© Andreas Heuberger, TVO

Landkreis Bayreuth: Einbruchserie in mehrere Kirchen

Seit Anfang Oktober beschäftigt eine Einbruchsserie in mehrere Kirchen im Fichtelgebirge die Polizei. Insgesamt schlugen die Diebe bereits fünf Mal zu. Die Polizei ermittelt.

Gewaltsamer Einbruch in Gotteshäuser

Der Sachschaden der Raubzüge beläuft sich auf aktuell 5.500 Euro. Dabei erbeuteten die Diebe lediglich 110 Euro. Die Täter gingen immer nach dem selben Muster vor. Sie verschafften sich gewaltsam Zutritt zu den Gotteshäusern und durchsuchten die Kirchen anschließend nach Bargeld. An Kunstobjekten hatten die Einbrecher jedoch kein Interesse.

Erster Einbruch in Weidenberg

Der erste Einbruch ereignete sich in der Nacht zum 8. Oktober, als die Diebe in die katholische Kirche in Weidenberg (Landkreis Bayreuth) einstiegen. Am 14. Oktober folgten Einbrüche in den Gotteshäusern in Warmensteinach (Landkreis Bayreuth). Zuletzt brachen die Diebe am Montag (26. Oktober) in die Pfarrkirche von Fichtelberg (Landkreis Bayreuth) und in die Pfarrkirche St. Johannis in Mehlmeisel (Landkreis Bayreuth) ein. Auch hier war der angerichtete Schaden um ein vielfaches höher als die Beute.

Polizei sucht Zeugen

Wer Hinweise zu den Einbrüchen geben kann, möchte sich bitte mit der Polizeiinspektion Bayreuth Land unter der Telefonnummer 0921 / 5062230 in Verbindung setzen.

 

 



 



Anzeige