Tag Archiv: Reisebus

A9 / Pegnitz: Pkw gegen Bus – 15.000 Euro Schaden

Schadensreicher Unfall am gestrigen Vormittag auf der Autobahn A9: An der Rastanlage Fränkische Schweiz-West fuhr eine Autofahrerin (54) aus Mittelfranken gegen einen Reisebus. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hochfranken: Bundespolizei deckt sechs unerlaubte Einreisen auf

Sechs unerlaubt eingereiste Personen, ein vollstreckter Haftbefehl und ein Verstoß gegen das Waffengesetz – mit diesen Vorfällen beschäftigten die Selber Bundespolizisten am vergangenen Wochenende in Hochfranken.

Weiterlesen

© Bundespolizei

A9: Bundespolizei nimmt mit Haftbefehl gesuchten Iraner fest

Zivilfahnder der Hofer Bundespolizei nahmen in der Nacht zum Mittwoch (07. März) auf der Autobahn A9, im Bereich von Berg / Rudolphstein (Landkreis Hof) einen mit Haftbefehl gesuchten 31-jährigen Iraner vorläufig fest.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hochfranken: Bundespolizei stellt acht illegale Einreisen fest

Acht unerlaubt eingereiste Personen, ein vollstreckter Haftbefehl und ein Verstoß gegen das Waffengesetz beschäftigten die Selber Bundespolizisten am vergangenen Wochenende im Bereich von Hochfranken.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hof: Bundespolizei stellt Schlepper auf der Autobahn

Im Rahmen einer allgemeinen Fahndung griffen Bundespolizisten aus Selb in der Nacht zum Montag (29. Januar) an der Autobahn A9 einen unerlaubt eingereisten Mann aus Syrien auf. Gegen ihn und seinen 25-jährigen Helfer ermittelt jetzt die Bundespolizei.

Weiterlesen

© Bundeszollverwaltung

Hof: Zoll kassiert über 200 Ecstasy-Tabletten ein

Bei der Kontrolle eines Fernreisebusses nahe Hof stellten Zollbeamte aus Selb bei einem der Insassen ein umfangreiches Drogenpaket sicher. Die Zöllner stellten das Rauschgift sicher und leiteten gegen den 25-jährigen Mann ein Verfahren wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Münchberg: 1.862 Euro Geldstrafe oder 105 Tage Haft

Einen mit Haftbefehl gesuchten Rumänen machten Fahnder vom Bundespolizeirevier Hof am Samstag (21. Oktober) auf dem Autohof Münchberg (Landkreis Hof) ausfindig. Gegen den Mann bestand wegen Körperverletzung ein von der Staatsanwaltschaft Berlin offener Haftbefehl. Dieser forderte entweder 105 Tage Haft oder die Zahlung einer Geldstrafe von 1.862 Euro.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Oberfranken: Schwerpunktkontrolle der oberfränkischen Polizei

Eine Kontrollaktion zwischen der bayerischen und baden-württembergischen Polizei zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität, bei der am Mittwoch (20. September) auch Kräfte aus Oberfranken im Einsatz waren, verlief aus Sicht der Polizei erfolgreich. Dabei nahmen die Beamten eine Vielzahl von Fahrzeugen – insbesondere Fernreisebusse – , deren Insassen sowie Zugfahrgäste genauer unter die Lupe und deckten mehrere Straftaten auf.

Weiterlesen

© Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung

Hof: Zöllner stellen fünf Kilo Haschisch sicher!

Zollbeamte aus Selb (Landkreis Wunsiedel) stellten bei der Überprüfung von Passagieren eines Fernreisebusses in der Nähe von Hof eine größere Menge Rauschgift sicher. Bei der Kontrolle des Reisegepäcks der Businsassen zeigte der eingesetzte Rauschgiftspürhund ein großes Interesse am Rucksack eines Reisenden. Darin befanden sich zwei Plastiktüten mit drei Kilogramm Haschisch sowie ein Päckchen mit Kokain im hohen einstelligen Grammbereich. 

Weiterlesen

© Polizei

Berg: Afghane (25) auf der A9 festgenommen!

Fahnder der Hofer Verkehrspolizei kontrollierten am Mittwochmittag (10. Mai) einen Fernreisebus auf der Autobahn A9. Dabei überprüften sie unter anderem einen 25-Jährigen, der nur seine Mitgliedskarte der Krankenversicherung vorlegen konnte. Das genügte den Beamten natürlich nicht.

Weiterlesen

© BWZ

Selb / Waldasassen: 20.000 unversteuerte Zigaretten sichergestellt

Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Selb kontrollierten vor kurzem bei Waldsassen (Oberpfalz) einen aus Tschechien kommenden Reisebus. In dem Laderaum des Busses fanden die Zöllner drei herrenlose Reisetaschen und einen Koffer. Mit Hilfe von Nachfragen konnten die Gepäckstücke einem 54- und einem 71-Jährigen aus dem Raum Heilbronn zugeordnet werden.

Weiterlesen

© Reporter 24 / Markus Roider

Bad Berneck / Bologna: 16 Verletzte bei Busunglück in Italien

Bereits am Dienstag (28. März) kam es nahe der italienischen Stadt Bologna zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn. Ein Reisebus aus Bad Berneck (Landkreis Bayreuth) wurde bei dem Unfall von einem Lkw gerammt. 16 Personen wurden verletzt.

Bus wird von Autotransporter gerammt

Der mit 43 Senioren besetzte Reisebus war am Dienstagabend auf dem Weg von Bologna nach Rimini. Auf der Autobahn nahe Bologna geriet der Bus an das Ende eines Staus. Ein von hinten ankommender Autotransporter übersah den Stillstand des Verkehrs und prallte auf den Bus auf.

16 Personen verletzt

Durch den Zusammenstoß mit dem Autotransporter wurden 16 Insassen des Busses verletzt. Dass es nicht mehr Verletzte gab, lag wohl an dem Ski-Koffer, welcher hinten an dem Bus angebracht war. Das Busunternehmen schickte schnellstmöglich einen Ersatzbus, um die Reisenden wieder in ihre Heimatorte zu bringen.

© Reporter24 / Markus Roider© Reporter24 / Markus Roider

Enormer Schaden entstanden

Durch den Unfall ist ein hoher Sachschaden entstanden. Der Reisebus hat nur noch Schrottwert und auch der Autotransporter und einige aufgeladene Fahrzeuge sind schwer beschädigt worden.

© News5 / Grundmann

Zwischen Schlüsselfeld & Höchstadt: Reisebus brennt auf A3 aus

Schreck für 18 Busreisende auf der Autobahn A3 zwischen Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg) und Höchstadt-Nord (Landkreis Erlangen-Höchstadt) am Freitagvormittag (13. Mai). Auf der Rastanlage Steigerwald-Süd brannte ihr Frankfurter Reisebus komplett aus. Der Bus war ursprünglich von Würzburg nach München unterwegs.

Reisegruppe kann sich aus Bus retten

Der Fahrer des Busses, der aus Richtung Schlüsselfeld kommend gen Süden unterwegs war, wurde von anderen Verkehrsteilnehmern auf eine Rauchentwicklung am Bus aufmerksam gemacht. Der Busfahrer steuerte das Gefährt noch rechtzeitig an eine abseits gelegene Stelle der Raststätte Steigerwald-Süd. Der 18-köpfigen Reisegruppe und dem Busfahrer gelang es hier, sich aus dem Fahrzeug zu retten, als bereits die Flammen aus dem Motor schlugen.

Bus brennt auf Rastanlage völlig aus

Zahlreiche Feuerwehren waren schnell vor Ort an der Einsatzstelle. Ein Ausbrennen des Busses konnten sie aber nicht verhindern. Außer einem gehörigen Schrecken blieben die Insassen nach ersten Informationen unverletzt.

© News5 / Grundmann© News5 / Grundmann© News5 / Grundmann© News5 / Grundmann© News5 / Grundmann© News5 / Grundmann© News5 / Grundmann© News5 / Grundmann

Vermutlich technischer Defekt

Ursächlich für den Brand soll laut Polizei ein technischer Defekt am Bus gewesen sein. Die Verkehrspolizeiinspektion Erlangen übernahm die Sachbearbeitung des Falles. Die Schadenshöhe wurde auf 50.000 Euro taxiert.

© Bundespolizei

A9 / Münchberg: Bundespolizei greift 13 Migranten auf

13 unerlaubt eingereiste Personen stellten Bundespolizisten in einem internationalen Reisebus in der Nacht zum Dienstag (26. April) fest. Kurz vor 3:00 Uhr kontrollierten die Fahnder am A9-Autohof in Münchberg (Landkresi Hof) einen Reisebus der Linie Salzburg – Berlin.

Weiterlesen

123