Tag Archiv: Hirschaid

DLRG Ortsverband Bamberg-Gaustadt: Keine Pause im Hochwassereinsatz

Die Hilfskräfte des DLRG-Ortsverbandes Bamberg-Gaustadt waren zu Wochenbeginn im südbayerischen Hochwassergebiet um Deggendorf / Fischerdorf im Einsatz. Die Mitglieder des Ortsverbands kamen in der Nacht auf Donnerstag aus dem südbayerischen Flutgebiet zurück. Nach einem Personaltausch ist der Ortsverband bereits gestern um 22.00 Uhr wieder ausgerückt, nach Schönebeck in Sachsen Anhalt. Das oberfränkische Kontingent umfasst insgesamt 49 DLRG – Einsatzkräfte. Die Leitung hat Alexander Nelkel (DLRG Wunsiedel). Am Freitagmorgen trafen die Kräfte an der Elbe ein.

Die Einheiten aus Wunsiedel, Staffelstein, Münchberg, Kronach, Weißenstadt, Hirschaid, Bayreuth, Hof, Bamberg und Küps richteten in Schönebeck Ihren
Bereitstellungsraum ein, machten eine Ortserkundung und führten eine Lagebesprechung durch, bevor sie Einsatzaufträge von der örtlichen Einsatzleitung übernahmen.

Angefordert waren hautsächlich Boote unterschiedlichen Typs. So führt der Zug sowohl kleine Hochwasserboote zum fahren in überfluteten Städten, aber auch große und leistungsstarke Boote zum fahren in Starkströmung mit.

Fotos – bereitgestellt von den oberfränkischen Hilfskräften – gibt es auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/fb.tvo!

 


 

 

Hirschaid: Versuchte Brandstiftung – Zeugen gesucht!

Glimpflich endete eine Brandstiftung durch Unbekannte am Dienstagabend in der Wiesenstraße von Hirschaid im Landkreis Bamberg. Die Täter hatten eine entzündete Rauchfackel in ein gekipptes Fenster eines Wohnanwesens gelegt und waren anschließend geflüchtet. Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass kein Brand ausbrach und auch niemand zu Schaden kam. Die Kriminalpolizei Bamberg sucht nun Zeugen.

Nachbar warnt rechtzeitig

Ein Nachbar entdeckte gegen 21.40 Uhr den Rauch bei dem Einfamilienhaus und verständigte die Bewohner des Anwesens. Diesen gelang es die brennende Fackel zu löschen. Glücklicherweise griffen die Flammen nicht auf Gegenstände im angrenzenden Raum über, allerdings beschädigte die große Hitze den Fensterrahmen.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat am Dienstagabend, gegen 21.40 Uhr, Wahrnehmungen im Bereich der Wiesenstraße gemacht?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten?
  • Wem sind Personen aufgefallen, die pyrotechnische Gegenstände, ähnlich Bengalischer Feuer, abgebrannt haben?

 

Die Polizei warnt eindringlich vor der unsachgemäßen Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen. Nicht nur die Brandgefahr, sondern auch die teilweise extrem hohen Temperaturen, die beim Abbrennen auftreten, sind äußerst gefährlich.

 


 

 

Hirschaid: Hund vergiftet

Präparierte Fleischstücke legte im Verlauf der vergangenen Woche ein Unbekannter an der Staatsstraße zwischen Röbersdorf und Erlach aus, um anscheinend Tiere zu vergiften. Bislang wurde bei der Polizei ein Fall bekannt, wonach ein Hund eines dieser Fleischstücke gefressen hat. Der Hundehalter begab sich mit seinem Tier umgehend in tierärztliche Behandlung, so dass sich der Hund zwischenzeitlich wieder auf dem Weg der Besserung befindet. Zeugen bzw. weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Diensthundegruppe Bamberg unter der Tel. 0951/9331-1505 in Verbindung zu setzen.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10