© Pixabay / CC0 Public Domain / TVO (Collage)

Blitzmarathon in Altendorf: Biker zeigt sich ziemlich stinkig…

Kleine Geste, große Wirkung: Obwohl ein 20-jähriger Biker am Mittwochabend (18. April) im Rahmen des Blitzmarathons die Messstelle in der Bamberger Straße von Altendorf (Landkreis Bamberg) mit zulässiger Geschwindigkeit passierte, wurde er an der nachfolgenden Kontrollstation der Polizei herausgewunken. Dabei kam es für den Motorradfahrer sogar noch schlimmer. Er hätte wohl doch lieber die Hand am Lenker gelassen.

Stinkefinger vs. Tempoverstoß

Bei seiner Vorbeifahrt an der Messstelle konnte es sich der 20-Jährige nicht verkneifen, den Polizeibeamten im Vorbeifahren den ausgestreckten Mittelfinger zu zeigen. Der Grund für diese Fingerakrobatik war ein zurückliegender Geschwindigkeitsverstoß. Hierfür erhielt der junge Zweiradfahrer eine Probezeitverlängerung und die Teilnahme an einem Aufbauseminar.

Fahrerlaubnis futsch, Motorrad futsch

Der 20-Jährige wurde an der nachfolgenden Kontrollstelle angehalten. Eine Überprüfung seines Motorrades ergab, dass an diesem mehrere Umbauten unternommen wurden. Dies hatte zur Folge, dass die Fahrerlaubnis des 20-Jährigen für das Bike nicht mehr ausreichend war. Das Motorrad stellten die Beamten an Ort und Stelle sicher. Nicht mit dem Bike, aber mit Anzeigen wegen Beleidigung und Fahren ohne Fahrerlaubnis durfte der 20-Jährige dann seine Heimreise antreten.

 

 



Anzeige