Unbekannter erpresste im Kasernenviertel am frühen Samstagmorgen (05. September) von einem 19-Jährigen die Geldbörse und entkam unerkannt. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Räuber fordert Geld

Gegen 1:00 Uhr war der 19-Jährige in der Robert-Koch-Straße unterwegs, als der Täter ihn an der Straßenkreuzung zur Leuschnerstraße ansprach. Unter Vorhalt eines Messers forderte der Räuber Bargeld. Daraufhin übergab der Bedrohte sein Portmonee mit einem dreistelligen Bargeldbetrag darin. Der Täter flüchtete danach unerkannt in Richtung des Rückertwegs. Mehrere Streifen der Polizei Bayreuth und der Bereitschaftspolizei fahndeten im Anschluss nach dem Täter.

Beschreibung des Täters

Laut Beschreibung des 19-Jährigen, war der Täter zirka 20 Jahre alt und etwa 180 Zentimeter groß. Zudem sprach der Räuber hochdeutsch und trug bei der Tat eine dunkle Winterjacke mit Pelzkragen.

Kripo Bayreuth hofft auf Hinweise

  • Wer hat zur Tatzeit die beschriebene Person im Bereich Leuschnerstraße oder Umgebung  beobachtet?
  • Wer kennt den Mann oder kann Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0, zu melden.

© TVO / Symbolbild

Mietstreit in Selb: 24-Jähriger bedroht Vermieter mit einem Messer

Die Situation zwischen einem 24 Jahre alten Mann und seinem Vermieter in der Schützenstraße in Selb (Landkreis Wunsiedel) drohte am Dienstagabend (12. Juni) zu eskalieren. Dies teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Großeinsatz in Selb: Mann wird mit dem Tode bedroht

Ein 23-Jähriger sprach bereits am Wochenende (25./26. März) eine Todesdrohung gegen einen 20-jährigen Mann mit tschechischer Staatsangehörigkeit in Selb (Landkreis Wunsiedel) aus und löste somit einen Großeinsatz der Polizei aus.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Scheßlitz: 36-Jähriger erpresst mit einem Messer 1.000 Euro

Mit einem Messers zwang ein 36-Jähriger am Montagabend (07. November) in Scheßlitz (Landkreis Bamberg) einen Bekannten, bei einer Bank 1.000 Euro für ihn abzuheben. Kripo und Staatsanwaltschaft Bamberg ermitteln nun gegen den Tatverdächtigen wegen schwerer räuberischer Erpressung.

Weiterlesen

Forchheim: Gast mit Waffe bedroht

Eine Mitteilung über eine bewaffnete Person in der Forchheimer Innenstadt hat die Polizei in der Nacht zum Samstag in Alarmbereitschaft versetzt.

Eine 35-jähriger hielt sich in einem Lokal auf und bedrohte einen Gast mit einer Waffe. Danach ging er nach draußen, hielt dort die Waffe in die Luft und zog sie durch.

Die eingesetzten Streifen konnten schnell Entwarnung geben. Bei der Pistole handelte es sich um eine ungeladene Schreckschusspistole. Der Beschuldigte wurde noch am Tatort festgenommen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Bedrohung und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Marktredwitz: Jugendliche gehen auf Polizisten los

Sein couragiertes Auftreten wäre einem Marktredwitzer Polizeibeamten  beinahe zum Verhängnis geworden.

Er war am Samstag Abend privat im Auenpark unterwegs. Hierbei beobachtete er eine Gruppe von etwa 20 Jugendlichen, die in dem ehemaligen Gartenschaugelände mit Glasflaschen warfen. Als der Polizist die jungen Leute darauf ansprach kam es beinahe zur Eskalation. Als sich der Beamte als Polizist zu erkennen gab, erklärten ihm einige der jungen Männer die Mehrheitsverhältnisse und gingen bedrohlich auf ihn los. Eine 14-jährige beleidigte den Polizisten aufs heftigste. Bevor es zu ernsthaften Übergriffen kommen konnte, trafen zwei Streifenwagen ein. Daraufhin flüchtete ein Großteil der Jugendlcihen. Das 14-jährige Mädchen wird wegen Beleidigung angzeigt. Der Rest der Truppe wurde vom Platz verwiesen.

 

Hof: Lebensgefährtin mit Messer attackiert

Eine 53-jähriger ist am Freitagabend in Hof mit dem Messer auf seine Lebensgefährtin los gegangen. Der Sohn der 51-jährigen hatte die Polizei alarmiert. Beim Eintreffen der Beamten forderte der 17-jährige seinen Stiefvater auf, das Messer fallen zu lassen. Der Mann kam daraufhin in den Flur gelaufen. Der Aufforderung der Beamten, stehen zu bleiben, ignorierte er. Daraufhin drohten die Polizisten mit dem Einsatz von Pfefferspray. Als der 53-jährige immer noch keine Reaktion zeigte, setzten die Beamten das Pfefferspray ein und brachten den Mann widerstandslos zu Boden.

Auslöser für die Auseinandersetzungen war eine Streitigkeit, in deren Verlauf die Mutter des 17-jährigen von ihrem Lebensgefährten getreten worden war. Die Mutter und ihr Lebensgefährte hatten beide dem Alkohol kräftig zugesprochen.