© TVO / Symbolbild

Neida: Straße wird durch Wasserrohrbruch zur Eisfläche

In der Nacht auf den Donnerstag (25./26. Januar) wurde eine Straße in Neida (Landkreis Coburg) durch einen beschädigten Unterflurhydranten über einen längeren Zeitraum hinweg geflutet. Das Was verwandelte sich in eine große Eisfläche.

Schaden an einem Unterflurhydranten

Aus einem Unterflurhydranten im Meederweg in Neida schoss in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, über mehrere Stunden hinweg, eine größere Menge Wasser auf die Straße und fror aufgrund der eisigen Witterungsbedingungen großflächig an.

Hauptwasserleitung abgedreht und Salz gestreut

Um den Schaden an der Wasserleitung beheben zu können wurde am Donnerstag, in den frühen Morgenstunden, die Hauptwasserleitung der Gemeinde Neida abgedreht. Um die Sicherheit des Straßenverkehrs gewährleisten zu können, wurde die Straßenmeisterei mit dem großflächigen Abstreuen der vereisten Straße beauftragt.



Anzeige