A73 / Strullendorf: Vier Verletzte nach Kollision mehrerer Fahrzeuge!

Zu einem Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen kam es am Montagnachmittag (02. Dezember) auf der Autobahn A73, auf Höhe von Strullendorf (Landkreis Bamberg) in Fahrtrichtung Süden. Ein 24-Jähriger bemerkte zu spät, dass das vor ihm fahrende Auto verkehrsbedingt abbremste. Vier Personen kamen mit Verletzungen in ein Krankenhaus.

24-Jähriger fährt einem Pkw auf & wird vom Lkw erfasst

Ein 27-Jähriger befuhr mit seinem BMW die linke Fahrspur und bremste verkehrsbedingt ab. Der nachfolgende 24-Jährige bemerkte dies zu spät und stieß mit seinem Seat in das Heck des BMW. Durch den Zusammenprall schleuderte der Wagen des 24-Jährigen auf die rechte Fahrspur, wo er im Heckbereich von einem Lkw erfasst und in die äußere Leitplanke gedrückt wurde. Der BMW-Fahrer wurde zudem von einem zweiten Auto gerammt.

Mindestens 52.000 Euro Schaden nach Unfall

Die jeweiligen Auto-Fahrer und ein Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Der Lkw-Fahrer (60) blieb unverletzt. Alle Unfallfahrzeuge wurden vor Ort abgeschleppt. Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die A73 in Richtung Süden zeitweise komplett ab. In Folge kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Rückstau. Der Gesamtschaden lag laut Polizei bei mindestens 52.000 Euro.



Anzeige