© Lucas Drechsel / Symbolbild

Pettstadt: Scheune wird ein Raub der Flammen

In der Nacht zum Montag (09. Januar) geriet in Pettstadt (Landkreis Bamberg) eine Scheune in Brand. Das Feuer entstand möglicherweise in einer Biotonne und verursachte einen hohen Sachschaden.

Vermutlich fing nicht erkaltete Asche wieder Feuer

Rund 80 Feuerwehrleute aus Reundorf, Röbersdorf, Pettstadt und Hirschaid mussten in der Nacht, gegen 01:45 Uhr, zu einem Brand einer Scheune in der Bachgasse in Pettstadt ausrücken. Vermutlich noch nicht erkaltete Asche, welche in der Biotonne entsorgt wurde, entzündete sich wieder. Das Feuer setzte darauf das Scheunentor in Brand und griff auf das Dach der Scheune über.

Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern

Glücklicherweise konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr ein weiteres Ausbreiten des Brandes verhindert werden, so dass nur ein Teil des Dachstuhles ein Raub der Flammen wurde. Der entstandene Schaden wird auf ungefähr 30.000 Euro geschätzt



Anzeige