Tag Archiv: Tourismus

© Stadt Bamberg

Tourismus im Landkreis Bamberg: Deutliche Einbußen durch die Corona-Krise

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben den Tourismus im Landkreis Bamberg mit voller Wucht getroffen. Nachdem touristische Reisen und Übernachtungen seit Mitte März nicht mehr möglich waren, resultierten die noch verbliebenen Übernachtungen aus dem Geschäftsreiseverkehr.

Weiterlesen

© Quelle: Tourismuszentrale Fichtelgebirge/F. Trikowski

Urlaubsziel Oberfranken: Tourismus-Boom in der Region

Die Anziehungskraft der oberfränkischen Tourismusregionen ist nach den Lockerungen der Corona-Beschränkungen größer denn je. Eine aktuelle Recherche von Oberfranken Offensiv e.V. hat ergeben, dass gerade in den Naturparks wieder Hochbetrieb herrscht. Wandern, Radfahren und Camping sind besonders gefragt – im Frankenwald hat sich ein neuer Trend durchgesetzt.

„Die Menschen wollen raus in die Natur. Gerade am Ochsenkopf und am Fichtelsee sind die Parkplätze voll“, so Falk Thriemer von der Tourismuszentrale Fichtelgebirge.

Nach Ausgangsbeschränkungen raus in die Natur

Nach den Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen wollen sich die Leute wieder frei bewegen können. Oberfranken bietet mit seinen vielfältigen Tourismusdestinationen genau das Richtige. Ins Fichtelgebirge kommen die Gäste aktuell primär aus Nordbayern und Sachsen. Aber auch viele Oberfranken zieht es in das bestens erschlossene Mittelgebirge. Die Fahrradverleihe sind wieder geöffnet, und so ist auf den Mountainbike-Trails und den Radwegen viel los. Wandern erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit, vor allem. Wandern ohne Gepäck ist „in“.

Frankenwald: Legales „Wild-Campen“ ist der Renner

Der Trend hin zum Urlaub in der freien Wildnis ist auch im Frankenwald zu spüren. Markus Franz, Leiter des Frankenwald Tourismus Service Center: „Statt Sand und Bettenburgen wollen die Leute Wald und Wiesen.“ Die Belegung der drei Trekking-Plätze ist ein deutliches Indiz dafür: Für Juni und Juli sind bereits 200 Buchungen eingegangen. Beim Trekking übernachtet man in einem Zelt mitten in der Natur. Auf ihrer Parzelle gibt es zudem eine Feuerstelle für ein noch ursprünglicheres Feeling. Die Gäste sind meistens junge Leute aus ganz Deutschland. „Die Leute haben auch die Bewegung in der Natur wiederentdeckt“, berichtet Markus Franz. Von Ferienhäusern- und wohnungen wird der Frankenwald per Rad oder zu Fuß erkundet.

© Frankenwald Tourismus Service Center/Markus Franz
© Tourismuszentrale Fränkische Schweiz

Fränkische Schweiz lockt mit Aktivurlaub

Die Fränkische Schweiz ist wieder das Ziel regelrechter Besucherströme. Reinhard Löwisch von der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz: „Vor der Teufelshöhle in Pottenstein oder dem Erlebnisfelsen bilden sich derzeit lange Schlangen.“ Vor allem die Sommerrodelbahn ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Mit rund 12.000 Touren ist die Fränkische Schweiz eines der bedeutendsten Klettergebiete weltweit und damit ein Paradies für Aktivurlauber. Diese bevölkern wieder die Felsen und Trails. Ebenfalls gut besucht sind die Bierwanderungen, auch wenn die Bierwirtschaften teilweise nicht geöffnet haben.

Camping-Boom auch in Corona-Zeiten ungebrochen

Unabhängig von Beschränkungen Urlaub machen – dieser Wunsch beschert den Campingplätzen volle Stellplätze. Georg Spätling, Präsident des Landesverbands der Campingwirtschaft in Bayern: „Momentan sind zwar fast nur die Wohnmobilisten auf den Plätzen, da sie autark sind. Trotzdem ist die Belegung schon sehr gut.“ Allein die 280 Stellplätze in der Fränkischen Schweiz sind im Rahmen der Vorgaben fast vollständig ausgelastet. Diese Tendenz gilt für ganz Oberfranken. Die Besucher kommen zumeist aus Deutschland, etwa zehn Prozent aus dem Ausland.

Radfahren liegt voll im Trend – Oberfranken Offensiv bietet gratis Kartenmaterial

Radfahren ist zu einem Massenphänomen geworden. Einerseits erschließen Senioren Dank E-Bikes längere und anspruchsvollere Touren. Andererseits gibt es in Oberfranken ohnehin für jedes Anforderungsprofil die passenden Routen, seien es Mountainbike-Trails, Rennradrunden, Familienstrecken oder die Radrunde Oberfranken (Verlag Esterbauer GmbH). Oberfranken Offensiv leistet dabei in Kooperation mit dem ADFC einen wichtigen Beitrag. Kostenloses Kartenmaterial gibt es unter www.oberfranken.de im Bereich Aktivregion oder bei Oberfranken Offensiv in der Maximilianstraße 6 in Bayreuth.

© Bayreuth Marketing und Tourismus GmbH

Bayreuth goes USA: Welterbestadt präsentiert sich

Die Welterbestadt Bayreuth hat sich mit dem Markgräflichen Opernhaus beim Tag der offenen Tür der Deutschen Botschaft in Washington präsentiert. Manuel Becher, Geschäftsführer der Bayreuth Marketing und Tourismus GmbH, zeigte sich sehr erfreut von dem hohen Interesse an dem Bayreuther Stand. Weiterlesen
© TVO

Oberfranken: Gästeübernachtungen steigen im ersten Halbjahr kräftig an

Die Zahl der Gästeübernachtungen in Oberfranken ist im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zu vor fünf Jahren kräftig angestiegen. In absoluten Zahlen kamen 270.000 Menschen mehr nach Oberfranken als noch 2013. Dies entsprach für die ersten sechs Monate des Jahres 2018 ein Zuwachs von 13 Prozent. Insgesamt verzeichnete man von Anfang Januar bis Ende Juni 2018 rund 2,4 Millionen Übernachtungsgäste.

Weiterlesen

© HWK Oberfranken

Salzburg / Oberfranken: 1. Platz für fränkische Bierstraße

Erst vor einem Jahr neu auf den Weg gebracht und schon hat sie eine erste internationale Auszeichnung gewonnen: Die Fränkische Bierstraße, die ein Zusammenschluss aller Brauereien in Franken ist, hat am Wochenende den 1. Platz beim beerkeeper award in der Kategorie Tourismus erreicht.

Weiterlesen

© Oberfranken Offensiv

Berlin: Oberfrankentag auf der Grünen Woche

Zahlreiche Vertreter der oberfränkischen Kommunen, der Tourismusverbände und Institutionen folgten der Einladung der beiden Vorsitzenden von Oberfranken Offensiv e.V., Staatsministerin Melanie Huml und Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, zum Oberfrankentag (21. Januar) auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Weiterlesen

© Tourismuszentrale Fränkische Schweiz / Hub

Fränkische Schweiz als beliebte Ferienregion ausgezeichnet

Bei einer Umfrage von „Deutschland Test“ und „ServiceValue“ zu den Top-Reisezielen in Deutschland landete die Fränkische Schweiz in der Kategorie „Mittelgebirge“ unter den Top 10. Das Gebiet wurde nun mit dem Prädikat „Beliebteste Ferienregion“ Mittelgebirge ausgezeichnet.

Weiterlesen

Oberfranken: Weniger Touristen im August 2014

Bayern wird als Urlaubsziel immer attraktiver. Um rund sechs Prozent stieg laut dem Bayrischen Landesamts für Statistik die Anzahl der Übernachtungen und Gästeankünfte aus dem Ausland im Vergleich zum August 2013. Alle Regierungsbezirke verbuchten Zugewinne außer Schwaben und Oberfranken. Hier gingen die Übernachtungszahlen leicht zurück. Weiterlesen
© Tourismuszentrale  Fränkische Schweiz

Forchheim / Fränkische Schweiz: Landrat Ulm leitet Vorsitz

Der Forchheimer Landrat Hermann Ulm ist der neue 1. Vorsitzende der Tourismusorganisation des Gebietsausschusses Fränkische Schweiz. Mit seiner Wahl tritt Ulm die Amtsnachfolge von Ex-Landrat Reinhardt Glauber an. Weiterlesen

Fränkische Schweiz: Artenschutz für Forelle & Co

Die Fränkische Schweiz ist einer der Tourismusmagneten in Oberfranken. Doch das birgt auch Gefahren. Betroffen sind unter anderem Fische, deren Laichverhalten von den zahlreichen Kajakfahrern empfindlich gestört wird. Damit die Forelle weiterhin der Leitfisch der Fränkischen Schweiz bleiben kann, setzte man junge Forellen sowie auch Äschen in die Wiesent aus. Mehr dazu ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.  


 

HWK und Genussregion Oberfranken bilden Genussbotschafter aus

Die ersten 40 Genussbotschafter Oberfrankens haben am 26. März nach einem sechstägigen Lehrgang der Genussregion Oberfranken und der Handwerkskammer ihre Zertifikate erhalten. Insgesamt haben sich 84 Direktvermarkter, Bäckereien, Metzgereien, Gastronomen und Gästeführer zum Lehrgang angemeldet, der den Teilnehmern frische Impulse für den Ausbau der Genussregion Oberfranken an die Hand gibt.

 

Ob die Verkostung von oberfränkischen Spezialitäten, Eventcatering oder Genusstouren durch die Region – Oberfranken bietet ein großes Potenzial um Kulinarik mit Tourismus zu verknüpfen und genau dafür sollen sich die neuen Genussbotschafter einsetzen. Die Lehrgangsteilnehmer sind nun in der Lage, Auskunft über die Vielfalt oberfränkischer Spezialitäten sowie kulinarischer Genussmöglichkeiten zu geben und darüber hinaus auch neue touristische Angebote zu kreieren. Schon jetzt sind die nächsten Genussbotschafter-Lehrgänge Anfang und Ende April voll belegt.

 

Den Teilnehmern werden dann im Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach erneut kreative Ideen präsentiert, wie man Touristen auf den „Geschmack der Region“ bringt. Die Angebote der Genussbotschafter werden übrigens unter www.genussregion.oberfranken.de im Internet veröffentlicht.

 


 

Kronach/München: Wandervideoblog Frankenwald erhält ADAC-Preis

Der “Wandervideoblog (powered by) Frankenwald” hat beim ADAC Tourismuspreis Bayern 2014 den dritten Platz belegt. Seit 2009 zeichnet der ADAC mit dem Preis innovative und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Tourismusprojekte aus. Eine Kamera, zwei Wanderverrückte und viel Spaß in der Natur, diese unterhaltsame Mischung schaffte es im diesjährigen Ranking aufs Treppchen. Unter dem Motto „Mit Humor & Entdeckerlust Wandern erleben“ erscheint seit Januar 2013 dieser oberfränkische Wandervideoblog mit abwechselnden Formaten auf auf den sozialen Plattformen Youtube und Twitter.

Der Frankenwald ist „auf dem richtigen Weg“

„Das Projekt ,Wandervideoblog‘ entstand aus dem Wunsch heraus, Nachhaltiges für den Tourismus in meiner Wanderheimat Frankenwald zu schaffen“, so Torben Andresen, Gründer und Macher des Blogs, der gebürtig aus Schleswig-Holstein stammt. Die Auszeichnung ist für den Projektpartner „Frankenwald Tourismus“ zudem das Ergebnis, dass man sich auf dem richtigen Weg befindet, auf die hohe Outdoor- und Wanderkompetenz des Frankenwalds aufmerksam zu machen.

Gewinner kommt aus dem Chiemgau

Bei der 2014er Auflage dieses Wettbewerbes siegte das Projekt „Ein Dorf im Bankerl Fieber“ (Aschau im Chiemgau) vor dem Projekt „Fass-Nacht in Pleinfeld …vom Bier zum (Schlaf-) Fass“.

 

>>> Externer Link: Hier geht es zum „Wandervideoblog (powered by) Frankenwald“ <<<

 


 

 

Wandervideoblog Frankenwald 3. Sieger beim ADAC Tourismuspreis Bayern 2014

Der „Wandervideoblog (powered by) Frankenwald“ hat beim diesjährigen ADAC Tourismuspreis Bayern den dritten Platz belegt. Seit 2009 zeichnet der ADAC mit dem Preis innovative und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Tourismusprojekte aus. Der Wandervideoblog (http://www.youtube.com/user/wandervideoblog) stellt nach Auffassung der Jury den Frankenwald humorvoll als vielseitiges Reiseziel für Wanderer dar.

Im Zuge der steigenden Konkurrenzsituation im Tourismusbereich ehrt der ADAC mit der Auszeichnung innovative Impulse und Projekte, durch die das touristische Angebotsportfolio Bayerns noch attraktiver wird.

Über 25 Bewerber gab es in diesem Jahr insgesamt. Sieger wurde das „Aschauer Bankerljahr“, ein Projekt, im Zuge dessen im Chiemgau über 150 individuelle und originelle Themenbänke aufgestellt wurden. Der zweite Platz ging an die „Fass-Nacht“ im mittelfränkischen Pleinfeld, dort können Gäste eines Campingplatzes nahe dem Brombachsee in Schlaffässern übernachten.

 


 

 

12