Tag Archiv: Himmelkron

© Bär / nordbayern-aktuell

Himmelkron: Autobahn A9 nach Lkw-Unfall dicht

Ein Auffahrunfall zweier Lkw verursachte am Freitagmorgen (9. September) einen kilometerlangen Stau auf der Autobahn A9 bei Himmelkron (Landkreis Kulmbach). Bei dem Unfall wurde ein Lkw-Fahrer leicht verletzt. Es entstand ein immenser Sachschaden.

Trucker schätzt Geschwindigkeit falsch ein

In Richtung Berlin überschätzte gegen 6:00 Uhr in der Früh ein Trucker (62) die Geschwindigkeit seines vorausfahrenden Kollegen (54). Erst unmittelbar vor dem Aufprall auf den Sattelzug bemerkte er dessen geringe Geschwindigkeit. Da ein Ausscheren verkehrsbedingt nicht möglich war, fuhr der 62-Jährige fast ungebremst auf den Vordermann auf.

© Bär / nordbayern-aktuell© Bär / nordbayern-aktuell© Bär / nordbayern-aktuell© Bär / nordbayern-aktuell© Bär / nordbayern-aktuell© Bär / nordbayern-aktuell

Unfallverursacher eingeklemmt

Der 62-Jährige wurde dabei in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit und gerettet werden. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Sachschaden von 87.000 Euro

Für die Bergungsarbeiten und die Unfallaufnahme war die A9 für rund 30 Minuten komplett gesperrt, anschließend für mehrere Stunden nur einspurig befahrbar. Es bildete sich ein bis zu fünf Kilometer langer Stau. Der Gesamtschaden am Morgen belief sich auf rund 87.000 Euro.

© TVO / Symbolbild

A9 / Himmelkron: Reifenteile beschädigen zehn Autos

In der Nacht zum Donnerstag (8. September) wurde durch einen Reifenschaden am Anhänger eines Lastwagens auf der Autobahn A9 ein Schaden von 44.000 Euro verursacht. An der A9-Ausfahrt Bad Berneck / Himmelkron löste sich auf der Fahrt in Richtung Norden die Lauffläche eines Reifens.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

A9 / Himmelkron: Raser mit Drogen und Waffen geschnappt

Am Montagnachmittag (22. August) hielt die Polizei auf der Autobahn A9 im Baustellenbereich bei Himmelkron einen Mercedes mit Schweizer Kennzeichen an. Der Fahrer war aggressiv,  fuhr deutlich zu schnell und überholte rechts. Außerdem hatte der Mann Drogen und Waffen im Gepäck.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Himmelkron: Unbekannter Toter gibt weiter Rätsel auf!

Die Identität des Unbekannten, der am 20. Juli bei Himmelkron (Landkreis Kulmbach) von einem Zug tödlich erfasst wurde, ist immer noch nicht geklärt. Durch die Veröffentlichung von Fotos der getragenen Kleidungsstücke erhoffen sich die Ermittler nun Hinweise aus der Bevölkerung.

Mann begang offenbar Selbstmord

Gegen 20:15 Uhr hatte ein Personenzug den Mann am 20. Juli auf der Bahnstrecke der Schiefen Ebene zwischen Neuenmarkt und Marktschorgast (Landkreis Kulmbach) erfasst. Der Unbekannte war offensichtlich in suizidaler Absicht auf die Bahngleise getreten und erlitt bei dem Zusammenprall mit dem Zug tödliche Verletzungen. Wir berichteten!

Hintergründe noch völlig offen

Trotz umfangreicher Ermittlungen der Kripo Bayreuth zu den Hintergründen, konnte bislang nicht geklärt werden, um wen es sich bei dem Getöteten handelt. Mit einer Veröffentlichung der Lichtbilder der zuletzt getragenen Kleidung des Mannes, bitten die Beamten nun um Unterstützung der Bevölkerung.

Beschreibung des Mannes

  • etwa 45 bis 50 Jahre alt
  • schlank
  • etwa 170 bis 180 Zentimeter groß
  • bekleidet war er mit einem grauen Blouson, einem weiß-rot gestreiften, langärmeligen Hemd, einer blauen Jeans mit schwarzem Ledergürtel, Stricksocken sowie braunen Halbschuhen.

Zeugen gesucht

Zeugen, die den Mann erkennen oder Hinweise zu seiner Person geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0921/506-0 bei der Kriminalpolizei Bayreuth zu melden.

Berichterstattung über Selbstmorde

In aller Regel berichten wir nicht über Suizide, um keinen Anreiz für Nachahmungen zu geben – außer Suizide erfahren durch die Umstände eine besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie selbst Selbsttötungsabsichten haben, dann kontaktieren Sie bitte sogleich die Telefonseelsorge unter der Adresse www.telefonseelsorge.de. Unter der kostenlosen Hotline 0800 -111 0 111 oder 0800 – 111 0 222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen Ihnen aufzeigen können.

© TVO / Symbolbild

Himmelkron: Verfolgungsjagd endet auf dem Acker

Als ihn eine Streife der Bayreuther Verkehrspolizei im Gewerbegebiet Himmelkron kontrollieren wollte, gab ein 27-jähriger Autofahrer plötzlich Gas und fuhr davon. Der Flüchtende kam aber nicht weit. Er geriet auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und baute einen Unfall. Eine Person wurde dabei leicht verletzt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Himmelkron: Drogendealer macht mit Joint auf sich aufmerksam

Sehr unvorsichtig verhielt sich ein Italiener (21) am Mittwochabend auf einem Parkplatz im Himmelkroner Ortsteil Lanzendorf (Landkreis Kulmbach). Der junge Mann wurde durch Bayreuther Polizisten beim Rauchen eines Joints ertappt. Eine genauere Kontrollen brachte dann weitere Drogen an das Tageslicht. Anschließend klickten die Handschellen.

Weiterlesen

© Reporter24

Bad Berneck: 230 Bierkästen blockieren die A9

Am Dienstagabend (24. Abend) blockierten 230 Bierkästen die Autobahn A9 in Fahrtrichtung Berlin im Bereich von Bad Berneck (Landkreis Bayreuth). Die Kästen lagen über alle drei Fahrstreifen verteilt. Grund war laut Polizei offensichtlich die mangelnde Ladungssicherung des Lkw.

 

Ladung kippt auf die A9

Gegen 20:00 Uhr wollte der 36-jährige Trucker mit dem Sattelzug von Kulmbach kommend an der Anschlussstelle Bad Berneck / Himmelkron auf die A9 in Richtung Berlin auffahren. In der Kurve der Autobahneinfahrt verselbstständigte sich ein Großteil der Ladung und durchbrach die Lkw-Plane. Die Bierkästen verteilten sich dann auf allen Fahrspuren der Autobahn.

 

Autobahn gesperrt

Circa 230 Bierkästen mit den zerbrochenen Glasflaschen blockierten die komplette Fahrbahn. Die Autobahn wurde daraufhin zeitweise komplett gesperrt. Der Verkehr wurde an der Ausfahrt Bad Berneck / Himmelkron von der A9 ausgeleitet.

Aufräumarbeiten bis Mitternacht

Die Aufräum- und Reinigungsarbeiten der Autobahnmeisterei dauerten bis Mitternacht. Das THW Kulmbach, das THW Bayreuth und die Feuerwehren aus dem gesamten Bereich unterstützten die Absicherungs- und Reinigungsarbeiten und betreuten die Umleitung des Verkehrs.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
  • Unser Video vom Dienstagabend (24. Mai)zum Unfall auf der A9 bei Bad Berneck
  • Inklusive einem O-Ton von Daniel Kohl (Feuerwehr Lanzendorf, Einsatzleiter)

 

(Bildquelle: News5)

Das Netz reagierte auf seine eigene Art auf den Unfall.
TVO-User bei Facebook kommentierten den Vorfall unter anderem so...:

Auf das Bild klicken für weitere Kommentare!!!

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Himmelkron: Diebe plündern Opferstock der Autobahnkirche!

In der Nacht zum Sonntag (8. Mai) brachen Unbekannte in die A9 – Autobahnkirche Himmelkron (Landkreis Kulmbach) ein. Dazu überwanden sie ein Fensterelement. Dieses hebelte man auf und zerstörte es dabei komplett. Weiterhin wurden zwei Türen aufgebrochen und dabei erheblich beschädigt.

Weiterlesen

Himmelkron: Porsche auf der A9 verschrottet

Ein 45-jähriger Porsche-Fahrer aus Berlin war am Montagabend (28. März) auf regennasser Fahrbahn zu schnell mit seinem SUV unterwegs und baute auf der Lanzendorfer Brücke in Richtung Norden einen schweren Unfall. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Weiterlesen

Bayreuth: Vermissten Himmelkroner tot gefunden

Den seit Montagnachmittag (15. Februar) verschwundenen 59-jährigen Mann aus Himmelkron im Landkreis Kulmbach fanden Polizeibeamte in der Nacht in einem Waldstück in Bayreuth tot auf. Ein Zeuge hat auf Grund der Öffentlichkeitsfahndung das Fahrzeug auf einem Parkplatz entdeckt und die Polizei verständigt.

Weiterlesen

© FFW Lanzendorf

Himmelkron: 66-Jähriger stirbt nach Unfall auf der A9

Am späten Sonntagabend (24. Januar) ereignete sich kurz nach der Anschlussstelle Bad Berneck/Himmelkron der Autobahn A9 ein schwerer Unfall. Dabei zog sich ein 66-jähriger Autofahrer lebensgefährliche Verletzungen zu. Am Montagmorgen (25. Januar) starb der Senior im Krankenhaus. Zwei weitere Unfallbeteiligte erlitten leichte Verletzungen.

Weiterlesen

1 2 3 4 5 6 7 8 9