© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Landkreis Kulmbach: Wintereinbruch führt zu zahlreichen Unfällen!

Zehn Unfälle und erhebliche Verkehrsbehinderungen durch hängengebliebenen Lkw: So liest sich die Bilanz der Kulmbacher Polizei zum ersten Wintereinbruch im Landkreis Kulmbach in dieser Saison. Glücklicherweise kam es zu keinen Personenschäden.

Zu schnell auf schneeglatter Fahrbahn

Am heutigen Vormittag kam es im und um das Kulmbacher Stadtgebiet sowie im Bereich Mainleus zu insgesamt zehn Unfällen. Hierbei blieb es jeweils bei Blechschäden. Auf den schneebedeckten Fahrbahnen rutschten insgesamt fünf Fahrzeuge, aufgrund der nicht angepassten Geschwindigkeit, in den Straßengraben beziehungsweise gegen und die Leitplanke. Weiterhin kam es zu einem Auffahrunfall sowie zu Kollisionen mit geparkten Fahrzeugen. Der gesamte Sachschaden belief sich auf über 30.000 Euro.

Stau auf der B85

Ein an der Steigung bei Forstlahm gestrandeter Lkw blockierte – von Bayreuth kommend – die Bundesstraße B85. In diesem Bereich kam es am Dienstagmorgen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.



Anzeige