Tag Archiv: Staatsstraße

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Schwarzenbach a. Wald: Unfall auf schneebedeckter Straße

Die schneebedeckte Staatsstraße 2194 zwischen Geroldsgrün und Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof) wurde am Dienstagmittag (20. November) für einen 35-jährigen Autofahrer zur Unfallfalle. Der Passat-Fahrer rutschte in einer Rechtskurve von der Fahrbahn und stieß am Waldrand gegen einen Baumstumpf.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Bamberg / Strullendorf: Tödlicher Unfall am Montagmittag

Update (15:45 Uhr):

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am heutigen Montagmittag (19. November) auf der Staatsstraße St2244 zwischen Strullendorf und Bamberg. Hierbei kollidierten vier Fahrzeuge miteinander. Die Unfallverursacherin, eine 71-jährige Seniorin, die aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und noch auf der Unfallstelle verstarb.

Zusammenstoß mit vier Fahrzeugen

Gegen 11:35 Uhr befuhr die 71-Jährige aus dem Landkreis Bamberg die Staatsstraße 2244 in Fahrtrichtung Strullendorf. Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet die Seniorin mit ihrem Opel Meriva auf die Gegenfahrbahn und streifte zunächst einen 74-jährigen Renault-Fahrer. Anschließend kollidierte die Unfallverursacherin frontal mit der nachfolgenden 38-jährigen Golf-Fahrerin. Die 61-jährige Golf-Fahrerin aus dem Landkreis Bamberg, welche der Seniorin nachfolgte, stieß letztlich mit dem Wagen der 71-Jährigen zusammen.

Seniorin stirbt nach dem Unfall

Durch die Zusammenstöße zogen sich die beiden Golf-Fahrerinnen schwere Verletzungen zu und wurden von den eintreffenden Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Die 71-jährige Unfallverursacherin erlag noch am Einsatzort an ihren Verletzungen. Während den Bergungsarbeiten wurde die Unfallstelle aufgrund der Reinigung der Fahrbahn sowie der Bergung der Fahrzeuge bis in den späten Nachmittag komplett gesperrt. Laut der Polizeimeldung, entstand ein Gesamtschaden von 35.000 Euro.

© News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Weiterführende Informationen zum Unfall
TVO-Kurznachrichten vom 19. November 2018

EILMELDUNG (12:13 Uhr):

Zwischen der Stadtgrenze von Bamberg und Strullendorf kam es am Montagmittag (19. November) zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Dies berichtete die Polizei soeben. Bei dem schweren Unfall auf der Staatsstraße 2244 kam eine Person ums Leben. Über weitere verletzte Personen liegt derzeit noch keine Information vor. Die Einsatzkräfte sind vor Ort an der Unfallstelle tätig. Ein von der Staatsanwaltschaft bestellter Gutachter unterstützt die Polizei bei der Aufnahme des Unfalls. Die Straße ist derzeit in diesem Bereich für den Verkehr gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

© News5

Mitten durch: 75-Jähriger übersieht Kreisverkehr bei Rödental!

Am gestrigen Dienstagnachmittag (23. Oktober) verursachte ein 75-jähriger Pkw-Fahrer auf der Staatsstraße 2206, zwischen den Rödentaler Ortsteilen Blumenrod und Oeslau einen Verkehrsunfall. Da er nach eigener Aussage abgelenkt war, übersah er den sogenannten „Sinit-Kreisel“ und fuhr ungebremst über ihn hinweg.

Unfallfahrer in das Krankenhaus eingeliefert

Sein Ford wurde dadurch in die Luft geschleudert und blieb mit einem Totalschaden auf der Fahrbahn liegen. Der Senior verletzte sich bei dem Unfall und wurde vom Rettungsdienst in das Klinikum nach Coburg eingeliefert. Der Gesamtschaden wurde von der Polizei auf mindestens 10.000 Euro taxiert.

Bilder von der Unfallstelle
© News5© News5© News5© News5© News5

Hirschaid: Fünfjähriger Knirps mit seinem Roller auf der Flucht!

Ein fünfjähriger Junge beschäftigte am Sonntagnachmittag (21. Oktober) die Polizei in und um Hirschaid (Landkreis Bamberg). Nach Differenzen mit seiner Oma, die ihn beaufsichtigte, setzte sich der Junge heimlich ab und begab sich mit seinem City-Roller auf den Heimweg zu seiner Mama.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Krumme Fohre: 89-jähriger Autofahrer prallt in Traktor

Gegen 18:45 Uhr kam es am Samstag (20. Oktober) auf der Staatsstraße 2190 zwischen dem Kasendorfer Ortsteil Krumme Fohre und dem Kulmbacher Stadtteil Rother Hügel zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Traktor.Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Weiterlesen

+ EILMELDUNG + Schwerer Unfall zwischen Lichtenfels und Mistelfeld

EILMELDUNG (11:27 Uhr):

Die Polizei gab soeben bekannt, dass es auf der Staatsstraße 2203 zwischen Lichtenfels und Ortsteil Mistelfeld zu einem Verkehrsunfall am späten Freitagvormittag (12. Oktober) kam. Hierbei stießen ein Kieslaster und ein Mähfahrzeug zusammen. Nach einer ersten Meldung von der Unfallstelle wurden drei Unfallbeteiligte leicht verletzt. Im Bereich der Unfallstelle kommt es derzeit zu Verkehrsbehinderungen.

 

  • Weitere Informationen folgen!
© TVO / Symbolbild

Weidenberg: Verletzte Person bei Zusammenstoß mit drei Pkw!

Zu einem Auffahrunfall mit drei Pkw kam es am Mittwochnachmittag (10. Oktober) auf der Staatsstraße zwischen Bayreuth und Weidenberg kurz vor Untersteinach (Landkreis Bayreuth). Eine 78-jährige Pkw-Fahrerin übersah die beiden Fahrzeuge vor ihr und verursachte einen Unfall. Der Gesamtschaden lag im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Kollision zwischen Lkw & Bus bei Mitwitz: Trucker (45) schwer verletzt!

UPDATE (16:24 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, sind die Bergungs- und Reinigungsarbeiten an der Unfallstelle zwischen Mitwitz und Kaltenbrunn abgeschlossen. Die Staatsstraße 2708 wurde anschließend wieder für den Verkehr freigegeben.

UPDATE (15:17 Uhr):

Zu einem schweren Unfall kam es am Freitagvormittag (14. September) auf der Staatsstraße 2708 zwischen Mitwitz und Kaltenbrunn (Landkreis Kronach). Ein 39-jähriger Busfahrer wollte mit seinem Fahrzeug auf Höhe der Ortschaft Neubau nach links abbiegen. Hierzu bremste der den Linienbus bis fast zum Stillstand ab. Aus bislang ungeklärter Ursache prallte ein hinter dem Bus fahrender Trucker (45) eines Milchtanklastzugs frontal in den Bus.

Lkw-Fahrer nach 90 Minuten aus dem Führerhaus befreit

Durch den Aufprall wurde der Lkw-Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt und konnte erst nach etwa 90 Minuten durch die herbeigerufenen Einsatzkräfte geborgen werden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen musste der 45-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert werden. Der Fahrer des Linienbusses sowie der einzige Fahrgast wurden durch den Aufprall glücklicherweise nur leicht verletzt. Auch sie kamen in ärztliche Behandlung.

220.000 Euro Schaden

Durch die Schwere der Kollision wurde das Führerhaus des Lkw komplett zerstört. Zudem wurde das Heck des Linienbusses stark in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Schaden wurde auf insgesamt etwa 220.000 Euro geschätzt.

Staatsstraße über Stunden gesperrt

Zur Ermittlung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Coburg ein Sachverständiger beauftragt, der die Beamten der Polizeiinspektion Kronach bei der Unfallaufnahme unterstützte. Die Staatsstraße 2708 ist derzeit immer noch für die Bergung der Fahrzeuge und die Verkehrsunfallaufnahme gesperrt.

EILMELDUNG (11:30 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich auf der Staatsstraße 2708 zwischen Mitwitz und Kaltenbrunn (Landkreis Kronach) ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei soll laut der Polizei ein Lkw mit einem Linienbus kollidiert sein. Der Lkw-Fahrer wurde durch den Zusammenstoß eingeklemmt. Ein Fahrgast des Linienbus erlitt den ersten Angaben nach leichte Verletzungen. Zahlreiche Rettungskräfte sind derzeit vor Ort. Die Staatsstraße ist derzeit in diesem Bereich gesperrt. Es kommt hier zu Verkehrsbehinderungen.

© Staatliches Bauamt Bamberg

B173 / Staatsstraße 2203: Sanierungsarbeiten im Bereich Lichtenfels-Mitte

Zur Durchführung von dringenden Sanierungsarbeiten im Bereich der B173-Anschlussstelle Lichtenfels-Mitte muss eine Vollsperrung der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Kronach sowie eine halbseitige Sperrung mit einer mobilen Ampel auf der Staatsstraße 2203 (Mistelfeld – Lichtenfels) erfolgen. Dies teilte das Staatliche Bauamt Bamberg mit.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Thurnau: Pkw überschlägt sich auf die Staatsstraße

Am Montagabend (03. September) ereignete sich auf der Staatsstraße 2189 ein schwerer Unfall. Wie die Polizei am heutigen Mittwoch mitteilte, kam gegen 20:00 ein 33-Jähriger Pkw-Fahrer auf regennasser Straße zwischen Kasendorf und Thurnau ins Schleudern.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Beikheim / Theisenort: Vollsperrung der Staatsstraße verlängert

Aufgrund noch durchzuführender Ausstattungsarbeiten und nicht vorhersehbarer Sanierungen an den Entwässerungseinrichtungen verlängert sich die Vollsperrung auf der Staatsstraße 2200 zwischen Beikheim und Theisenort im Landkreis Kronach voraussichtlich noch um eine Woche bis einschließlich dem 14. September 2018.

Weiterlesen

© Symbolbild

Raser-Wahnsinn in Oberfranken: Polizei blitzt zwei Tiefflieger!

Der Verkehrspolizei gingen am Wochenende bei Geschwindigkeitskontrollen in Oberfranken zahlreiche Raser ins Netz. Den traurigen Höhenpunkt lieferten zwei Motorradfahrer ab. Für die Biker ist nach ihrem Tiefflug die Zweiradsaison definitiv beendet.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Weismain: Mehrere Verletzte nach schwerem Unfall

UPDATE (17:43 Uhr):

46-jähriger Motorradfahrer verursacht Unfall

Am Mittwochnachmittag (15. August) fuhr ein Motorradfahrer (46) aus dem Landkreis Bamberg auf der Staatsstraße 2191 von Stadelhofen in Richtung Ziegenfeld.  An einer unübersichtlichen Stelle, rund 500 Meter vor dem Ortseingang Kleinziegenfeld, setze er zu einem Überholmanöver bei einem Kleinbus an. Wie die Polizei mitteilte, konnte er hierbei nicht wieder rechtzeitig einscheren und stieß mit einem entgegenkommenden VW Passat zusammen. Aufgrund des Zusammenstoßes kam der Pkw seinerseits in den Gegenverkehr und stieß mit dem vom Motorradfahrer überholten Transporter zusammen.

© News5 / Merzbach © News5/Merzbach © News5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach

50.000 Euro Schaden

Der Biker erlitt schwere Verletzungen, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Er wurde mit einem Hubschrauber in ein Bayreuther Krankenhaus eingeliefert. Die Insassen des VW erlitten leichte Verletzungen und wurden auf umliegende Krankenhäuser verteilt. Die Fahrerin des Transporters wurde zur vorsorglichen Untersuchung ebenfalls in eine Klinik eingeliefert. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Der Sachschaden belief sich auf 50.000 Euro. Die Straße war im Zuge der Unfallaufnahme für 2,5 Stunden gesperrt.

ERSTMELDUNG (15:28 Uhr):

Überholmanöver misslingt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag (15. August) auf der Staatsstraße 2191 zwischen Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) und Stadelhofen (Landkreis Bamberg). Rund 500 Meter vor dem Weismainer Ortsteil Kleinziegenfeld wollte ein Motorradfahrer auf der kurvenreichen Strecke einen Kleinbus überholen. Dabei übersah er jedoch den Gegenverkehr. Beim Wiedereinscheren touchierte er den entgegenkommenden VW Passat, dessen Fahrer daraufhin die Kontrolle verlor und frontal mit dem Kleinbus kollidierte. 

Mehrere Verletzte

Der Biker stürzte ebenfalls und blieb nach einer ersten News5-Meldung schwer verletzt auf der Straße liegen. Er kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Bayreuther Klinik. Laut der Presseagentur zog sich eine weitere Person mittelschwere, drei weitere Unfallbeteiligte leichte Verletzungen zu. Die Staatsstraße 2191 ist derzeit in diesem Bereich für den Verkehr komplett gesperrt.

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach
© News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5/Merzbach © News5 / Merzbach
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Lichtenfels: Ausgebüxte Kuh verursacht Verkehrsunfall

Am Donnerstagabend (09. August) befuhr gegen 22:40 Uhr eine 21-jährige Pkw-Fahrerin die Staatsstraße 2203 zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Klosterlangheim und Roth. Hierbei kreuzte plötzlich eine Kuh mit ihrem Kalb die Fahrbahn. Dabei wurde das Jungtier von dem Fahrzeug erfasst.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Gattendorf: Zwei Verletzte nach Frontalcrash

UPDATE (Dienstag, 9:30 Uhr):

Überholmanöver verursacht zwei Unfälle

Gegen 14:35 Uhr ereignete sich am Montag (9. Juli) auf der Staatsstraße 2192 zwischen Gattendorf und Jägersruh (Landkreis Hof) ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 27-Jähriger aus Plauen fuhr mit seinem Audi, von Hof kommend, in Fahrtrichtung Autobahn A93. In einer langgezogenen Rechtskurve wollte der Unfallverursacher einen vor ihm fahrenden Lkw überholen. Bei seinem Überholmanöver übersah der 27-Jährige den Gegenverkehr und stieß zunächst mit seiner rechten Fahrzeugseite gegen den Lkw. Anschließend kollidierte er mit einem entgegenkommenen Seat, mit einer Fahrerin aus dem Landkreis Hof.

Unfallbeteiligte kommen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus

Durch den Zusammenstoß wurde der 27-Jährige in seinem Pkw eingeklemmt. Daraufhin befreite ihn die örtliche Feuerwehr aus seinem stark demolierten Fahrzeug. Der Unfallverursacher erlitt schwere Verletzungen und wurde per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Einsatzkräfte brachten die Seat-Fahrerin mit schweren Verletzungen ebenso in ein Krankenhaus.

75.000 Euro Schaden sind die Bilanz des Verkehrsunfalls

Durch die Kollision entstand ein Gesamtschaden von 75.000 Euro. Während den Einsatzarbeiten wurde die Staatsstraße in beide Richtungen bis 18:00 Uhr gesperrt.

Bilder vom Unfallort
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (Montag, 17:00 Uhr):

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Montagnachmittag (09. Juli) auf der Staatsstraße 2192 zwischen Gattendorf (Landkreis Hof) und Jägersruh. Aus noch ungeklärter Ursache stießen hier zwei Pkw frontal zusammen. Der Aufprall war dermaßen heftig, dass die Fahrzeuge in den Straßengraben geschleudert wurden. Die Feuerwehr musste laut News5 mindestens eine Person aus einem Unfallwrack befreien. Zahlreiche Rettungskräfte sind an der Unfallstelle im Einsatz. Nach ersten Polizeiangaben wurden zwei Personen verletzt. Die Staatsstraße ist in dem Bereich komplett gesperrt.

1 2 3 4 5 6