Tag Archiv: Rollerfahrer

© News5 / Merzbach

Hirschaid: Zwei Schwerverletzte nach Kollision beim Überholen

UPDATE (15:45 Uhr):

Zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen kam es am Mittwochabend (14. Juli) auf der Kreisstraße BA25. Von Amlingstadt in Richtung Hirschaid waren gegen 19:40 Uhr ein 17-jähriger Radfahrer sowie nachfolgend auch ein Rollerfahrer mit Sozia unterwegs. Genau in dem Moment, als der 67-jährige Rollerfahrer den Fahrradfahrer überholen wollte, drehte sich der Jugendliche nach links um.

Zwei Schwerverletzte am Mittwochabend

Frontal und ungebremst stieß der Rollerfahrer mit dem Fahrradfahrer zusammen, so die Polizei in ihrem Bericht. Mit schweren Verletzungen mussten sowohl der Radfahrer als auch die 62-jährige Sozia in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Mit leichten Verletzungen brachte der Rettungsdienst den Rollerfahrer ebenfalls in ein Krankenhaus.

Straße für Unfallaufnahme gesperrt

Insgesamt entstand an den Unfallfahrzeugen ein Schaden von rund 3.300 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Unfallstelle zeitweise komplett gesperrt.

Newsflash vom Donnerstag (15. Juli)
Hirschaid: Rollerfahrer fährt ungebremst in Radfahrer

ERSTMELDUNG (15. Juli, 8:45 Uhr):

Bei einem Überholvorgang auf der BA25 bei Hirschaid (Landkreis Bamberg) stießen am Mittwochabend (14. Juli) ein Radfahrer und Rollerfahrer zusammen. Ersten Informationen nach verletzten sich zwei Personen schwer. Darunter ein 17-Jähriger.

Radfahrer soll offenbar keinen Helm getragen haben

Nach ersten Angaben vom Unfallort war der 17-Jährige mit seinem Rad auf der BA25 in Richtung Hirschaid unterwegs. Dieselbe Strecke befuhr ebenso der 67-Jährige mit seinem Roller. Mit dabei seine Mitfahrerin (62). Dieser wollte den Radfahrer überholen, als der 17-Jährige aus noch unklarer Ursache nach links schwenkte. Hierbei kam es zum Zusammenstoß, bei dem der Radfahrer in einen Grünstreifen geschleudert wurde. Durch die Wucht des Aufpralls stürzten der 67-Jährige und seine Mitfahrerin auf die Fahrbahn. Wie News5 berichtet, trug der 17-Jährige zum Zeitpunkt des Unfalls keinen Helm. Er und die 62-Jährige verletzten sich schwer und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Rollerfahrer hingegen verletzte sich leicht. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von 3.500 Euro. Weitere Details zum Unfall sind aktuell (Stand: 8:45 Uhr) nicht bekannt.

 

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© TVO / Symbolbild

Hirschaid: Rollerfahrer wird bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Am frühen Sonntagmorgen (27. Juni) kam es gegen 01:00 Uhr in der Maximilianstraße von Hirschaid (Landkreis Bamberg) zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Rollerfahrer erlitt hierbei – wohl alleinbeteiligt – lebensgefährliche Verletzungen. Weiterlesen
© Bundespolizei

Speichersdorf: 14-Jähriger flüchtet vor der Polizei

Ohne die erforderliche Fahrerlaubnis sowie ohne gültige Versicherung war am Karfreitag (10. April) ein Jugendlicher mit einem Kleinkraftrad in Speichersdorf (Landkreis Bayreuth) unterwegs, wie die Polizei am heutigen Dienstag (14. April) mitteilte. Zunächst flüchtete der Junge vor einer Polizeikontrolle, konnte aber nach nur kurzer Zeit dank mehrerer Zeugen ermittelt und aufgegriffen werden. Er muss sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen

Unfallflucht in Coburg: Rollerfahrer angefahren & liegen gelassen

Eine besonders dreiste Unfallflucht ereignete sich am Donnerstagmorgen (19. Juli) in Coburg. Ein Rollerfahrer wurde von einem Autofahrer angefahren und zu Fall gebracht. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den verletzten Zweiradfahrer zu kümmern. Die Polizei stellte wenig später auch den Grund für die Flucht fest

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Marktredwitz: Roller-Fahrer flüchtet vor der Polizei

Mit einem frisierten Roller versuchte in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) ein 32-Jähriger am Diensttagabend (12. Juni) vor der Polizei zu flüchten. Die Beamten wollten ihn zuvor einer Kontrolle unterziehen. Sein Verhalten hat nun strafrechtliche Konsequenzen.

Weiterlesen

Hof: No Limits – Verrückter Rollerfahrer beschäftigt Polizei

Einen derartigen Fall erlebt man wohl auch als Polizist nicht oft. Ein 33 Jahre alter Mann wurde in der Nacht zum Freitag (08. Juni) gleich zweimal beim Schwarzfahren in Hof erwischt und das, innerhalb kurzer Zeit. Je weiter jedoch die Uhrzeit voranschritt, desto betrunkener, erfinderischer und risikofreudiger wurde der Verkehrsrowdy.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Großheirath: 15-jähriger Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am frühen Sonntagmorgen (13. Mai) befuhr ein 15-jähriger Schüler mit seinem nicht zugelassenen Roller die Wiesenstraße im Großheirather Ortsteil Buchenrod (Landkreis Coburg). Vermutlich aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Gefährt, kam von der Straße ab und prallte gegen die Fassade des Feuerwehrhauses.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Gräfenberg: Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Wie die Polizeiinspektion Ebermannstadt am Montag berichtete, verlor am gestrigen Sonntagnachmittag (15. April) ein 38-jähriger Rollerfahrer in einer langgezogenen Rechtskurve auf der Verbindungsstraße von Thuisbrunn in Richtung Egloffstein (Landkreis Forchheim) ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Weilersbach: Rollerfahrer (27) lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährliche Verletzungen zog sich am Mittwochmorgen (23. August) ein 27-jähriger Rollerfahrer aus dem Landkreis Bayreuth bei einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto auf der B470 bei Weilersbach (Landkreis Forchheim) zu.

Weiterlesen

© TVO / Symbolfoto

Hallstadt: Rollerfahrer (77) bei Unfall tödlich verletzt

UPDATE (15:51 Uhr):

Tödliche Verletzungen erlitt am Mittag ein Rollerfahrer (77) bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2281, nachdem er mit einem Auto kollidierte.

77-Jähriger verstirbt an der Unfallstelle

Gegen 11:15 Uhr war der 77-Jährige mit seinem Zweirad von Oberhaid in Richtung Dörfleins (Landkreis Bamberg) unterwegs und wollte nach links in einen Feldweg abbiegen. Eine in gleicher Richtung fahrende 48–Jährige setzte in gleichen Moment zum Überholen an und erfasste den Rollerfahrer. Dieser wurde bei dem Zusammenprall auf die Fahrbahn geschleudert. Durch den Sturz erlitt der Senior schwerste Verletzungen. Trotz Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann noch am Unfallort. Die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Staatsstraße komplett gesperrt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg unterstützte ein Sachverständiger vor Ort die Polizei bei der Klärung der Unfallursache. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die Staatsstraße zwischen Dörfleins und Oberhaid komplett gesperrt werden.

 

ERSTMELDUNG (11:53 Uhr):

Die oberfränkische Polizei teilte soeben mit, dass es am Dienstagmittag (18. Juli) zu einem schweren Verkehrsunfall in Hallstadt (Landkreis Bamberg) gekommen ist. Hierbei stießen ein Auto und ein Rollerfahrer in der Mainstraße zusammen. Bei der Kollision erlitt der Rollerfahrer tödliche Verletzungen. Ein alarmierter Notarzt konnte dem Unfallopfer nicht mehr helfen. Einsatzkräfte sind vor Ort an der Unfallstelle. Die Staatsanwaltschaft bestellte einen Gutachter vor Ort, um die Polizei bei der Aufklärung des Unfallherganges zu unterstützen.

 

© TVO / Symbolbild

Pegnitz: Rollerfahrer (51) stirbt nach schwerem Unfall

UPDATE (13:43 Uhr):

Tödliche Verletzung erlitt am Sonntagvormittag (28. Mai) ein Rollerfahrer (51) bei einem Zusammenstoß mit einem Motorradfahrer auf der Kreisstraße zwischen Plech und der Einmündung zur Bundesstraße nahe der Autobahnanschlussstelle Pegnitz (Landkreis Bayreuth). Der Motorradfahrer (55)  kam verletzt in ein Krankenhaus.

51-Jähriger stirbt an der Unfallstelle

Kurz nach 9:00 Uhr war der Motorradfahrer aus dem Landkreis Nürnberger Land mit seiner BMW von Plech in Richtung Bundesstraße unterwegs. Im Auslauf einer langgezogenen Kurve tauchte plötzlich auf seiner Fahrspur der Rollerfahrer auf. Dieser wollte offenbar vom Seitenstreifen wieder auf die Fahrbahn in Richtung Plech einfahren. Trotz eines Ausweichmanövers des Motorradfahrers kam es zwischen den beiden Zweiradfahrern zu einem Zusammenprall. Die beiden Männer stürzten zu Boden und landeten im Straßengraben. Für den 51-Jährigen aus dem südlichen Landkreis Bayreuth kam jede Hilfe zu spät. Ein verständigter Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Unfallfahrzeuge sichergestellt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth kam ein Sachverständiger an den Unfallort und unterstützte die Beamten der Polizei Pegnitz bei der Klärung der Unfallursache. Beide Unfallfahrzeuge wurden in diesem Zusammenhang sichergestellt. Die Kreisstraße war während der Unfallaufnahme zwischen der Abzweigung Mergners und der Bundesstraße bis 12:30 Uhr komplett gesperrt.

 

ERSTMELDUNG (9:50 Uhr):

Wie die Polizei soeben informierte, ereignete sich am Sonntagvormittag (28. Mai) auf der Kreisstraße zwischen Pegnitz (Landkreis Bayreuth) und Bernheck / Veldensteiner Forst ein folgenschwerer Unfall. Auf dieser Strecke kam es zu der Kollision zwischen einem Rollerfahrer und einem Motorradfahrer. Dabei erlitt der Rollerfahrer so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Derzeit ist die Straße in diesem Bereich für den Verkehr gesperrt. Von der Statsanwaltschaft wurde ein Gutachter bestellt, um die Polizei bei der Klärung der Unfallursache zu unterstützen.

© Polizei

Bad Staffelstein: Betrunkene Autofahrerin fährt Rollerfahrer um

Ein schwerverletzter 16-Jähriger sowie rund 7.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Montagabend (08. Mai) in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) ereignete. Unfallverursacherin war eine alkoholisierte 51-jährige Autofahrerin.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hallstadt: Rollerfahrer lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall im morgendlichen Berufsverkehr erlitt ein Rollerfahrer am Freitag (28. April) lebensgefährliche Verletzungen. Die Unfallstelle in der Bamberger Straße von Hallstadt (Landkreis Bamberg) war für rund drei Stunden komplett gesperrt.

Weiterlesen

© TVO

Kasendorf: Rollerfahrer bei Unfall tödlich verunglückt

Bei einem schweren Unfall am Freitagmittag (7. Oktober) auf der Staatsstraße ST2689 zwischen den Kasendorfer Ortsteilen „Krumme Fohre“ Richtung Döllnitz (Landkreis Kulmbach) erlag ein 43-jähriger Rollerfahrer an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Rollerfahrer stieß mit einem Traktor zusammen.

Überholmanöver misslingt

Der Traktorfahrer (18) war mit seinem Gefährt inklusive angebrachter Sämaschine gegen 12:45 Uhr auf der Staatsstraße in Richtung Döllnitz unterwegs. Hinter ihm fuhr der 43-Jährige aus dem Landkreis Kulmbach auf seinem Motorroller. Etwa 250 Meter vor der Ortschaft wollte der Traktorfahrer links in einem Feldweg abbiegen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Rollerfahrer zu diesem Zeitpunkt bereits zum Überholen angesetzt und stieß gegen Anbau an der Front des Traktors.

Kasendorf: Tödlicher Unfall am Freitagmittag
(unkommentiertes Video)

Traktorfahrer unter Schock

Bei dem Aufprall erlitt der 43-Jährige schwerste Verletzungen und starb trotz der Bemühungen eines Notarztes noch an der Unfallstelle. Der junge Traktorfahrer aus dem Landkreis Kulmbach erlitt einen Schock und wurde von Mitarbeitern eines Kriseninterventionsteams betreut.

Unfallbereich gesperrt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth kam ein Sachverständiger an den Unfallort und unterstützte die Beamten der Polizei Kulmbach bei der Klärung der Unfallursache. Derzeit (Stand 15:30 Uhr) ist der Bereich um die Unfallstelle noch komplett gesperrt. Die Feuerwehr hat eine örtliche Umleitung eingerichtet. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 3.000 Euro.

ERSTMELDUNG (13:40 Uhr):

Wie die Polizei soeben bekannt gab, ereignete sich am Freitagmittag (7. Oktober) ein schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2689 zwischen den Kasendorfer Ortsteilen Krumme Fohre und Döllnitz (Landkreis Kulmbach). Beteiligt an dem Unfall waren ein Rollerfahrer und ein Traktor. Bei dem Zusammenprall erlitt der Fahrer des Motorrollers so schwere Verletzungen, sodass er noch an der Unfallstelle verstarb. Einsatzkräfte sind derzeit vor Ort und haben die Straße abgesperrt. Von der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter bestellt, um bei der Klärung des Unfalls mitzuhelfen. Weitere Einzelheiten sind derzeit noch nicht bekannt.

© TVO / Symbolbild

Ködnitz: Mofafahrer von Traktorgespann überrollt

Bei einem schweren Unfall am Donnerstagmorgen (23. Juni) wurde ein 60-jähriger Mofafahrer schwer verletzt. Der Mann wurde auf der Staatsstraße 2182 zwischen Ködnitz und Fölschnitz (Landkreis Kulmbach) von einem Traktorgespann überrollt.

Weiterlesen

12