© TVO / Symbolbild

Bad Staffelstein: 39-Jähriger beleidigt, bespuckt und greift Einsatzkräfte an!

Zunächst verbal und schließlich körperlich angegriffen wurde die Polizei in den frühen Morgenstunden des Freitags (23. November) von einem 39-Jährigen, der im weiteren Verlauf noch in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Alarmiert wurden die Beamten zuvor in eine Gaststätte in der Bahnhofstraße in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels), bei der Gäste in Streit gerieten. 

39-Jähriger beleidigt und greift die Polizei an

Die Polizei traf den äußerst aggressiven 39-Jährigen vor dem Lokal an, der dabei war, zurück in die Gaststätte zu gehen. Nachdem die Beamten ihn ansprachen, fing er an die Polizei zu beleidigen und schlug um sich herum. Während die Polizei gegen den 39-Jährigen Widerstand leistete wurde dabei der Dienstwagen beschädigt. Der Schaden lag bei 500 Euro.

39-Jähriger bespuckt Rettungskräfte

Im weiteren Verlauf des Einsatzes erlitt der 39-Jährige plötzlich einen Krampfanfall, woraufhin er von den eintreffenden Rettungskräften in das Krankenhaus Coburg gebracht wurde. Im Rettungswagen versuchte der Mann sich schließlich erneut zu wehren und bespuckte die Einsatzkräfte.

2,21 Promille ergibt Bluttest

Im Klinikum wurde der 39-Jährige einer Blutentnahme unterzogen woraus sich ein Wert von 2,21 Promille ergab. Nun muss er sich wegen tätlichen Angriffen auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen Beleidigung und Bedrohung strafrechtlich verantworten.



Anzeige