Tag Archiv: Mainleus

Förderoffensive Nordostbayern: Landkreis Kulmbach erhält weitere 12,4 Millionen Euro

Im Landkreis Kulmbach konnten aus der Förderoffensive Nordost­bayern, teils als Ergänzung der Bund-Länder-Städtebauförderungs-programme, bereits 21 Maßnahmen mit förderfähigen Kosten von etwa 10,5 Millionen Euro bewilligt werden. Größere Maßnahmen sind unter anderem die Revitalisierung der Mainleuser Spinnerei und die Sanierung des Jugendzentrums in der Stadt Kulmbach.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Vandalismus in Mainleus: Einbrecher verwüsten Freibad

Die Polizei Kulmbach fahndet aktuell nach Unbekannten, die das Freibad in Mainleus (Lankdreis Kulmbach) in der Nacht zum Sonntag (03. Juni) verwüsteten. Die Täter drangen unerlaubt in das Schwimmbad ein. DiePolizei ermittelt.

Weiterlesen

Vorsicht Hundebesitzer: Giftköder zwischen Kulmbach und Mainleus ausgelegt

Wie die Polizeiinspektion Kulmbach am Sonntag (29. April) mitteilte, fraß im Laufe des vergangenen Wochenendes ein Hund nahe des Radweges bei Mainleus (Landkreis Kulmbach) einen Giftköder. Kurze Zeit später starb der Vierbeiner an den Folgen der Vergiftung.

Weiterlesen

© Natalie Ristic

Rothwind: Futterstelle für herrenlose Katzen augenscheinlich mutwillig zerstört

Außerhalb des Dorfes Rothwind im Landkreis Kulmbach befindet sich eine Futterstelle für herrenlose Katzen. Unsere Kollegin Natalie Ristic engagiert sich neben ihrer Tätigkeit bei TVO seit Jahren für den Tierschutz und füttert dort jeden Tag ehrenamtlich Streuner. Doch dieses Engagement scheint einer oder mehreren Personen zu missfallen. Denn bereits zum zweiten Mal wurde die Futterstelle wohl mutwillig zerstört.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Mainleus: Zwei Mal Blechschaden am Mittwochabend

Innerhalb weniger Minuten krachte es am frühen Mittwochabend (13. Dezember) zwei Mal im Bereich von Mainleus (Landkreis Kulmbach). Bei den beiden Unfällen, die auf Schneeglätte zurückzuführen sind, entstand ein Sachschaden von insgesamt mindestens 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Mainleus: 77-Jähriger stirbt nach Bergung aus dem Main

Einen 77-jährigen Senior bargen Rettungskräfte am späten Samstagnachmittag (21. Oktober) aus dem Main im Mainleuser Ortsteil Willmersreuth im Landkreis Kulmbach. Der Mann starb wenig später in einem Krankenhaus. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolfoto

Mainleus: Fünf Verletzte nach Verpuffung

Im Rahmen einer privaten Feierlichkeit kam es am Freitagvormittag (26. Mai) im Mainleuser Ortsteil Veitlahm (Landkreis Kulmbach) zu einer Verpuffung. Mehrere Person wurden verletzt. zwei von ihnen schwer, darunter ein neunjähriger Junge.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Mainleus: 33-Jähriger aus Bayreuth wird vermisst

UPDATE (18. Mai)

Aufgrund der bisherigen Öffentlichkeitsfahndung meldete sich eine aufmerksame Zeugin, die einen Mann, auf den die Beschreibung des Vermissten passt, am Samstagnachmittag (13. Mai) zu Fuß nahe Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) gesehen hat. Demnach kann nicht ausgeschlossen, dass sich der Vermisste in diesem Bereich aufhält.

Pressemitteilung vom 17. Mai

Seit dem 09. Mai 2017 wird der 33-jährige Jacob E. aus Bayreuth vermisst. Bislang verlief die Suche nach dem Bayreuther ergebnislos. Am heutigen Mittwoch (17. Mai) ist sein Auto in der Nähe von Mainleus (Landkreis Kulmbach) aufgetaucht. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Spurlos verschwunden

Der letzte Kontakt zu dem Vermissten bestand am Tag seines Verschwindens gegen 10:00 Uhr mit seiner Freundin, seitdem ist dieser telefonisch nicht mehr erreichbar. Nach bisherigen Ermittlungsstand sind die Gründe des Verschwindens unbekannt. Der Vermisste war mit einem blauen, VW Golf unterwegs, welcher am Mittwoch bei einem Waldstück östlich von Mainleus und Danndorf aufgefunden werden konnte.

Bisher keine Spur

Seitens der Polizei wurden umfangreiche Suchmaßnahmen mit Polizeihubschrauber, Polizeihunden und der Bergwacht unternommen. Jedoch verliefen diese Suchmaßnahmen bisher ergebnislos. Die Polizei Kulmbach bittet daher die Bevölkerung um Mitfahndung und Hinweise.

Beschreibung des Vermissten:

  • männlich
  • 33 Jahre
  • zwei Meter groß
  • 130 Kilogramm
  • athletische Figur
  • hellbraune sehr kurze Haare mit leichten Geheimratsecken
  • drei Tage-Kinnbart
  • trug zuletzt Blue-Jeans & schwarze Stoffjacke

Hinweise auf die Person sollen an die Polizeiinspektion Kulmbach unter der Telefonnummer 09221/609-0 mitgeteilt we

© TVO / Symbolbild

Versuchtes Tötungsdelikt in Mainleus: Streit um ein Bier eskalierte

Nachdem ein Polizeieinsatz wegen einer Massenschlägerei am Montag (01. Mai) im Naherholungsgebiet „Mainaue“ bei Mainleus (Landkreis Kulmbach) beendet war, wir berichteten, kam es zu einer weiteren Auseinandersetzung. Mehrere Täter traktierten einen 17-Jährigen mit Schlägen und Fußtritten so stark, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Krimimalpolizei Bayreuth ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

Breitbandausbau in Oberfranken: 10 Kommunen erhalten Förderbescheide

Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder übergab kürzlich im Heimatministerium in Nürnberg weitere 134 Zuwendungsbescheide für den Breitbandausbau. Unter den Empfängern waren auch zehn oberfränkische Kommunen. Die von der Regierung von Oberfranken erlassenen Bescheide beinhalten eine Gesamtfördersumme von knapp 4 Millionen Euro.

Gesamte Fördersumme liegt bei rund 91,6 Milllionen Euro

Damit erhöhte sich die Zahl der seit dem Start des Förderprogramms im Jahr 2014 von der Regierung von Oberfranken erlassenen Zuwendungsbescheide auf 218 erhöht. Insgesamt beträgt die Fördersumme rund 91,6 Millionen Euro.

Fast 90% der Kommunen haben Förderung in Anspruch genommen

188 der 214 Städte, Märkte und Gemeinden in Oberfranken haben das Förderprogramm bereits in Anspruch genommen und einen Zuwendungsbescheid erhalten. Dabei haben 21 Gemeinden bereits jeweils zwei Bescheide, drei Gemeinden jeweils drei Bescheide und eine Gemeinde bereits den vierten Bescheid für unterschiedliche Ausbaumaßnahmen im Gemeindegebiet erhalten.

(Fotos: Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat)

 

Bescheid für Bischberg
Bescheid für Haag
Bescheid für Weißenstadt

Oberfränkische Zuwendungsbescheide

Vertreter folgender Städte, Märkte und Gemeinden nahmen ihrem Bescheid in Empfang:

  • Bischberg (Landkreis Bamberg)
  • Haag (Landkreis Bayreuth)
  • Bad Rodach (Landkreis Coburg)
  • Seßlach (Landkreis Coburg)
  • Münchberg (Landkreis Hof)
  • Regnitzlosau (Landkreis Hof)
  • Kupferberg (Landkreis Kulmbach)
  • Mainleus (Landkreis Kulmbach)
  • Thurnau (Landkreis Kulmbach)
  • Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel)
Bescheide für Kommunen im Landkreis Coburg
Bescheide für Kommunen im Landkreis Hof
Bescheide für Kommunen im Landkreis Kulmbach
© TVO / Symbolbild

Mainleus: Senior (74) droht mit Anzünden seines Hauses

Am Dienstagmorgen (30. August) drohte ein 74-jähriger Hausbewohner gegenüber Angehörigen, sein Wohnhaus in einem Ortsteil von Mainleus (Landkreis Kulmbach) anzuzünden. Dies sorgte in der Folge für einen Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.

Rentner lässt sich widerstandslos festnehmen

Der Senior hatte kleinere Mengen entzündlicher Stoffe im Haus verbreitet und angekündigt, diese zu entzünden. Die alarmierte Polizei konnte den psychisch auffälligen Senior kurze Zeit später in dem Anwesen antreffen. Er wurde widerstandslos festgenommen.

Feuerwehr beseitigt die Gefahr

Die verständigte Feuerwehr konnte die Gefahr rasch beseitigen und überprüfte vorsorglich auch die Kanalisation auf Rückstände. Eine konkrete Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht.

Einweisung in ein Krankenhaus

Der 74-Jährige wurde aufgrund seines Gesundheitszustandes von den Kulmbacher Polizeibeamten in ein Krankenhaus eingewiesen. Die Kripo Bayreuth hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

© TVO / Symbolbild

Kulmbach: Polizei stellt zwei jugendliche Räuber

Mit einem vorgehaltenen Messer forderten zwei 16 und 17 Jahre alte Jugendliche am Sonntagabend (28. August) Geld von einem 37-jährigen Kulmbacher. Polizeibeamten gelang es, das Duo kurze Zeit später im Mainleuser Ortsteil Fassoldshof aufzugreifen und festzunehmen.

Überfall am Sonntagabend

Gegen 21:15 Uhr hielten sich die Teenager in einer Parkanlage an der Pestalozzistraße in Kulmbach auf. Dort bedrohten sie den 37-Jährigen mit einem Küchenmesser und verlangten die Herausgabe seines Geldes. Als weitere Personen hinzukamen, flüchteten die Jugendlichen. Zeugen konnten eine gute Personenbeschreibung der beiden jungen Männer abgeben, die der Polizei bei der Ergreifung der Täter half.

Handtaschendiebe entpuppten sich als die jugendlichen Räuber

Aufgrund zweier Handtaschendiebstähle im Kulmbacher Schwimmbad, die sich in den Nachmittagsstunden des Sonntags ereigneten, nahmen Streifenbeamte zwei verdächtige Jugendliche aus Fassoldshof gegen 21:45 Uhr mit zur Dienststelle. Nach den Ermittlungen am Sonntagabend stellte sich heraus, dass die beiden Handtaschendiebe auch für den versuchten Raub am Abend verantwortlich sein dürften.

Haftbefehl erlassen

Daraufhin nahmen die Beamten den 16-jährigen Albaner und den 17 Jahre alten Afghanen vorläufig fest. Wenig später führte der 17-Jährige die Polizisten zu den versteckten Handtaschen und deren Inhalt. Gegen den 16-Jährigen wurde am Montagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth Haftbefehl erlassen. Er sitzt nun in einer Jugendhaftanstalt ein.

© TVO / Symbolbild

Kulmbach: Flucht mit über 200 km/h vor der Polizei

Schwere Kopfverletzungen erlitt ein 35-jähriger Kulmbacher bei einem Unfall in der Nacht zum Donnerstag (4. Augsut) auf der Bundesstraße B289 im Bereich von Mainleus (Landkreis Kulmbach). Im Zuge des Unfalls war die Bundesstraße im Bereich der Unfallstelle für vier Stunden zeitweise komplett gesperrt.

Weiterlesen

1 2 3