A70 / Scheßlitz: Unbekannte werfen Gegenstände auf die Fahrbahn!

Wie die Polizei heute Mittag (14. November) mitteilte, standen bislang drei Unbekannte am Sonntagmittag (10. November) auf einer Autobahnbrücke der A70 bei Scheßlitz im Landkreis Bamberg und schmissen unbekannte Gegenstände auf vorbeifahrende Fahrzeuge. Das Auto eines 55-Jährigen wurde hierbei beschädigt. Die Kripo Bamberg übernahm die Ermittlungen hinsichtlich eines versuchten Tötungsdeliktes.

55-Jähriger kommt mit einem Schrecken davon

Gegen 12:20 Uhr befuhr der 55-Jährige mit seinem Skoda die A70 in westlicher Richtung. Kurz bevor er durch die Brücke zwischen der Anschlussstelle Scheßlitz und dem Rastplatz „Giechburgblick“ fuhr, stellte er drei Personen auf der Brücke fest und vernahm kurz darauf einen lauten Knall, woraufhin seine Windschutzscheibe beschädigt wurde. Der 55-Jährige hielt beim nächsten Rastplatz an und kam mit einem Schrecken davon.

55-Jähriger beobachtet im Rückspiegel die flüchtenden Täter

Im Rückspiegel konnte der 55-Jährige noch sehen, wie drei Personen in Richtung Wiesengiech flüchteten. Eine Fahndung der Polizei nach den Tätern verlief erfolglos. Zu den drei Unbekannten liegt nur eine vage Täterbeschreibung vor.

Personenbeschreibung:

  • Circa zwischen 20 und 25 Jahre alt
  • Zwei Täter waren mindestens 180 Zentimeter groß
  • Einer der beiden größeren Täter war kräftiger gebaut
  • Der dritte Täter war kleiner und schmächtiger gebaut
  • Zwei von den drei Tätern trugen dunkle Kapuzenpullover

 

Zeugen, mit sachdienlichen Hinweisen, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 0951 / 91 29 491 bei der Kripo Bamberg zu melden.



Anzeige