Tag Archiv: Frontal

© Freiwillige Feuerwehr Stadt Kronach

Dörfles: Autofahrerin kracht frontal in den Gegenverkehr

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag (02. Januar) bei Dörfles (Landkreis Kronach). Ein hoher Sachschaden von rund 20.000 Euro und insgesamt vier verletzte Personen sind die Bilanz der Kollision.

© Freiwillige Feuerwehr Stadt Kronach
© Freiwillige Feuerwehr Stadt Kronach
© Freiwillige Feuerwehr Stadt Kronach

56-Jährige verliert Kontrolle über ihren Wagen

Um 15:10 Uhr befuhr eine 56-jährige Kronacherin mit ihrem Toyota die Straße zwischen Dörfles und Kronach und kam aus noch ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn ab. Nachdem sie zunächst zwei Leitpfosten und ein Verkehrszeichen streifte, fuhr sie frontal in den entgegenkommenden Skoda einer 61-jährigen Kronacherin. Im Skoda befanden sich zudem noch die beiden drei und zehn Jahre alten Enkelkinder der Fahrerin.

Straßen länger Zeit komplett gesperrt

Alle unfallbeteiligten Personen wurden mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst in umliegende Kliniken verbracht. Die Staatsstraße war während der Unfallaufnahme und der Bergung der beiden Fahrzeuge für rund zwei Stunden total gesperrt. Die Feuerwehren Kronach und Dörfles waren mit rund 40 Einsatzkräften unterstützend vor Ort.

© News5 / Merzbach

Viereth-Trunstadt: Heftige Kollision an der A70-Anschlussstelle

Zwei verletzte Personen, 20.000 Euro Schaden und eine Straßensperrung sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Donnerstagabend (23. November) an der A70-Anschlussstelle Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg). An dem Verkehrsunfall waren insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt.

Vorfahrt missachtet

Eine 29-jährige Audi-Fahrerin wollte, von Viereth kommend, an der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt auf die A70 in Richtung Bamberg auffahren. Dabei übersah sie einen von Unterhaid kommenden BMW eines 60-Jährigen. Die Autos stießen frontal zusammen. durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW auf ein weiteres Fahrzeug geschleudert, das an der Ausfahrt wartete, um die Autobahn zu verlassen. Bei der Kollision wurde die Fahrerin des Audi verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Ein 12-jähriges Mädchen, das sich in dem wartenden Fahrzeug befand, erlitt durch den Aufprall leichte Verletzungen. Die Staatsstraße 2262 war auf Höhe der Unfallstelle komplett gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

© News5 / Holzheimer

Bayreuth: 22-Jährige bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt

Am Sonntag (22. Oktober) ereignete sich in Bayreuth ein Verkehrsunfall bei dem eine junge Frau schwere Verletzungen erlitt. Neben jede Menge Blechschaden, kam es auch zu Behinderungen im Straßenverkehr.

Autos prallen frontal zusammen

Ein 53-jähriger Bayreuther befuhr mit seinem BMW kurz nach 14:30 Uhr die Königsallee in Bayreuth stadtauswärts. Als er an der Rollwenzelei nach links in Richtung St. Johannis abbiegen wollte, übersah er eine 22-jährige Frau aus Kemnath, die mit ihrem Polo stadteinwärts unterwegs war. Die Folge war ein heftiger Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge.

Feuerwehr befreit 22-Jährige aus Unfallwrack

Das Auto des Verursachers prallte anschließend am Straßenrand noch gegen eine Hauswand. Die junge Frau wurde schwer verletzt in ihrem massiv beschädigten Fahrzeug eingeklemmt und musste von der herbeigerufenen Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden. Der Unfallverursacher wurde ebenfalls leicht verletzt. Der entstandenen Sachschaden belief sich auf mindestens 35.000 Euro. Für die Zeit der Bergungsarbeiten führten die erforderlichen Straßensperrungen zu Behinderungen im Verkehr.

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Seßlach: Fahranfänger prallt frontal gegen einen Baum

Glück im Unglück hatte ein 18 Jahre alter Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen (05. September) auf der Kreisstraße CO25 bei Seßlach (Landkreis Coburg). Neben leichten Verletzungen hat er allerdings auch 15.000 Schaden zu beklagen.

Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Frontalcrash bei Küps: Zwei Verletzte bei schwerem Unfall

UPDATE (12:31 Uhr)

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochmorgen (14. Juni) auf der Kreisstraße KC22 von Küps nach Burkersdorf (Landkreis Kronach). Ein 33 jähriger Pkw Fahrer kam hierbei in einer Linkskurve aus nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrspur und stieß hierbei mit einem entgegenkommenden Pkw einer 63 Jahre alten Frau frontal zusammen. Die 63-jährige Pkw-Fahrerin wurde durch den heftigen Aufprall in ihrem Pkw eingeklemmt und musste mit einer Rettungsschere von der Feuerwehr Küps/Burkersdorf/Schmölz und Burgkunstadt  befreit werden. Beide Unfallbeteiligten wurden im Anschluss in ein Krankenhaus transportier. Die beiden Pkw haben nur noch Schrottwert. Die Straße zwischen Küps und Burkersdorf war für eine Dauer von zirka 1,5 Stunden voll gesperrt.

Erstmeldung (09:00 Uhr):

Wie die Polizei soeben bekanntgab, ereignete sich am Mittwochvormittag (14. Juni) auf der Kreisstraße KC22 zwischen Küps (Landkreis Kronach) und Burkersdorf ein schwerer Unfall. Hier kam es zum Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Zwei Autoinsassen wurden nach ersten Meldungen bei dem Zusammenprall verletzt. Die Rettungskräfte sind an der Unfallstelle im Einsatz. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich.

  • Weitere Informationen folgen!
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Igensdorf: Frontalcrash – Zweijähriges Mädchen verletzt

Am Donnerstagmittag (27. April) kam es auf der Staatsstraße 2740 zwischen Frohnhof und Steinbach (Landkreis Forchheim) zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Bei dem Unfall wurden drei Menschen zum Teil schwer verletzt, darunter ein zweijähriges Mädchen.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Coburg

Bad Rodach: 57-Jähriger bei Frontalcrash schwer verletzt

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Opel und einem Krankentransportfahrzeug kam es am Dienstag (14. Februar) um 07:50 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Bad Rodach und Rudelsdorf (Landkreis Coburg). Bei dem Unfall entstand erheblicher Sachschaden und drei Fahrzeuginsassen wurden zum Teil schwer verletzt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Großheirath / B4: Rutschpartie endet im Gegenverkehr

Einer 50 Jahre alten Autofahrerin wurde am Sonntag (15. Januar) die schneebedeckte Straße zum Verhängnis. Auf der B4 bei Großheirath (Landkreis Coburg) krachte sie in den Gegenverkehr und verletzte sich und eine weitere Person.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Rehau / B15: Drei Verletzte nach schwerem Unfall

Nach einem Autounfall mit drei Verletzten musste die B15 zwischen Kühschwitz und Döhlau (Landkreis Hof) am Sonntagnachmittag (08. Januar) für zwei Stunden gesperrt werden. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Weiterlesen

© Symbolbild

Bayreuth: Frontalzusammenstoß in der Innenstadt

Am Samstagnachmittag kam es in der Nürnberger Straße in Bayreuth zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Mann aus dem Landkreis Bayreuth fuhr mit seinem Auto die Nürnberger Straße stadtauswärts. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er auf die Gegenfahrspur und kollidierte frontal mit einem Auto, das stadteinwärts unterwegs war. In diesem Pkw saßen fünf junge Menschen.

Weiterlesen

Coburg: Frontalzusammenstoß mit 12.000 Euro Schaden

Dienstagnachmittag stießen auf der Angerkreuzung zwei PKWs frontal zusammen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Kurz vor 15 Uhr wollte ein 26-jähriger Citroen-Fahrer vom Schillerplatz nach links in die Goethestraße einbiegen. Dabei übersah er die von der Schützenstraße entgegenkommende 53-Jährige mit ihrem Nissan. Die Fahrzeuge krachten ineinander und wurden dabei erheblich beschädigt. Der Unfallverursacher erlitt glücklicherweise nur leichtere Verletzungen an der Hüfte. Der Schaden an den beiden beteiligten Fahrzeugen beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf über 12000 Euro.

 


 

Coburg: Frontalcrash fordert zwei Verletzte

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagnachmittag (7. März) am Berliner Platz in Coburg. Von der Oberen Anlage kommend, wollte ein 42-jähriger Coburger bei Grünlicht an der Kreuzung mit seinem Pkw nach links in die Ketschendorfer Straße abbiegen. Dabei übersah er den aus der Schützenstraße entgegenkommenden Pkw einer 50-Jährigen, die die Kreuzung geradeaus in Richtung Berliner Platz überquerte. Auf der Kreuzung kam es zu einem Frontalzusammenstoß beider Autos. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro. Beide Fahrzeugführer brachte der Rettungsdienst mit Verletzungen in das Klinikum Coburg. Während der Unfallaufnahme kam es an der verkehrsträchtigen Kreuzung zu erheblichen Beeinträchtigungen.

 


 

 

B173 / Wallenfels (Lkr. Kronach): Schwerer Unfall – 18-Jähriger stirbt!

 

 

Update: 20.00 Uhr
Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer ist am späten Donnerstagnachmittag bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße B173 in der Nähe von Wallenfels (Landkreis Kronach) tödlich verunglückt. Bei dem Frontal-Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw erlitten zwei weitere Personen schwere Verletzungen.

Frontalzusammenstoß zweier Pkw

Circa 17.00 Uhr war der Teenager mit seinem VW auf der Bundesstraße B173 in Richtung Kronach unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei geriet der junge Mann aus dem Landkreis Kronach kurz vor der Ortschaft Wallenfels (Landkreis Kronach) mit seinem Pkw in den Gegenverkehr. Dort kam ihm ein 63-jähriger Skoda-Fahrer entgegen. Die beiden Autos stießen ineinander.

 

 

Notarzt kann 18-Jährigen nicht retten

Trotz der Wiederbelebungsmaßnahmen des Notarztes erlag der 18-Jährige noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Den 63-jährigen Mann, ebenfalls aus dem Landkreis Kronach und seinen 64-jährigen Mitfahrer brachten die Rettungskräfte mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Sachverständiger an der Unglückstelle

An den beiden Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden in noch nicht bekannter Höhe. Die Staatsanwaltschaft Coburg ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. Die Bundesstraße B173 ist aktuell (Stand 19:30 Uhr) zwischen Wallenfels-Ost (Landkreis Kronach) und Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof) für die Verkehr gesperrt. Die Polizei richtete eine örtliche Umfahrung ein.

 

Update: 19.42 Uhr:
Ein aktuelles Bild von der Unfallstelle:

 

 

Update – 18.06 Uhr:
Nach neuen Informationen der Polizei kam bei dem Unfall eine Person ums Leben, ein Pkw-Insasse wurde schwer verletzt, ein weiterer Pkw-Insasse erlitt leichte Verletzungen. Später mehr.

Stand – 17.45 Uhr:
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 173 in Höhe Schnappenhammer bei Wallenfels im Landkreis Kronach. Nach ersten Informationen der Polizei geriet ein Pkw in den Gegenverkehr und es kam zu dem schweren Unfall.  Eine Person wurde schwer verletzt. Die Bundesstraße 173 im Landkreis Kronach ist in diesem Bereich voll gesperrt. Eine Umleitung richtete die Polizei örtlich ein. Die Einsatzkräfte agieren derzeit an der Unfallstelle. Später mehr.