Tag Archiv: Überschlag

Verkehrsunfall bei Ebermannstadt: 21-Jährige überschlägt sich mit Auto

Am Dienstagmittag (12. Juni) kam es auf der Bundesstraße B470 zu einem schweren Unfall. Aus Gasseldorf kommend und in Richtung Ebermannstadt (Landkreis Forchheim) fahrend, verunfallte eine junge Frau mit ihrem Auto und überschlug sich. Der Unfall verursachte einen Schaden im vierstelligen Bereich.  Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

A9 / Haag: Pkw überschlägt sich auf der Autobahn

Am frühen Donnerstagmorgen (07. Juni) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der A9 nahe Haag (Landkreis Bayreuth). Nach mehreren Anstößen mit den Schutzplanken der Autobahn und einem Überschlag, blieb das Unfallfahrzeug auf dem Dach mitten auf der Autobahn liegen.

Weiterlesen

A93 / Regnitzlosau: Unfallverursacher lässt Autofahrer verletzt zurück

Die Polizei Hof sucht derzeit nach einem unfallflüchtigen Fahrer. Der Unbekannte verursachte am Dinestag (24. April) auf der A93 bei Regnitzlosau (Landkreis Hof) einen schweren Verkerhsunfall und fuhr anschließend einfach weiter. Ein 58 Jahre alter Autofahrer wurde bei dem Unfall verletzt.

Weiterlesen

© News5 / DESK

Auto überschlägt sich in Weitramsdorf: Fahrer erleidet Schwächeanfall

5.000 Euro Sachschaden, ein leicht verletzter Senior, sowie ein demoliertes Auto sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Dienstag (10. April) um 16:55 Uhr im Weitramsdorfer Ortsteil Altenhof (Landkreis Coburg). Aus gesundheitlichen Gründen kam der 81 Jahre alte Autofahrer von der Fahrbahn ab.

Unfall nach gesundheitlichen Problemen

Der 81-jährige Weitramsdorfer erlitt, in der Hergramsdorfer Straße fahrend, in seinem Renault einen Schwächeanfall, so dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach rechts von der Straße abkam. Der Renault rollte gegen einen Rangen, kippte und überschlug sich. Der 81-jährige Rentner wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt, musste jedoch aufgrund seines Schwächeanfalls in das Coburger Klinikum zur Überwachung gebracht werden. An der Unfallörtlichkeit selbst entstand kein Sachschaden. Der massiv beschädigte Renault musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

© News5
© Polizei

B85 / Steinbach am Wald: Dreiköpfige Familie bei Unfall verletzt

Am Dienstagnachmittag (13. März) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B85 in der Nähe von Steinbach am Wald (Landkreis Kronach). Ein Pkw, welcher mit einer jungen Familie besetzt war, überschlug sich und blieb im Straßengraben liegen.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Hof

Feilitzsch: Autofahrerin überschlägt sich bei Schneeglätte

Zu einem Verkehrsunfall kam es am späten Dienstagnachmittag (06. März) in der Regnitzstraße von Feilitzsch (Landkreis Hof). Eine 31-jährige Pkw-Fahrerin verlor bei winterlichen Straßenverhältnissen auf der abschüssigen Strecke die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Weiterlesen

© Reporter 24

Neuenmarkt: BMW stürzt mehrere Meter die Böschung hinunter

Einen großen Schutzengel hatte am Dienstag (20. Februar) ein 36-jähriger BMW-Fahrer an Bord. Der Mann baute bei Neuenmarkt (Landkreis Kulmbach) einen schweren Verkehsunfall. Sein Pkw überschlug sich mehrfach. Dieser Unfall hätte viel schlimmer ausgehen können.

BMW kommt von der Straße ab

Der 36-Jährige aus dem östlichen Landkreis war, gegen 19:45 Uhr, mit seinem BMW auf der Staatsstraße ST2183 zwischen den Ortsteilen Hegnabrunn und Schlömen unterwegs. Kurz vor Schlömen kam er mit seinem Wagen am Ende einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte zirka 50 Meter über einen hart gefrorenen Acker.

© Reporter 24
© Reporter 24
© Reporter 24

Pkw prallt gegen Baum

Am Ende des Ackers prallte er auf einen etwa zweieinhalb Meter tiefer liegenden Weg, wurde erneut in die Luft geschleudert und stieß mit der Beifahrerseite des Autos gegen einen Baum. Nach diesem Aufprall schleuderte der BMW über einen daneben befindlichen Bach, der nochmals zirka drei Meter tiefer vorbei fließt und blieb total beschädigt am gegenüberliegenden Ufer stehen. Zuvor wurde noch ein Gartenzaun auf einer Länge von zirka 20 Metern niedergerissen.

Rund 60.000 Euro Schaden

Der Fahrer kam nicht mehr selbst aus dem Autowrack heraus, Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten ihn befreien. Mit dem Rettungswagen kam der 36-Jährige insbesondere mit Verdacht auf eine Rückenverletzung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehren aus Schlömen, Hegnabrunn, Neuenmarkt und Wirsberg waren mit etwa 35 Einsatzkräften an der Unfallstelle. An dem BMW entstand Totalschaden in Höhe von geschätzten 60.000 Euro.

© TVO / Symbolbild

A9 / Trockau: BMW überschlägt sich bei überhöhter Geschwindigkeit

Wegen überhöhter Geschwindigkeit verschrottete ein 26-jähriger Westfale seinen 3er BMW am Montagmorgen (05. Februar) auf der Autobahn A9 bei Trockau (Landkreis Bayreuth). Bei dem Verkehrsunfall entstand ein hoher Sachschaden von rund 33.000 Euro.

Weiterlesen

© News 5 / Herse

Schwerer Unfall bei Forchheim: Pkw überschlägt sich

UPDATE

Ein Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst ereignete sich am Donnerstagmorgen (01. Februar) bei Pinzberg (Landkreis Forchheim). Eine 19-Jährige Autofahrerin verlor die Kontrolle über ihren Pkw und landete auf der Seite in einem Straßengraben. Die junge Frau wurde in dem Fahrzeugwrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Schwerer Unfall am Morgen

Am Morgen geriet eine 19-jährige Pkw-Fahrerin wohl aus Unachtsamkeit auf der Kreisstraße zwischen Gosberg und Pinzberg mit ihrem Pkw Ford nach rechts ins Bankett, verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr in den linken angrenzenden Straßengraben. Dort überschlug sich das Fahrzeug dann mehrfach und kam auf der Seite zum Liegen. Aufgrund der Deformierung des Ford Fiesta musste die Feuerwehr das Dach des Pkw entfernen um die junge Frau aus dem Kleinwagen zu befreien. Die 19-jährige wurde anschließend vom Rettungsdienst mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehren Pinzberg und Forchheim waren mit sechs Einsatzfahrzeugen vor Ort. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von rund 7.000 Euro.

© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse
Pinzberg: Feuerwehr rettet 19-Jährige aus Unfallwrack

ERSTMELDUNG

Am Donnerstagvormittag (01. Februar) ereignete sich bei Forchheim ein schwerer Verkehrsunfall. Laut unbestätigten Informationen zu Folge kam eine Autofahrerin zwischen Pinzberg und Gosberg aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Der Wagen der jungen Frau überschlug sich und blieb auf der Seite liegen. Die Fahrerin wurde in dem Unfallwrack eingeklemmt und schwer verletzt. Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei und des Rettungsdienstes waren vor Ort. 

 

  • Mehr Informationen folgen in Kürze!
© News5 / Fricke

Bad Berneck: Pkw rutscht auf dem Dach einen Berg hinunter

Ein spektakulärer Unfall ereignete sich am Dienstag (16. Januar) in Bad Berneck (Landkreis Bayreuth). Die schneebedeckte Fahrbahn wurde einem 62-jährigen Autofahrer zum Verhängnis. Wie durch ein Wunder wurde der Mann trotz Überschlag nicht verletzt.

Unfall auf glatter Straße

Gegen 18:30 Uhr  ereignete sich der ungewöhnlich Unfall. Der 62 Jahre alte Autofahrer befuhr den Heinersreuther Weg in Richtung Ortsmitte. Auf dem steilen Gefälle kam das Fahrzeug aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn plötzlich ins Rutschen, prallte gegen eine Sandsteinmauer und überschlug sich anschließend. Der Pkw schlitterte noch einige Meter auf dem Dach den Berg hinab, prallte gegen ein weiteres geparktes Fahrzeug und kam letztendlich zum Liegen. Die alarmierte Feuerwehr sicherte das Fahrzeug, welches droht weiter den Hang hinab zu rutschen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt. Es entstand Sachschaden  in Höhe von rund 10.000 Euro.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
Glätteunfall in Bad Berneck: Pkw rutscht auf dem Dach einen Berg hinunter
© News5 / Fricke

Unfall auf der A9 bei Münchberg: Vierköpfige Familie verunglückt!

UPDATE (13:50 Uhr):

Vier Monate altes Mädchen verstorben

Ihren schweren Verletzungen erlag ein vier Monate altes Mädchen bei dem Unfall am Freitagmorgen auf der Autobahn A9 bei Münchberg (Landkreis Hof). Die weiteren drei Insassen des Fahrzeuges erlitten leichtere Verletzungen. Gegen 8:45 Uhr fuhr eine vierköpfige Familie aus Stuttgart mit ihrem Audi im Bereich der Münchberger Senke in Richtung Süden. Nach einem Überholvorgang scherte der Familienvater (45) mit dem Auto wieder auf die rechte Spur ein. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er jedoch zu weit nach rechts über die Standspur in das Bankett. Dort fuhr das Fahrzeug auf eine an dieser Stelle beginnende Leitplanke auf und wurde hierdurch ausgehebelt. Anschließend überschlug sich das Auto mehrmals und kam letztlich wieder auf seinen Reifen zum Stehen.

Drama bei Münchberg: Säugling stirbt nach Unfall auf der A9
(Aktuell-Bericht vom 05.01.2018)

Baby verstirbt im Krankenhaus

Neben dem Fahrer befanden sich die achtjährige Tochter, die ebenfalls 45 Jahre alte Ehefrau und der Säugling im Fahrzeug. Obwohl alle Insassen nach ersten Ermittlungen vorschriftsmäßig angegurtet und die Kinder mit Kindersitzen ausgestattet waren, trugen alle Familienmitglieder Verletzungen davon und kamen in Krankenhäuser. Das Baby verletzte sich jedoch so schwer, dass es kurze Zeit später in einer Klinik verstarb.

Schaden von 50.000 Euro

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hof kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle und unterstütze die Beamten der Hofer Verkehrspolizei bei der Klärung der Unfallursache. Die A9 war bis gegen 12:00 Uhr teilweise gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 50.000 Euro.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

UPDATE (13:15 Uhr):

Bei dem schrecklichen Unfall auf der Autobahn A9 bei Münchberg (Landkreis Hof) verunglückte am Freitagmorgen (05. Januar) eine vierköpfige Familie. Ein vier Monate altes Baby wurde schwerst verletzt, die Eltern sowie ein weiteres Kind erlitten schwere Verletzungen. Per Rettungsdienst kamen die Verunfallten ins Krankenhaus. Zur Absicherung der Unfallstelle, um den Verkehrsfluss zu wahren und Gaffern keine Möglichkeit zu geben, Fotos und Videos mit dem Smartphone zu machen, wurden an der Unfallstelle Sichtschutzwände aufgestellt, die für derartige Vorfälle angeschafft wurden und bei der Autobahnmeisterei Münchberg lagern.

Dazu ein Statement von Horst Thiemt, Leiter der Verkehrspolizeiinspektion Hof.

Unfall bei Münchberg: Vierköpfige Familie auf der A9 verunglückt

UPDATE (11:04 Uhr):

Im Bereich der Münchberger Senke überschlug sich ein Audi auf der A9 am Morgen in Fahrtrichtung Süden mehrfach. Wie die Polizei auf TVO-Nachfrage vermeldete, saß in dem Auto eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern. Nach einem ersten Bericht von der Unfallstelle wurden die vier Insassen schwer verletzt. Laut News5-Angaben brachte ein Rettungshubschrauber ein Baby mit schwersten Verletzungen in eine Klinik. Aufgrund der Bergungsarbeiten ist aktuell nur der linke Fahrstreifen befahrbar. Es kommt derzeit zu einem Rückstau.

© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (09:20 Uhr)

Auf der Autobahn A9 ereignete sich am heutigen Freitagmorgen (05. Januar) ein schwerer Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Münchberg-Nord und Münchberg-Süd (Landkreis Hof). Laut ersten Informationen der Polizei hat sich ein Pkw auf der Autobahn überschlagen. Die Insassen des Fahrzeuges wurden bei dem Unfall verletzt. Rettungskräfte sind bereits vor Ort. Die A9 ist in dem Bereich momentan für die Rettungs- und Bergungsarbeiten komplett gesperrt. Die genau Unfallursache ist bislang völlig unklar.

© News5 / Fricke
© News5 / Fricke

A93 / Rehau: Pkw landet im Straßengraben

Auf schneeglatter Fahrbahn verlor eine 27 Jahre alte Autofahrerin auf der Autobahn A93 bei Rehau (Landkreis Hof) die Kontrolle über ihr Fahrzeug und landete anschließend im Straßengraben.

Verkehrsunfall bei Schnee & Eis

Gegen 20:30 Uhr befuhr die 27-jährige Frau aus Marktredwitz die A93. Bei Rehau geriet sie aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse ins Schleudern. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit dem Auto. Die 27-Jährige musste mit einem Krankenwagen in das Krankenhaus nach Marktredwitz gebracht werden. Bei ihr wurden glücklicherweise nur leichte Verletzungen vermutet. Ihr Auto ist indes nur noch ein Fall für die Schrottpresse. Hier schätzten die Beamten der Hofer Autobahnpolizei den Schaden auf rund 5.000 Euro. Sie leiteten gegen die Frau ein Bußgeldverfahren ein.

© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© Polizeiinspektion Hof

Gattendorf: Pkw überschlägt sich

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Montagabend (20. November) auf der Staatsstraße 2452 in Fahrtrichtung Neuenreuth bei Gattendorf (Landkreis Hof). Personen wurden hierbei nicht verletzt. Dafür gab es kurz vor Mitternacht jede Menge Blechschaden.

47-Jährige verliert Kontrolle über Fahrzeug

Eine 47-jährige VW Polo-Fahrerin verlor augenscheinlich aufgrund der Witterungsbedingungen die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Pkw. Wie durch ein Wunder wurden weder die Fahrerin noch ihr Beifahrer bei dem Verkehrsunfall verletzt. Am Fahrzeug entstand ein erheblicher Sachschaden in Höhe von mindestens 12.000 Euro. Der Pkw musste durch einen Abschleppwagen aus dem Graben geborgen werden.

© Polizeiinspektion Hof
© Reporter24

B289 / Kupferberg: Auto landet auf dem Dach

Eine verletzte Person, eine Straßensperrung und ein wirtschaftlicher Totalschaden waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochmorgen (15. November) auf der Bundesstraße B289 bei Kupferberg (Landkreis Kulmbach). Ein 20-jähriger Autofahrer hatte die Kontrolle über seinen Audi verloren und überschlug sich auf der Bundesstraße.

Fahrer leicht verletzt

Kurz vor 7:30 Uhr war der 20-Jährige mit seinem Audi A4 von Kupferberg in Richtung Ludwigschorgast unterwegs. Auf der abschüssigen Straße kam er mit seinem Pkw in einer Rechtskurve beim Kupferberger Steinbruch ins Schleudern. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, landete im Straßengraben, überschlug sich. Auf dem Dach liegend kam das Fahrzeug zum Stehen. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Er kam leicht verletzt in das Klinikum Kulmbach.

Schaden von 5.000 Euro

Die verständigten Feuerwehren aus Kupferberg und Ludwigschorgast waren mit rund 20 Mann im Einsatz. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden im Gesamtwert von rund 5.000 Euro.

© Reporter 24© Reporter 24© Reporter 24© Reporter 24© Reporter 24© Reporter 24
© Reporter 24
1 2 3 4 5 6 7 8