Tag Archiv: Bahn

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Lichtenfels: Betrunkener 19-Jähriger schläft auf Bahngleisen – vom Zug erfasst

Schier unfassbares Glück hatte am frühen Samstagmorgen (25. Juni) ein 19-Jähriger am Lichtenfelser Bahnhof. Der betrunkene junge Mann hatte die Bahngleise als Kopfkissen benutzt, war eingeschlafen und wurde dann von einem Zug erfasst. Er trug dabei allerdings keine lebensgefährlichen Verletzungen davon.

Lokführer kann nicht rechtzeitig bremsen

Der Fahrer eines Regionalexpresses von Coburg nach Lichtenfels bemerkte gegen 4.30 Uhr bei der Einfahrt in den Lichtenfelser Bahnhof eine Person, die knapp vor dem Bahnsteig im Gleisbett lag – mit dem Kopf auf den Schienen. Eine sofort eingeleitete Schnellbremsung konnte die Kollision nicht mehr vollständig verhindern, auch auf Warnsignale des Zuges reagierte der Mann nicht.

Kollision mit niedriger Geschwindigkeit

So erfasste der Zug den jungen Mann noch mit niedriger Geschwindigkeit. Dieser erlitt dabei zwar Kopfverletzungen, allerdings keine lebensgefährlichen. Die Einsatzkräfte gehen davon aus, dass der am Zug angebrachte Schienenräumer den Schlafenden vom Schienenstrang schob, sodass ihn der Zug nicht mehr mit voller Wucht erwischte.

Auf dem Heimweg von einer Party

Erste Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass der 19-Jährige wohl vor dem Unfall auf einer Feier gewesen war. Wahrscheinlich ist er dann im betrunkenen Zustand im Gleisbereich eingeschlafen. Dem jungen Mann droht nun ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

 

Bad Staffelstein: Zugausfälle am Nachmittag

Wie die DB Regio Bayern am Dienstagvormittag (1. März) mitteilte, entfallen am heutigen Tag aus betrieblichen Gründen von circa 14:00 Uhr bis circa 20:00 Uhr alle Züge zwischen Lichtenfels und Bad Staffelstein. Ein Schienenersatzverkehr mit Bus zwischen Lichtenfels und Bad Staffelstein wird eingerichtet.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Lokführer verhindert mit Notbremsung eine Tragödie

Zu einer Tragödie wäre es fast am gestrigen Dienstagvormittag (9. Februar) auf der Bahnstrecke Hof – Oberkotzau gekommen, hätte nicht ein aufmerksamer Lokführer geistesgegenwärtig reagiert. Im Stadtgebiet von Hof war ein etwa 60-jähriger Mann zu Fuß auf den Gleisen unterwegs. Nur eine Notbremsung des Zugführers rettete sein Leben!

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Bad Staffelstein (Lkr. Lif): Auto mit 2,4 Promille in Unterführung gesemmelt

Am Montagabend (14.12.2015) kam es in Bad Staffelstein zu einem spektakulären Verkehrsunfall. Ein 62-Jähriger erwischte die Kurve nicht und parkte sein Auto tatsächlich in einer Fussgängerunterführung ein. Er hatte dabei 2,4 Promille.

Weiterlesen

© Sandra Schulze / TVO

Hof: Zukunft des Bahnhofsgebäudes weiter ungewiss

Im Rathaus in Hof hat man jetzt über die Zukunft des Bahnhofsgebäudes beraten. Dabei diskutierten Vertreter der Deutschen Bahn und der Bundespolizei mit Hofer Abgeordneten der Bundes- und Landesebene sowie den Spitzen der Stadtverwaltung. Oberbürgermeister Harald Fichtner will die Behördenarbeitsplätze der Bundespolizei im Hauptbahnhof erhalten, genauso wie das Reisezentrum und die bestehenden Versorgungseinrichtungen. Die Bahn solle die Stadt von Anfang an in die kommenden Prozesse einbinden, so der Rathauschef.

Weiterlesen

© FFW Forth

Weißenohe (Lkr. Forchheim): Zug erfasst BMW

Am Bahnübergang in der Bahnhofstraße von Weißenohe (Landkreis Forchheim) kam es am Mittwochabend (19. November) zu einem schweren Unfall zwischen einem Zug und einem Pkw. Der Fahrer des BMW wurde bei dem Zusammenprall lebensgefährlich verletzt.

Weiterlesen

© Deutsche Bahn / Uwe Miethe

Oberfranken: Ortsnamen für drei Main-Saale-Express-Züge

Die Gewinnerorte der Abstimmungskampagne „Unser Zug – Ihr Heimatort. Jetzt abstimmen für 3 Zugtaufen!“ stehen fest. In Zukunft werden drei der insgesamt sieben modernen Niederflurzüge mit den Namen eines siegreichen Ortes zwischen Bamberg und Hof beziehungsweise Bayreuth verkehren.

Weiterlesen

© Deutsche Bahn / Wolfgang Klee

Bamberg: 13-Jähriger springt aus fahrendem Zug!

Am Mittwochmittag (15. Oktober) leistete sich ein 13-jähriger Junge eine halsbrecherische Aktion als er aus einem abfahrenden Zug im Bamberger Hauptbahnhof eine Tür mittels Notentriegelung öffnete und aus der Bahn sprang. Glücklicherweise fuhr im Nebengleis kein Zug und der 13-Jährige zog sich lediglich oberflächliche Schürfwunden zu.

Weiterlesen

Forchheim Nord: Zusätzlicher Bahn-Haltpunkt möglich

Der viergleisige Ausbau der Bahnstrecke Bamberg – Forchheim wird den derzeitigen Planungen zu einem weiteren Haltestopp führen. Dies, so informierte der Bayerische Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann, wäre dann der Stopp „Forchheim Nord“.

Weiterlesen

12345