© News5 / Herse

Strullendorf: Seniorin erleidet tödliche Verletzungen

UPDATE

Bei einem Verkehrsunfall in Strullendorf (Landkreis Bamberg) wurde eine 72 Jahre alte Rentnerin am Donnerstag (01. Februar) lebensgefährlich verletzt. Die Rentnerin wurde von einem Pkw erfasst. Wie die Polizei inzwischen mitteilte ist die 72-Jährige infolge ihrer schweren Verletzungen im Krankenhaus verstorben. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Fußgängerin angefahren

Gegen 10:00 Uhr fuhr ein 82 Jahre alter Mann mit seinem Auto auf der Forchheimer Straße in Richtung Bamberg. Zur gleichen Zeit wollte die Frau die Straße auf Höhe des Stockwegs überqueren. Nachdem sie bereits aus Sicht des Fahrzeugführers die linke Fahrspur passiert hatte, erfasste der Wagen die Fußgängerin auf seiner Fahrbahnseite frontal.

72-Jährige verstorben

Die Seniorin blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen und kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Dort verstarb die 72-Jährige in den Mittagsstunden. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

Gutachter soll Unfallursache klären

Zur Klärung der Unfallursache war auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg ein Gutachter vor Ort. Die Ermittlungen hat die Polizeiinspektion Bamberg-Land übernommen. Am Unfallfahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 2.000. Die Forchheimer Straße musste zur Unfallaufnahme vorübergehend gesperrt werden.

ERSTMELDUNG

Eine 72 Jahre alte Frau wurde am Donnerstagvormittag (01. Februar) von einem Pkw erfasst. Laut unbestätigten Informationen zu Folge wollte die Seniorin in Strullendorf eine Straße überqueren, alsi sie plötzlich von einem VW angefahren wurde. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 72-Jährige schwerst verletzt. Sie wurde zur weiteren Behandlung mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Bamberg gebracht. Der Fahrer des Unfallwagens erlitt einen Schock. Nachdem der Unfallhergang noch absolut unklar ist, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die Polizei bei ihren Ermittlungen durch einen Gutachter unterstützt. Die Straße war während der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme komplett gesperrt. Die Feuerwehren aus Strullendorf und Hirschaid leiteten den Verkehr um.