© News5 / Holzheimer

Verletzte in Bayreuth: Auto kollidiert frontal mit Linienbus

Ein Frontalzusammenstoß zwischen einem Auto und einem Linienbus ereignete sich am Montagabend (03. August) in Bayreuth. Ein 56 Jahre alter Mann verlor aus bislang unerklärlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und verursachte den Zusammenstoß. Drei Personen wurden verletzt. Darunter eine Person schwer.

56-Jähriger gerät in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn

Gegen 16:30 Uhr befuhr der 56-Jährige aus dem Landkreis Bayreuth die Universitätsstraße in Richtung Höhlmühle. Aus unklarer Ursache geriet er im Bereich der dortigen Rechtskurve, vor dem Kreisverkehr, mit seinem Mercedes nach links auf die Gegenspur. Dort kollidierte er frontal mit dem Linienbus.

Unfallverursacher wird in seinem Wagen eingeklemmt

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der 56-Jährige in seinem Wagen eingeklemmt. Er erlitt schwere Verletzungen und kam per Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Im Linienbus befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls ein Fahrgast. Dieser sowie die Busfahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu. Beide begaben sich selbstständig zum Arzt.

40.000 Euro Unfallschaden durch Kollision

Die Unfallstelle war bis 20:00 Uhr abgesperrt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth unterstützte ein Gutachter vor Ort die Polizei bei der Unfallaufnahme und der Klärung der Unfallursache. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beträgt 40.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle:
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer


Anzeige