© Bundespolizei / Archiv / Symbolfoto

Versuchter Totschlag in Bamberg: Tatverdächtiger (21) in Haft!

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung am Eröffnungstag der diesjährigen Sandkerwa (22. August) in Bamberg konnte die Kriminalpolizei einen Tatverdächtigen ermitteln. Gegen den 21-Jährigen erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg ein Untersuchungshaftbefehl. Der Vorwurf lautet: Versuchter Totschlag!

25-Jähriger wird verletzt

Wie berichtet, geriet ein 25-jähriger Festbesucher aus dem Landkreis Bamberg gegen 22:15 Uhr am 22. August vor einem Lokal in der Oberen Sandstraße von Bamberg mit drei anderen Männern in Streit. In dessen Verlauf wurde dem 25-jährigen Opfer zunächst ein Faustschlag versetzt, so dass er zu Boden ging und Verletzungen erlitt. Später wurde auf das regungslos am Boden liegende Opfer noch eingetreten. Anschließend ergriffen die drei Täter die Flucht. Der Verletzte kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Tatverdächtiger identifiziert

Im Rahmen der Ermittlungen konnten Polizeibeamte einen 21-jährigen Bamberger als Tatverdächtigen identifizieren. Die Staatsanwaltschaft erwirkte gegen ihn einen Untersuchungshaftbefehl. Der Verdächtige wurde daraufhin am Mittwoch (04. September) festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Fahndung nach seinen beiden Komplizen dauert an.

Weitere Zeugen gesucht

Zur genauen Aufklärung der Straftat suchen die Kripobeamten weitere Zeugen, die am 22. August, gegen 22.15 Uhr, auf die Auseinandersetzung in der Oberen Sandstraße aufmerksam wurden. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Rufnummer 0951 / 9129 – 491 entgegen.



Anzeige