Tag Archiv: Essen

Wirsberg: Zweiter Michelin-Stern für Alexander Herrmann-Restaurant

Seit dem heutigen Dienstag (26. Februar) gibt es in Oberfranken ein 2-Sterne-Restaurant. Das Restaurant „Alexander Herrmann by Tobias Bätz“ in Wirsberg im Landkreis Kulmbach darf sich nun mit einem weiteren Stern schmücken.

Weiterlesen

© Feuerwehr Heroldsbach / Symbolfoto / Archiv

Wunsiedel: Angebranntes Essen löst Großeinsatz aus

Am frühen Sonntagmorgen (17. Juni) nahmen Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Friedenssstraße von Wunsiedel laute Geräusche eines Rauchmelders war und verständigten die Rettungskräfte. Vor Ort öffnete der alarmierten Polizei niemand die Tür der betreffenden Wohnung. Die Beamten verschafften sich somit selbst den Zutritt und fanden völlig verqualmte Räume vor.

Weiterlesen

© Symbolbild / Pixabay

Bamberg: Verbrannte Bratwürste bringen jungen Mann in missliche Lage

Eine späte Mahlzeit wurde einem jungen Mann in Bamberg am Donnerstagabend (24. Mai) zum Verhängnis. Denn statt seine Würstchen zu genießen, hat er nun verbrannten Geruch in der Wohnung und Anzeigen an der Backe. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Coburg: Kochen unter Alkoholeinfluss führt zu Großeinsatz

Ein Rauchmelder in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Sandstraße in Coburg rief am Donnerstag (17. Mai), um 16:45 Uhr, Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei auf den Plan. Ursächlich für die Rauchentwicklung sind die Kochkünste eines 42 Jahre alten Bewohners.

Weiterlesen

© Polizei / Archiv / Symbolfoto

Bayreuth: Verbranntes Essen führt zu Drogenfund

In der Nacht von Samstag auf Sonntag löste ein Rauchmelder den Einsatz der Polizei in Bayreuth aus. In einem Mehrfamilienhaus wurden Nachbarn auf eine Rauchentwicklung in einer Mietwohnung aufmerksam. Der 23-jährige Mann öffnete trotz Klingeln und Klopfen seine Wohnungstüre nicht. Nach Öffnen der Tür durch die Feuerwehr, konnten die Beamten den Mann schlafend auf seinem Sofa vorfinden. Ursache für die verqualmte Wohnung war ein Brand von Essen, das auf dem eingeschalteten Herd vergessen wurde. Auf dem Wohnzimmertisch entdeckten die Polizisten fast nebenbei noch eine kleine Menge Marihuana. Die Drogen wurden sicher gestellt, und der junge Mann erhält eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Bayern: 54 weitere Städte & Gemeinden dürfen sich „Genussorte“ nennen

54 weitere Städte, Gemeinden und regionale Zusammenschlüsse in Bayern dürfen sich ab sofort ganz offiziell mit dem Titel „Genussort“ schmücken. Bereits im Dezember 2017 wählte eine Jury in einer ersten Auswahlrunde 46 Genussorte aus. Insgesamt 100 Genussorte stehen nun fest. Darunter sind bislang auch 21 Orte aus Oberfranken.

Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild

Marktleuthen: Betrunkener „Koch“ löst Feuerwehreinsatz aus

Im stark alkoholisierten Zustand ist das Bedienen eines Herdes keine besonders gute Idee. Das musste am Donnerstag (12. April) auch ein 56-jähriger Mann in Marktleuthen (Landkreis Wunsiedel) lernen. Sein Kochversuch rief die Feuerwehr auf den Plan.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Leberkäsebrötchen-Dieb auf frischer Tat ertappt

Ein ziemlich dreister Dieb wurde in einem Supermarkt in Bamberg am Mittwoch (12. Juli) von einem Ladendetektiv erwischt. Der Langfinger wollte nicht einmal einen Euro für sein Brötchen ausgeben. Nun hat er auf jeden Fall den Salat.

Weiterlesen

© News5 / Herse

Bamberg: Großalarm wegen Feuer in Asylheim

Am späten Montagabend (16. Mai) wurde der Feuerwehr ein brennendes Asylheim in der Bamberger Innenstadt gemeldet. Nach einem Fettbrand soll das Feuer auf größere Teile der Inneneinrichtung übergegriffen, hieß es.

Weiterlesen

Stadtgespräch Kulmbach am 26. Mai: „Kulmbach isst gut!“

Ausstrahlung bei TVO

Unser News-Bericht aus „Oberfranken Aktuell“

Die Erstausstrahlung dieser Podiumsdiskussion ist am Donnerstag, den 29. Mai, um 18:00 Uhr.
Weitere Termine: 29.05.2014 20:00 Uhr / 30.05.2014 11:00 Uhr und 14:00 Uhr / 31.05.2014 20:00 Uhr und 23:00 Uhr / 01.06.2014 14:00 Uhr

Am Montag (26. Mai) debattieren TV Oberfranken und Radio Plassenburg (Frank Ebert & Markus Weber) gemeinsam mit Experten und Insidern der Nahrungsmittelbranche das Thema Ernährung. „Kulmbach isst gut – so das Motto der nunmehr 7. Folge des Stadtgespräches Kulmbach.

Gäste in der Alten Feuerwache sind unter anderem der vielfach ausgezeichnete Koch Alexander Schütz vom Restaurant Ursprung aus Wartenfels. Er spricht über heimische Produkte, Qualitätsmerkmale und darüber, vorauf „Otto Normalverbraucher“ achten sollte.

Außerdem spricht Hermann Greif als oberfränkischer Präsident des Bauernverbandes über die Hürden der Landwirtschaft und die Frage, wo denn eigentlich gesunde Ernährung beginnt : nämlich beim Produzenten.

Vom Lebensmittelinstitut BECIT GmbH aus der Kulmbacher Fritz-Hornschuch-Straße (ehemals CENAS – Centrum für Nahrungsmittel-Sicherheit) erwarten wir uns hintergründige Antworten zu den Aussagen, dass Bio und veganes Essen nicht gesünder sind als konventionelle Küche. Der vegan lebende Diakon Rainer Horschmann aus Kulmbach wird uns hier seine Sicht der Dinge schildern.

Kulmbachs Landrat Klaus Peter Söllner steht an vorderster Front der Genussregion Oberfranken. Hier steckt auch eine Wirtschafts- und Marketingkraft für die ganze Region dahinter.  Wir werden detailliert nachfragen.

Ob gesunde Ernährung letztlich auch eine Frage des Geldes ist, das wird uns Elfriede Höhn von Die Tafeln aus Kulmbach beantworten können.

Und für alle Gäste im Saal werden wir mit Hilfe des BRK Kulmbachs Blutdruck- und Blutzuckermessungen anbieten, denn letztlich können diese Erkrankungen auch auf eine schlechte Ernährung zurückgeführt werden. Dr. Ute Raub, Fachärztin für Innere Medizin und Oberärztin am Klinikum Kulmbach wird mit uns die medizinische Seite beleuchten.

Alles in allem erwartet die Gäste an diesem Abend ein informativer Abend.

 

 

Es diskutieren auf dem Podium:

  • Thomas Zimmer, Präsident der HWK Oberfranken
  • Alexander Schütz, Restaurant Ursprung Wartenfels
  • Hermann Greif, Präsident Bayerischer Bauernverband Bezirk Oberfranken
  • Franziska Laschke, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin BECIT GmbH – Labor für Nahrungsmittelsicherheit

 

 

Weitere Ansprechpartner im Saal:

  • Klaus Peter Söllner, Landrat/Vorsitzender Genussregion Oberfranken
  • Elfriede Höhn, Die Tafel Kulmbach
  • Diakon Rainer Horschmann, ernährt sich seit rund einem Jahr vegan
  • Dr. Ute Raub, Fachärztin für Innere Medizin/Oberärztin Klinikum Kulmbach

 

 

Das Kulmbacher Stadtgespräch wird moderiert von:

  • Frank Ebert, TV Oberfranken
  • Markus Weber, Radio Plassenburg

 

 

Hier die Beiträge der Themenwoche:

Freitag (23.05.2014)

Beim Stadtgespräch Kulmbach zum Thema “Kulmbach isst gut” geht es am Montag auch um biologische Lebensmittel. Bio liegt voll im Trend – aber was steckt da eigentlich dahinter? Um das herauszufinden ist Ulrike Glaßer-Günther losgezogen und hat einen Biobauern und einen konventionellen Landwirt besucht.

 

Donnerstag (22.05.2014)

„Das sind doch die, die meinem Essen das Essen wegessen!“ Mit dieser scherzhaften Umschreibung sind zwei ganz bestimmte Personengruppen gemeint, die immer wieder für kontroverse Diskussionen sorgen: die Vegetarier und Veganer. Vielleicht kurz zur Erklärung: Vegetarier essen kein totes Tier, verzichten also auf Fleisch, Wurst und Fisch. Veganer lehnen jegliche Nahrung tierischen Ursprungs ab, also zum Beispiel auch Milch, Eier oder Honig. Ob das jetzt besonders gesund ist darüber diskutieren wir u.a. am kommenden Montag bei „Kulmbach isst gut“, unserer großen Talkrunde rund um das Thema Ernährung in der Alten Feuerwache.

Mittwoch (21.05.2014)

90 Prozent der Deutschen essen mehr oder weniger oft Fast Food. Das heißt fettige Pommes Frites, kalorienreiche Burger – schnell im Drive In gekauft und binnen fünf Minuten gegessen. Schnell eben. Von gesund kann hier nicht die Rede sein. Trotzdem ist Fast Food ein wichtiges Thema, wenn es um Ernährung geht. Katharina Haßfurther hat sich mit einem Ernährungsberater zur Mittagszeit in der Bamberger Innenstadt umgeschaut und das ein oder andere Neue entdeckt.

 

Dienstag (20.05.2014):

Auf Platz 3: Die Pizza. Auf Platz 2: Das Wiener Schnitzel. Und auf Platz 1: Spaghetti Bolognese. Tja, da ist nicht wirklich was Deutsches, geschweige denn was Oberfränkisches dabei auf der Hitliste, wenn’s darum geht, was die Deutschen am liebsten essen. Zeit, daran was zu ändern, finden wir –  und deshalb laden wir Sie am kommenden Montag zur großen Talkrunde in die Kulmbacher Feuerwache ein. „Kulmbach isst gut“ – das ist der Titel – und im Vorfeld der Show haben wir uns mal in Oberfranken umgehört – rund ums Thema Lieblingsessen. Und auch Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml gibt Ratschläge.

 

Montag (19.05.2014):

Beim Stichwort „Gesunde Ernährung“ verdrehen Sie wahrscheinlich die Augen. „Jaja, ich weiß“, werden Sie denken, mehr Gemüse, weniger Fleisch, weniger Süßigkeiten. Aber das Thema ist vielschichtiger als es auf den ersten Blick scheint. Für uns Grund genug, es zum Hauptthema für das nächste Kulmbacher Stadtgespräch zu machen.

 

 



 

Bad Rodach (Lkr. Coburg): Imbissbesitzer rastet aus und attackiert Gäste

In Untersuchungshaft landete ein 28 Jahre alter Mann nach einer tätlichen Auseinadersetzung am Sonntagabend in der Coburger Straße. Einer seiner Kontrahenten erlitt eine größere Schnittverletzung. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen mehrere Personen.

Weiterlesen

Woche der gesunden Ernährung: Fleischlose Ernährung

Dienstag 11. März – Thema: Wasser

Waschen, Pflegen, Kochen, Putzen. Im Durchschnitt verbrauchen wir Deutsche circa 130 Liter Wasser pro Tag. Davon entfällt das meiste auf die Toilettennutzung und auf das Baden oder Duschen. Was das reine Trinkwasser angeht. Da schneiden wir ganz schön schlecht ab. Hier wird der Pro-Kopf Verbrauch gerade mal auf einen Liter geschätzt. Das ist viel zu wenig! Warum wir Wasser wieder mehr als Getränk betrachten sollten und warum Wasser nicht durch Kaffee, Cola oder Saft ersetzt werden kann, hier gibt es die Antworten…

 

Montag 10. März – Thema: Fleischlose Ernährung

Pescetarier, Ovo-Vegetarier, Lacto-Vegetarier, einfach nur Vegetarier, Veganer, Flexitarier, Frutarier. Es gibt eine ganze Menge alternativer Ernährungsformen, die immer mehr in Mode kommen. Aber worum genau geht es dabei? Was darf man essen und was nicht? Und ernährt man sich automatisch gesund wenn man einer dieser Ideologien folgt? Wir haben uns für unsere Woche der gesunden Ernährung die beiden verbreitetsten Ernährungskonzepte – vegetarisch und vegan – herausgegriffen und erklären, worauf es dabei ankommt.

 

Freitag 07. März – Thema: Entschlackung / Einkaufen

Heute ist offiziell der Tag der gesunden Ernährung und da ist unsere Reporterin Céline Koch für Sie in Wunsiedel bei Edeka Enders unterwegs. Dort nimmt sie den angebotenen „Ernährungsservice“ mal genauer unter die Lupe. Ganz unter dem Motto: Frühjahresputz – wie entschlacke ich meinen Körper durch meine Ernährung von innen und außen – gibt’s unter anderem Tipps fürs richtige Einkaufen.

 

Donnerstag 06. März – Thema: Backwaren

Zum Frühstück ein Hörnla, mittags das Brötla und abends dann am besten noch die Brotzeit – ein Leben ohne Backwaren, für uns Oberfranken im Grunde ja kaum vorstellbar, oder? Aber: Sind die kleinen Köstlichkeiten auch tatsächlich gut für unsere Gesundheit? Sind alle Brötchen überall gleich? Und ist Vollkorn tatsächlich auch gleich Vollkorn? Wir sind für Sie heute wieder in Sachen gesunder Ernährung unterwegs und haben die besten Tipps und Tricks für den nächsten Einkauf in Ihrer Bäckerei mitgebracht.

 

Mittwoch 05.März – Thema: Diäten

Nicht nur beim Fasten ist es, wichtig, sich gesund zu ernähren. Alle wichtigen Eiweiße, Fette, Kohlehydrate, Vitamine und und und sollte man jeden Tag in ausreichender Menge zu sich nehmen. Ausreichend ja – übermäßig nein. Bei all den Tütensuppen, Fertigmixen und Fast Food Produkten, die uns das Leben angeblich einfacher machen ist das aber gar nicht so einfach. Wir wollen den Ernährungsdschungel für Sie ein bisschen lichten. Darum starten wir ab heute die „Woche der gesunden Ernährung“. Meine Kollegin Celine Koch gibt Ihnen in den kommenden Tagen Tipps, wie man sich gesund ernährt, ohne auf den Geschmack verzichten zu müssen. Los geht es mit alles Wissenswertem rund um das Thema Diäten.

 


 

 

Oberfranken: Guide Michelin bescheinigt gutes Essen

Oberfranken ist nicht nur schön. Hier isst es sich auch noch richtig lecker. Zu diesem Schluss ist jetzt erneut der Gourmet-Gastronomie-Führer „Guide Michelin“ gekommen. Wie auch schon in den Jahren zuvor konnte „Herrmann´s Posthotel“ in Wirsberg sowie das „Esszimmer“ im Hotel Goldene Traube in Coburg seine Sterne verteidigen. Erwähnung finden darüber hinaus 8 weitere Restaurants in Oberfranken und sind mit der Kategorie Bib Gourmand ausgezeichnet. Der Guide Michelin ist ein Gastronomieführer, der jedes Jahr die heißbegehrten Sterne in den Bereichen Service, Komfort, Küche und Preis vergibt.

 

Bib Gourmand 2014

Orte mit einem Bib Gourmand-Haus

 

 

  • Coburg: Victoria Grill – Hotel Goldene Traube, Am Viktoriabrunnen2, 96450 Coburg, Tel.: 09551 8760, www.goldenetraube.com

 

  • Forchheim: Zöllner´s Weinstube, Sigritzau 1, 91301 Forchheim, Tel.: 09191 13886

 

 

 

 

  • Tröstau: Schmankerl Restaurant Bauer, Kemnather Str. 22, 95709 Tröstau, Tel.: 09232 2842, www.bauershotel.de

 

  • Weißenstadt: Bistro Prinz-Rupprecht Stube im Restaurant Egertal, Wunsiedler Str. 49, 95163 Weißenstadt, Tel.: 09253 237, www.gasthaus-egertal.de

 

 

 


 

 

1 2