© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

B173 / Zeyern: Biker bei Frontalcrash schwer verletzt

Zu einem schweren Motorradunfall kam es am Donnerstagnachmittag (28. September) auf der Bundesstraße B173. Hierbei erlitt ein 30-jähriger Biker schwerste Verletzungen. Darüber hinaus entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

Überholmanöver misslingt

Gegen 13:45 Uhr befuhr der 30-jährige Biker mit seiner Maschine die B173 von Erlabrück in Richtung Zeyern (Landkreis Kronach). Auf einem geraden Streckenabschnitt versuchte er einen vor ihm fahrenden Lkw zu überholen. Er übersah jedoch den entgegenkommenden Pkw eines 37-Jährigen aus Steinwiesen (Landkreis Kronach).

Biker bei Crash über das Auto geschleudert

Als er zum Überholen ausscherte, kam es zum Frontalzusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Motorrad. Der Biker wurde durch den Aufprall über den Pkw geschleudert und blieb schwerverletzt auf der Fahrbahn liegen. Nach der Erstversorgung am Unfallort wurde der 30-Jährige per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus abtransportiert. Der Autofahrer wurde leicht verletzt.

Unfallschaden in Höhe von 12.000 Euro

An dem Motorrad entstand ein Totalschaden. Der Gesamtsachschaden betrug rund 12.000 Euro. Die B173 war für die Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn für 90 Minuten komplett gesperrt.

 



Anzeige