Tag Archiv: Asylanten

© Bundespolizei / Symbolbild

Festnahme in Scheßlitz: Syrer sticht mehrfach auf Ehefrau ein!

In einer Asylunterkunft in Scheßlitz (Landkreis Bamberg) nahmen Polizeibeamte am Sonntag (28. Januar) einen 37-jährigen Syrer fest. Der Mann hatte zuvor mit einer Schere auf seine Frau (35) eingestochen. Zudem schlug er sie mit einem Nachttischkästchen blutig. Der Asylbewerber sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hof: 23 Personen aus dem Irak & der Türkei per Lkw eingeschleust

Eine Schleusung von 23 Irakern und Türken kurdischer Abstammung endete am Dienstagabend (7. Februar) im Stadtgebiet von Hof. Die Personengruppe wurde mit einem Lkw nach Oberfranken geschleust. Wie die Bundespolizei am heutigen Donnerstag (9. Februar) berichtet, gab ein Bürger den Tipp an die Beamten weiter.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Versuchter Totschlag in Bamberg: Vater & Söhne prügeln mit Eisenstangen auf ein Paar ein

Wie das Polizeipräsidium Oberfranken am späten Montagnachmittag (6. Februar) mitteilte, zogen sich bei einer körperlichen Auseinandersetzung am Samstagnachmittag (4. Februar) in einer Asylbewerberunterkunft in Bamberg ein 35-Jähriger und seine Frau (30) Verletzungen zu. Die Polizei ermittelt gegen drei Tatverdächtige wegen eines versuchten Tötungsdelikts und gefährlicher Körperverletzung. Die mutmaßlichen Täter, ein Vater und seine beiden jugendlichen Söhne, sitzen in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

Bamberg: Solidarity4all-Bündnis protestiert gegen Abschiebezentrum

Seit dem heutigen Donnerstag (4. August) agiert in Bamberg das Protest-Bündnis "Solidarity4all". Aktivisten von mehreren Organisationen reisten bereits am gestrigen Mittwoch in die Domstadt, um bis zum Sonntag in über ein Dutzend Demonstrationen gegen die Ausgrenzung bestimmter Flüchlingsgruppen und gegen ein beschleunigtes Abschiebeverfahren zu protestieren. Die Teilnehmer der Protestaktionen sehen zudem die Bewohner der Einrichtung ihrer Rechte beraubt. Vier Tage lang sind mehrere Aktionen geplant, von Workshops bis hin zu öffentlichen Kundgebungen. 

Aktuell-Berichte vom Donnerstag (04.08.)
Bamberg: solidarity4all-Protest gegen das Abschiebezentrum
Bamberg: Fahrplan für das solidarity4all-Protestcamp

Stadtverwaltung lehnt Protestcamp ab

Im Vorfeld gab es Ärger mit der Stadt Bamberg. Trotz langwieriger Verhandlungen fand die Stadt keine Fläche, um für die Aktivisten ein Camp einzurichten. Laut den Organisatoren lehnte die Stadtverwaltung alle Kompromissvorschläge ab, die von Seiten des Bündnisses unterbreitet wurden. Das Bündnis forderte am Donnerstagnachmittag weiterhin die Bereitstellung einer Campwiese.

18 Veranstaltungen sind geplant

So meldeten die Aktivisten 18 Veranstaltungen an. Der größte Protestzug ist für Samstag geplant. Bis zu 2.000 Personen werden erwartet. Hierbei will das Bündnis seine Solidarität mit den Menschen in der Rückführungseinrichtung zeigen und gegen die aus Sicht der Demonstranten untragbaren Zustände in dem Gebäude protestieren.

Aktuell-Beitrag (03.08.16): Solidarity4all bereitet heißes Protestwochenende vor
© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO

Erste Protestkundgebung am Donnerstagmittag

Die erste Demonstration fand am Donnerstagmittag statt. Ein Protestzug von rund 100 Aktivisten zog vor die Bamberger Ankunfts- und Rückführungseinrichtung (ARE). Den Demonstranten war dies im Vorfeld untersagt worden. Die Behörden äußerten Bedenken, dass sich die Bewohner bedroht fühlen könnten.Erst ein Entscheid des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes in München kippte das Verbot in letzter Sekunde. Damit war der Weg für die Aktivisten frei, sich über die Pödeldorfer Straße vor die ARE-Einrichtung zu begeben.

Polizei erwartet friedliche Demonstrationen

Rund 200 Polizeibeamte sind in den kommenden Tagen in der Domstadt im Einsatz um für die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu sorgen. Die Einsatzkräfte gegen davon aus, dass die Proteste friedlich verlaufen.

Stadt Bamberg informiert über folgende Einschränkungen im Stadtzentrum aufgrund der Proteste:

  • Von Donnerstag (4. August) bis Sonntag (7. August) ist der asphaltierte Parkplatz vor der Festwiese des Fuchs-Park-Stadions an der Pödeldorfer Straße gesperrt. Hier werden im mehrere einzelne Versammlungen stattfinden.
  • Für Freitag (5. August) sind am Vormittag zwei Demonstrationszüge angemeldet, die im Zeitraum zwischen 8:00 und 13:00 Uhr stattfinden sollen. Daher muss voraussichtlich in folgenden Straßenzügen mit zumindest zeitweisen Behinderungen und Sperrungen gerechnet werden: Memmelsdorfer Straße ab Berliner Ring stadteinwärts, Siechenstraße, Löwenbrücke, Innere Löwenstraße bis Markusplatz (Abschlusskundgebung). Der zweite Demonstrationszug wird voraussichtlich ab Pödeldorfer Straße (Stadion) stadteinwärts bis Weißenburgstraße, Memmelsdorfer Straße und ab hier wie oben bis zum Markusplatz verlaufen.
  • Der voraussichtlich größte Demonstrationszug wurde für Samstag (6. August) ab 13.00 Uhr angemeldet. Streckenverlauf: Luitpoldstraße/Ecke Ludwigstraße – Luitpoldstraße – Obere Königstraße – Untere Königstraße – Äußere Löwenstraße – Löwenbrücke – Innere Löwenstraße – Markusplatz (Zwischenkundgebung) - Innere Löwenstraße – Löwenbrücke – Äußere Löwenstraße – Untere Königstraße – Obere Königstraße – Steinweg – Nürnberger Straße – Pfisterstraße – Pfisterbrücke – Starkenfeldstraße – Annastraße – Pödeldorfer Straße – Pödeldorfer Straße weiter unter Querung des Berliner Rings – asphaltierter Parkplatz vor der Festwiese des Fuchsparkstadions an der Pödeldorfer Straße.
  • Alle Angaben unter Vorbehalt!

 

© TVO

Bayreuth: Asylbewerber aus dem Irak (20) muss in Haft

Im Schwurgerichtssaal des Landgerichtes Bayreuth wurde am Montagmittag (22. Februar) das Urteil gegen einen 20-jährigen Asylbewerber aus dem Irak gesprochen. Der Mann griff im Oktober 2015 einen Landsmann mit dem Messer an und verletzte ihn schwer. Wir berichteten! Das Urteil nun: 3 Jahre und 9 Monate Gefängnis.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hof / Selb: 32 Migranten am Wochenende aufgegriffen

32 Migranten aus Krisengebieten stellten die Bundespolizisten aus Selb sowie Streifenbesatzungen von Polizei und Zoll von Freitag (20. November) bis zum Montagmorgen (23. November) am Hofer Hauptbahnhof, in Zügen von nach Hof, auf der Autobahn A9 bei Hof  und der grenzüberscheitenden B303 von Eger nach Schirnding fest.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Oberfranken: 69 Migranten aus Krisengebieten festgestellt

69 Migranten aus Krisengebieten stellten Selber Bundespolizisten und Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Hof von Freitag (30. Oktober) bis Montagmorgen (2. November) fest. orte der Aufgriffe waren der Hofer Hauptbahnhof, der Autohof in Münchberg und die Rastanlage Frankenwald.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Selb (Lkr. Wunsiedel): Illegale Schleusung über die A93

Mit fünf syrischen Migranten ertappten die Fahnder der Selber Bundespolizei in der Nacht zum Sonntag (11. Oktober) auf der Autobahn A93 zwei syrische Schleuser. Die zivilen Beamten kontrollierten gegen 1:45 Uhr im Bereich Selb ein Mietfahrzeug mit schwedischer Zulassung.

Weiterlesen

© Pixabay: CC0 Public Domain / TVO-Montage

Medien: Bayern FDP fordert Fernsehsender für Integration

Die FDP Bayern fordert in einem am Dienstag (28. September) veröffentlichten Schreiben den öffentlich-rechtlichen Rundfunk auf, sich im Rahmen seines Programmauftrages stärker um die Integration von Flüchtlingen zu bemühen. Die Liberalen befürworten deshalb einen deutschlandweiten TV-Sender.

Weiterlesen

© TVO

Bamberg: Keine weitere Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

Die Stadt Bamberg erhält keine weitere Großeinrichtung für Asylbewerber. Entsprechende Pläne sind vom Tisch. Das gab das Bundesinnenministerium auf Nachfrage der Bayerischen Staatsregierung am heutigen Mittwoch (23. September) bekannt.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Oberfranken: Bundespolizei stoppt sechs Schleuserfahrten

Sechs Schleusungen vereilteten die Selber Bundespolizei in den letzten fünf Tagen. Hierbei wurden 31 eingeschleuste Personen festgestellt. Den Schleusern erwarten empfindliche Strafen. Alle Eingeschleusten wurden an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Zirndorf weitergeleitet.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Flüchtlingspolitik: Deutschland führt Grenzkontrollen zu Österreich ein!

Die Regierung in Berlin führt aufgrund des starken Flüchtlingsstromes wieder Grenzkontrollen ein. Dies betrifft die Binnengrenzen mit Schwerpunkt im bayerischen Raum mit der Grenze zu Österreich. Damit wird das Schengen Abkommen temporär außer Kraft gesetzt. Somit ist die Einreise von Österreich nach Deutschland nur noch mit gültigen Reisedokumenten möglich.

Weiterlesen

© Bundespolizei

A93 / Thiersheim: Bundespolizei deckt Schleusung von Irakern auf

Erneut stellten Selber Bundespolizisten bei einer Kontrolle die Schleusung von fünf Migranten fest. Am Dienstagnachmittag leiteten die Fahnder ein Fahrzeug mit schwedischer Zulassung aus dem fließenden Verkehr in den Autohof Thiersheim (Landkreis Wunsiedel).

Weiterlesen

© Bundespolizei

A9 / Hof: Bundespolizei beendet Schleusung

Am Samstag (12. September) kontrollierten Beamte vom Bundespolizeirevier Hof an der A9-Rastanlage Frankenwald einen mit zehn Personen besetzten Transporter mit schwedischer Zulassung. Der 56-jährige aus dem Libanon stammende Fahrer, der schwedischer Staatsbürger ist, konnte sich ordnungsgemäß ausweisen, den Begleiter fehlten aber die Dokumente.

Weiterlesen

1 2