Tag Archiv: Supermarkt

© Polizeidirektion Hannover

Supermarkt-Raubüberfälle: Spur führt nach Niedersachsen

Die Raubüberfälle auf drei oberfränkische Supermärkte in Hof, Kulmbach und Pegnitz in den letzten zwei Wochen gehen auf das Konto eines gewalttätigen Serientäters. Das teilte die Polizei am Mittwochmittag (17. Juni) mit. DNA-Analysen ergaben, dass es sich um einen gesuchten Mann handelt, der bei einem Überfall in Hannover im Dezember 2014 einen Kunden erschoss.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolfoto

Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Netto-Supermarkt überfallen!

Nach dem gestrigen Überfall auf einen Lidl-Markt in Kulmbach wurde am Donnerstagabend (11. Juni) ein Netto-Supermarkt in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) überfallen! Auch hier schlug der Täter wieder kurz vor Ladenschluss gegen 20:00 Uhr zu.

Weiterlesen

Kulmbach: Raubüberfall auf Lidl-Supermarkt

Ein Raubüberfall ereignete sich am Mittwochabend (10. Juni) in Kulmbach. Mit einer Schusswaffe bedrohte ein unbekannter Mann die Kassiererin des Lidl-Marktes in der Albert-Ruckdeschel-Straße und forderte Geld. Mit mehreren hundert Euro gelang dem Räuber kurz darauf mit einem Fahrrad die Flucht!

Weiterlesen

© Jakob Reuter, TVO

Hof: Bewaffneter Überfall auf Supermarkt

Ein Großaufgebot der Polizei fahndet derzeit in Hof nach einem bewaffneten Räuber. Der Unbekannte überfiel am Mittwochabend (3. Juni) gegen 20:00 Uhr einen Discounter in der Hofer Christoph-Klauß-Straße. Der Mann floh ohne Beute. Die Polizei warnt, den Täter anzusprechen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Neustadt b. Coburg: Killerspinne in der Bananenkiste?

Zu einem Spinnenalarm kam es am Samstagnachmittag in einem Neustadter Einkaufsmarkt. Kurz vor 14:00 Uhr informierte die Filialleiterin des Geschäftes die Polizeiinspektion Neustadt, dass beim Ausräumen eines am frühen Morgen angelieferten Bananenkartons eine Spinne festgestellt wurde und vermutete hierbei eine sogenannte giftige „Bananenspinne“.

Weiterlesen

© Symbolfoto / Archiv

Bayreuth: Testeinkäufer beobachtet versuchten Betrug im Supermarkt

In einem Supermarkt in der Innenstadt fiel einem Testeinkäufer eine junge Frau auf, welche Waren umtauschen wollte. Da keine Quittungen vorhanden waren, lehnte der Marktleiter die Rücknahme der Waren jedoch ab. Der Testeinkäufer bekam das mit, dachte sich aber nichts weiter dabei, bis er zu einem anderen Markt der gleichen Kette in der Altstadt fuhr. Dort tauchte zufälligerweise kurze Zeit später die gleiche Frau auf und wollte wieder Waren umtauschen. Da ihm das verdächtig vorkam, informierte der Testeinkäufer den dortigen Marktleiter. Die Frau wurde festgehalten bis die Polizei da war. Die Streife nahm vor Ort den Sachverhalt auf und brachte die 24-jährige Täterin zur Dienststelle.

Der Testeinkäufer konnte ebenfalls ein Fahrzeug beobachten, aus dem die Frau ausgestiegen ist. Das Kennzeichen übermittelte er der Einsatzzentrale. Noch vor Eintreffen der Streife fuhr der Pkw vom Gelände des Supermarkts. Daraufhin wurde ein Fahndung veranlasst, die bereits nach kurzer Zeit erfolgreich war. Nur wenige hundert Meter vom Tatort entfernt konnte der Wagen gestoppt werden. Nachdem der 23-jährige Fahrer die Fahrertür öffnete, fiel schon das erste Diebesgut aus dem Fahrzeug. Die Beamten stellten fest, dass der Pkw komplett mit neuverpackter Ware beladen war. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen.

Nach bisherigen Ermittlungen wurden Waren aus Supermärken im Wert von ca. 8000 Euro sichergestellt. Ebenfalls konnte Bargeld im unteren vierstelligen Bereich sichergestellt werden. Nach umfangreicher Sachbehandlung durch ein Team der Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt wurde das junge Pärchen vorerst wieder entlassen.  Die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt führt weitere arbeitsintensive Ermittlungen durch. Es liegt der Verdacht des gewerbsmäßigen Ladendiebstahls und Betrugs vor.

 



 

© Foto: Reporter24

Heinersreuth (Lkr. Bayreuth): Bus stürzt auf Supermarkt-Parkplatz

Auf der Bundesstraße B85 verunglückte am Dienstagvormittag bei Heinersreuth (Landkreis Bayreuth) ein Bus. Das Gefährt kam auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab und stürzte auf den Parkplatz eines Supermarktes. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Im Bus waren keine Fahrgäste.

Weiterlesen

Buttenheim (Lkr. Bamberg): Supermarkträuber geschnappt

Innerhalb kurzer Zeit gelang es Beamten der Kripo Bamberg den Raubüberfall auf einen Supermarkt in Buttenheim im Landkreis Bamberg Ende November aufzuklären. Nach intensiven Ermittlungen und dem Geständnis einer Beteiligten, konnten die Polizisten insgesamt zwei Männer und eine Frau als tatverdächtige Räuber überführen. Ein 22-Jähriger sitzt bereits in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

Buttenheim (Lkr. Bamberg): Raubüberfall auf Supermarkt

Mit den Tageseinnahmen in Höhe eines vierstelligen Eurobetrages entkamen am Donnerstagabend (27. November) zwei unbekannte Räuber nach einem Überfall auf einen Supermarkt in Buttenheim (Landkreis Bamberg). Zwei Angestellte des Marktes kamen mit dem Schrecken davon. Eine Großfahndung der Polizei verlief bislang ergebnislos.

Weiterlesen

Kirchehrenbach (Lkr. Forchheim): Einbruch in Supermarkt!

Am frühen Donnerstagmorgen (18. September) gelang es Unbekannten, in einen Supermarkt in der Hauptstraße einzubrechen. Sie entwendeten Waren im Wert von 20.000 Euro und richteten außerdem einen Sachschaden im vierstelligen Bereich an. Die Bamberger Kripo ermittelt.

Weiterlesen

Selb: Bulgarisches Diebesquartett gefasst

Am Dienstagnachmittag (28. Januar) ging den Polizisten in Selb eine vierköpfige Diebesbande ins Netz. Die zwei Bulgarinnen und ihre zwei männlichen Landsleute sitzen nach mehrfachen Handtaschendiebstählen in Einkaufsmärkten inzwischen hinter Gitter. In ihren Überfällen hatten die vier Bulgaren immer die gleiche Vorgehensweise: Während die zwei Männer in ihrem Auto auf Parkplätzen von diversen Einkaufsmärkten warteten, hielten die Damen in den Märkten Ausschau nach ihren Opfern. Vorwiegend ältere Menschen. Eine der beiden lenkte dann das ausgewählte Opfer ab und gleichzeitig klaute ihre Komplizin Geldbeutel und Wertsachen aus der Handtasche.

 

Anschließend verließen die beiden schnellstmöglich den Laden und fuhren mit ihren Männern davon, noch bevor die Leittragenden den Diebstahl bemerkten. Am Dienstag beobachtete genau diesen Vorgang die Selber Polizei. Ein Auto mit bulgarischem Kennzeichen stand auf dem Supermarktparkplatz in der Unterweißenbacher Straße. Die Polizisten überraschten das Quartett und kontrollierten und durchsuchten  sowohl die Personen als auch das Auto. Anschließend wurden alle vier Personen festgenommen. Zurzeit prüfen die Kripo und die Staatsanwaltschaft inwieweit die Bande noch für weitere Diebstähle, möglicherweise auch außerhalb von Oberfranken, in Frage kommt.

 


 

 

123456