Tag Archiv: Unbekannte

© Polizeiliche Kriminalprävention

Weidhausen bei Coburg: Hund verschreckt Täter & verhindert Einbruch!

Über ein gewaltsam geöffnetes Fenster versuchten am Montagnachmittag (18. Februar) bislang noch Unbekannte in ein Haus, Nähe des Sportplatzes in Weidhausen bei Coburg, einzubrechen. Offenbar verschreckten die Täter das Hundegebell, woraufhin sie die Flucht ergriffen. Die Kriminalpolizei Coburg sucht nun nach Zeugen. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Unbekannte stehlen Bus im Wert von 50.000 Euro!

Bislang noch Unbekannte entwendeten in der Nacht von Sonntag auf Montag (10. – 11. Februar) auf dem Gelände eines Reiseunternehmers im Bayreuther Logistikpark einen grauen Reisebus mit 22 Sitzen. Die Kripo Bayreuth nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

70.000 Euro Schaden in Oberkotzau: Unbekannte knacken Geldautomaten!

In der Nacht zum Sonntag (10. Februar) brachen Unbekannte in Oberkotzau (Landkreis Hof) in eine Bank ein und verursachten dabei hohen Sachschaden. Hierbei brachen die Täter Geldautomaten auf und entwendeten eine größere Summe Bargeld. Die Kripo Hof nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Plankenfels: Ehepaar wird Opfer von Gewinnspiel-Betrug!

Ein Ehepaar aus Plankenfels im Landkreis Bayreuth wurden am Dienstag (05. Februar) Opfer von Telefonbetrügern. Den bislang noch unbekannten Tätern gelang es Steam-Codes im Wert von mehreren Hundert Euro zu ergaunern. Die oberfränkische Polizei warnt die Bevölkerung und gibt Verhaltenshinweise.

Ehepaar zahlt über Steam-Karten mehrere Hundert Euro

Am Montagabend (04. Februar) erhielt das Paar einen Anruf, dass sie bei einem Gewinnspiel einen höheren Geldbetrag gewonnen hätten. Den darauffolgenden Tag meldete sich ein vermeintlicher Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma, der angab, dass für den Transport des Geldes und für die nötige Versicherung mehrere Hundert Euro benötigt werden. Das Geld sollte über Steam-Karten gezahlt werden, deren Nummerncodes das Ehepaar an den vermeintlichen Mitarbeiter übermitteln sollte.

Polizei ermittelt gegen die Täter

Nach Eingang der Zahlung wollten die Betrüger noch mehr Geld ergaunern. Das Paar wandte sich daraufhin misstrauisch an die Polizei Bayreuth, die nun wegen Betrug ermittelt.

Polizei warnt die Bürger

Betrugsmaschen dieser Art sind der Polizei bereits bekannt. Den Opfern wird durch die Täter vorgegaukelt, dass sie bei einem Gewinnspiel gewonnen hätten und zur Übergabe des Geldes in Vorkasse gehen müssen. Die oberfränkische Polizei rät deshalb:

  • Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben!
  • Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Gebühren, wählen Sie keine gebührenpflichtigen Sondernummern (z. B. mit der Vorwahl 0900..., 0180..., 0137...).
  • Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern, Adressen, Kontodaten, Kreditkartennummern oder Ähnliches.
  • Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. Notieren Sie sich Alles.
  • Kontrollieren Sie mindestens einmal im Monat Ihre Kontoauszüge und Ihre Telefonrechnung.
  • Lassen Sie unberechtigte Abbuchungen rückgängig machen. Abbuchungen können Sie innerhalb einer bestimmten Frist problemlos widersprechen. Wenden Sie sich dazu unverzüglich an Ihren Bankberater.
  • Kontaktieren Sie im Zweifel die Polizei.
Aktuell-Beitrag vom Donnerstag (07. Februar 2019)
Oberfranken: Trickbetrügereien nehmen immer mehr zu
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Tätlicher Angriff in Bamberg: Unbekannter tritt 30-Jährigen gegen den Kopf

Am frühen Sonntagmorgen (3. Februar) kam es zu einer verbalen und schließlich körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 30-Jährigen und zwei Unbekannten am Zentralen Omnibusbahnhof in der Promenadenstraße in Bamberg. Die Polizei sucht nun nach den beiden unbekannten Männern und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kulmbach: Betrüger ergaunern fünfstelligen Betrag bei einem Ehepaar!

Am Dienstag (29. Januar) ergaunerten Unbekannte mittels des Enkeltricks bei einem älteren Ehepaar im Kulmbacher Stadtteil Mangersreuth einen fünfstelligen Eurobetrag. Die Kripo Bayreuth übernahm die Ermittlungen und bitten die Bevölkerung um Mithilfe. Wir berichteten bereits am gestrigen Dienstag über mehrere Enkeltrick-Anrufe im Raum Kulmbach. Weiterlesen
© Polizei

Regnitzlosau: Unbekannte zapfen 650 Liter Diesel ab!

Im Zeitraum zwischen Donnerstag (17. Januar) und Mittwoch (23. Januar) zapften bislang noch Unbekannte auf dem Gelände einer Baufirma in Regnitzlosau (Landkreis Hof) bei vier abgestellten Lastwägen mehrere hundert Liter Diesel ab. Die Polizei Rehau nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet aus der Bevölkerung um Mithilfe. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbrüche in Grub am Forst: Unbekannte hinterlassen 30.000 Euro Schaden!

In der Nacht von Montag auf Dienstag (21. / 22. Januar) brachen bislang noch Unbekannte in zwei Firmen und in eine Gastwirtschaft in der Rohrbacher Straße in der Coburger Gemeinde Grub am Forst ein. Auf der Suche nach Bargeld hinterließen die Täter einen Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Polizei Coburg sieht nach derzeitigem Ermittlungsstand einen Zusammenhang zu weiteren Einbrüchen in Ebersdorf (Landkreis Coburg). Weiterlesen
© TVO

Nach Millionen-Juwelierraub in Bamberg: Kripo sucht zwei weitere Fahrzeuge

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg zu dem Einbruch in ein Juweliergeschäft in der vergangenen Woche dauern an. Die Ermittler bitten jetzt insbesondere um Hinweise zu einem schwarzen Fahrzeug mit britischen Kennzeichen und einer weißen Limousine mit nicht näher bezeichneten ausländischen Kennzeichen.

Einbrecher flüchteten mit zwei Fahrzeugen

Nach dem Einbruch am frühen Montagmorgen (14. Januar) der vergangenen Woche flüchteten die Einbrecher mit einem entwendeten Mazda CX5 zunächst in die Hainstraße. Dort ließen sie das Tatfahrzeug stehen und fuhren vermutlich mit einem weiteren gestohlenen Mazda über Strullendorf nach Hirschaid, wo sich drei der Männer am Bahnsteig aufhielten und mindestens einer von ihnen in den Zug in Richtung Nürnberg einstieg.

Polizei sucht schwarzen Vauxhall und weiße Limousine

Im Zuge der bisherigen Ermittlungen ergaben sich jetzt Hinweise, dass die Tätergruppe am Sonntag vor dem Einbruch möglicherweise mit einem schwarzen Vauxhall, ähnlich einem Opel Vectra, mit britischen Kennzeichen unterwegs war. Das Fahrzeug dürfte auch rechtsgelenkt sein. Auch eine weiße Limousine, ähnlich einem Audi A4, mit nicht näher bezeichneten ausländischen Kennzeichen wird im Vorfeld der Tat mit den Einbrechern in Verbindung gebracht.

Ermittler hoffen auf Zeugenhinweise

Die Kriminalpolizei Bamberg bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wer hat am Sonntag (13. Januar) im Raum Strullendorf und Hirschaid das schwarze Fahrzeug mit den britischen Kennzeichen gesehen?
  • Wer hat zu der Zeit die weiße Limousine, ähnlich einem Audi A4, gesehen und kann gegebenenfalls ergänzende Hinweise zu dem Fahrzeug geben?
  • Wer kann Angaben über die Personen in den Fahrzeugen machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 entgegen.

Videos zum Millionen-Juwelierraub
Bamberg: Fluchtauto nach Juwelier-Einbruch gefunden!
Spektakulärer Diebstahl in Bamberg: Täter fahren mit Pkw in ein Juweliergeschäft
Weitere Informationen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbruch in Bayreuth: Unbekannte lösen Alarm aus!

In der Nacht zum Sonntag (20. Januar) scheiterte der Versuch eines Einbruchs in einen Einkaufsmarkt im Industriegebiet in Bayreuth-Nord. Die Täter verschwanden unerkannt davon, nachdem der Alarm des Gebäudes losging. Die Kriminalpolizei Bayreuth nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbruch in Bayreuth: Unbekannte kommen mit Tresor davon!

Zu einem Einbruch in einer Firma in der Weiherstraße in Bayreuth kam es in der Nacht zum Freitag (18. Januar), bei der bislang noch Unbekannte ein Tresor entwendeten. Die Kripo Bayreuth nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet aus der Bevölkerung um Mithilfe. Weiterlesen

Einbruch bei einem Bamberger Juwelier: Täter stehlen Schmuck & Uhren in Millionenhöhe!

UPDATE (11:00 Uhr):

Die Ermittlungen zum Juwelier-Einbruch am heutigen Montagmorgen in Bamberg laufen auf Hochtouren. Laut Polizeimeldung ist derzeit bekannt, dass die Täter ein weiteres Fahrzeug der Marke Mazda CX5 in der Innenstadt entwendeten. Zudem fanden Mitarbeiter des Wasserschifffahrtsamts im Bereich der Strullendorfer Kläranlage Rücksäcke mit Aufbruchswerkzeugen. Die Täter sollen Schmuck und Uhren in Millionenhöhe erbeutet haben.

Unbekannte entwenden weiteres Fahrzeug

Neben dem bereits aufgefundenen und in Strullendorf entwendeten Mazda CX5 dürften die Einbrecher wohl auch ein baugleiches Fahrzeug gestohlen haben. In der Herzog-Max-Straße, nahe der Ottostraße, fehlt seit Sonntagabend (13. Januar) ein brauner Mazda CX5 mit den amtlichen Kennzeichen BA - V 769. Auf Grund des zeitlichen und räumlichen Zusammenhangs gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass auch dieses Fahrzeug von den Tatverdächtigen gestohlen wurde.

Rücksäcke mit Aufbruchswerkzeugen und leeren Schmuckbehältnissen gefunden

Mitarbeiter des Wasserschifffahrtsamts fanden am Montagmorgen bei routinemäßigen Arbeiten an dem Rechen vor dem Düker am Main-Donau-Kanal (Wasserlauf des Ziegenbachs unter dem Kanal) - nahe der Kläranlage Strullendorf - Rucksäcke mit Aufbruchswerkzeug und leeren Schmuckbehältnissen. Die Rücksäcke könnten in Strullendorf in den Ziegenbach geworfen worden sein. Laut BR bewegt sich der Wert der erbeuteten Schmuckstücke in Millionenhöhe. Die Polizei bestätigte diese Anfrage von TVO. Eine genaue Summe ist aber noch unbekannt.

Polizei bittet um Mithilfe:

  • Wer hat in Strullendorf im Bereich der Brücken über den Ziegenbach Beobachtungen gemacht?
  • Wer hat in der Herzog-Max-Straße, nahe der Ottostraße, verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
  • Wer hat den Mazda CX5 mit dem amtlichen Kennzeichen BA-V769 in der Nacht gesehen?

 

Zeugen, die sachdienliche Hinweise wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 0951 / 91 29 491 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Aktuell-Beitrag vom Montag (14. Januar)
Spektakulärer Diebstahl in Bamberg: Täter fahren mit Pkw in ein Juweliergeschäft

ERSTMELDUNG (09:15) Uhr:

Zu einem schadensträchtigen Diebstahl kam es am Montagmorgen (14. Januar) am Grünen Markt in Bamberg, bei dem Unbekannte mit einem gestohlenen Fahrzeug in einem Juwelierladen Uhren und Schmuck entwendeten. Das Fahrzeug, welches zuvor in Strullendorf (Landkreis Bamberg) entwendet worden war, konnten die Beamten verlassen wieder auffinden. Die Polizei Bamberg bittet für die Ermittlungen um Mithilfe aus der Bevölkerung. 

Großfahndung nach den Dieben mit Hubschraubereinsatz

Gegen 4:00 Uhr am Morgen fuhren die Unbekannten mit dem roten Mazda CX5 mit dem Kennzeichen BA-B 1515 rückwärts in das Juweliergeschäft. Drei Männer drangen vermummt in den Laden ein und brachen dabei sämtliche Vitrinen und Ausstellungsbehältnisse auf. Mit der Beute flüchteten die Diebe schließlich davon. Die Polizei leitete daraufhin eine Großfahndung mit Polizeihubschraubereinsatz nach den Dieben ein. Den ersten Erkenntnissen nach handelt es sich bei den Tätern um vier Männer.

Anwohner entdeckt Tatfahrzeug

Kurz vor 6:00 Uhr morgens entdeckte ein Anwohner in der Hainstraße, nahe dem Schönleinsplatz in Bamberg, den verlassenen roten Mazda CX5. Laut Polizei wurde der Wagen in der Nacht vor einem Anwesen in der Bahnhofstraße in Strullendorf entwendet. Wie die Täter von der Hainstraße flüchteten ist bislang unbekannt. Laut Polizei entstand bei dem Diebstahl ein Sachschaden von 20.000 Euro.

Polizei sucht nach Zeugen

  • Wer hat am Sonntagabend bzw. in der Nacht zum Montag in der Bahnhofstraße in Strullendorf verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge beobachtet?
  • Wer hat den roten Mazda CX5 mit den amtlichen Kennzeichen BA-B1515 in der Nacht gesehen?
  • Wer hat am frühen Morgen in der Hainstraße nahe dem Schönleinsplatz das Fahrzeug und die Personen beobachtet?
  • Wer hat dort eventuell parkende Fahrzeuge mit auswärtigen oder ausländischen Kennzeichen gesehen?

 

Zeugen, die sachdienliche Hinweise wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 0951 / 91 29 49 1 mit der Kripo Bamberg in Verbindung zu setzen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Unbekannte schlagen 35-Jährigen mit einem Baseballschläger zusammen!

Ein 35-jähriger Mann wurde Samstagnacht (5. Januar) im Gewerbegebiet in der Geisfelder Straße in Bamberg von drei Unbekannten angegriffen. Dabei schlug einer der drei Männer mit einem Baseballschläger zu. Die Kripo Bamberg übernahm die Ermittlungen und bittet die Bevölkerung bei der Suche nach Zeugen um Mithilfe. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Neustadt bei Coburg: Drei Männer greifen 34-Jährige an!

Drei unbekannte Männer forderten am Dienstagabend (18. Dezember) das Bargeld sowie das Handy einer 34-Jährigen in Neustadt bei Coburg. Dabei wurde die Frau auch körperlich angegangen. Ohne Beute suchten die Täter dann das Weite. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt. Weiterlesen
© Polizei

Trunstadt: Mädchen wird im eigenen Haus von Unbekannten überrascht!

Geschockt war ein 15-jähriges Mädchen, nachdem sie zwei Unbekannte am Dienstagmittag (11. Dezember) im eigenen Hausflur in Trunstadt (Landkreis Bamberg) erwischte. Das Mädchen hörte zuvor die Tür des Hauses aufgehen. Die Polizei fahndet derzeit nach dem Pärchen. Weiterlesen
1 2 3 4 5 6 7