Tag Archiv: verhaftung

© Bundespolizei

Marktredwitz / Hof: Bundespolizei vollstreckt drei Haftbefehle

Fahnder vom Bundespolizeirevier Hof haben bei Kontrollen am Mittwoch (29. Juni) zwei mit Haftbefehlen gesuchte Personen festgenommen. Der eine Zugriff fand in einem Zug zwischen Marktredwitz und Hof statt, der andere am Eingang des Hofer Hauptbahnhofes.

Weiterlesen

© Polizei

SEK-Einsatz in Bayreuth: Sieben Festnahmen in einem Café

Ein Sondereinsatzkommando der Polizei überwältigte am Dienstagabend (28. Juni) in der Bayreuther Innenstadt sieben Personen aus Südosteuropa. Die Gruppe, bestehend aus sechs Männern und einer Frau, steht im Verdacht eine schwere Straftat geplant zu haben, so das Polizeipräsidium Oberfranken am Abend.

Zugriff durch Spezialkräfte um 19:00 Uhr

Dem Bericht nach hatten die Ermittlungsbehörden die Gruppierung seit längerer Zeit im Visier. Hierbei ergaben sich Erkenntnisse, dass die Verdächtigen demnächst eine schwerwiegende Straftat im Bereich Eigentumsdelikte begehen wollten. Somit erfolgte gegen 19:00 Uhr der Zugriff durch mehrere Spezialeinsatzkräfte. Die Festgenommenen wurden anschließend der Kripo Bayreuth übergeben.

Zwei Verletzte beim Zugriff

Zwei Männer zogen sich bei der Aktion leichte Verletzungen zu. Es entstand zudem ein Sachschaden an Einrichtungsgegenständen eines Eiscafés. Noch am Abend haben umfangreiche Vernehmungen und weitere kriminalpolizeiliche Maßnahmen begonnen.

© TVO© TVO

Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Nach der Festnahme laufen die Ermittlungen der Behörden auf Hochtouren. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth werden die Beschuldigten derzeit einzeln dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die gewonnenen Erkenntnisse ziehen laut Polizei zahlreiche Anschlussmaßnahmen, auch außerhalb Oberfrankens, nach sich. Kripo und Staatsanwaltschaft Bayreuth gehen davon aus, dass die Tätergruppe eine schwere Straftat zur Erlangung von Bargeld plante.

TVO sprach mit dem Eisbar-Besitzer

TVO-Reporter Christoph Röder sprach mit dem Eigentümer der Bayreuther Eisbar Oliver Hoyer. Mehr dazu ab 18:00 Uhr in Oberfranken Aktuell und anschließend hier unter tvo.de!

© News5 / Fricke

Babyleichen von Wallenfels: Anklageerhebung gegen Mutter & Vater

Nach dem Fund von acht Babyleichen Mitte November 2015 in Wallenfels (Landkreis Kronach) hat die Staatsanwaltschaft Coburg gegen die Mutter jetzt Mordanklage erhoben. Auch der Vater muss sich verantworten. Das Landgericht Coburg muss nun über die Zulassung der Anklage der Staatsanwaltschaft zur Hauptverhandlung zu entscheiden.

© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
Anklage gegen Mutter und Vater
Bilder aus Wallenfels (11/2015)

Vorwurf gegen die Mutter: Mord

Der Mutter wird vorgeworfen, im Zeitraum von 2003 bis 2013 acht gemeinsame Kinder in der ehelichen Wohnung zur Welt gebracht und hiervon vier Kinder vorsätzlich getötet zu haben.

Vorwurf gegen den Vater: Beihilfe zum Mord

Dem Kindesvater wird zur Last gelegt, ihr hierbei Hilfe geleistet zu haben, ohne selbst an den Tathandlungen beteiligt gewesen zu sein. Bei vier der acht Kinder konnte nicht geklärt werden, ob sie tatsächlich gelebt haben und lebensfähig gewesen sind.

© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO
Handeln aus "sonstigen niedrigen Beweggründen"

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass beide Angeschuldigte aus sonstigen niedrigen Beweggründen gehandelt haben, um ihr Leben uneingeschränkt von weiteren Kindern fortführen zu können. Der Tatvorwurf gegen die Mutter lautet auf Mord in vier Fällen. Dem Vater wird Beihilfe zum Mord zur Last gelegt. Die Mutter befindet sich seit ihrer Festnahme im November in Untersuchungshaft. Gegen den Kindesvater besteht kein Haftbefehl.

 

Schock in Wallenfels: Mittlerweile acht tote Babies gefunden
(Bericht vom 13.11.2015)
Wallenfels: Sieben Babyleichen gefunden! - Video aus der Nacht
(13.11.2015)
Acht Babyleichen von Wallenfels: Was treibt Menschen zu solchen Taten?
(Bericht vom 16.11.2015)
© Polizeipräsidium Oberfranken

Coburg: Täter nach versuchtem Totschlag ermittelt!

Nach Faustschlägen und Fußtritten am frühen Samstagmorgen (30. Januar) konnte die Kripo Coburg drei Tatverdächtige identifizieren und festnehmen. Gegen die Männer im Alter von 23 bis 25 Jahren wurden Haftbefehle erwirkt. Die Schläger sitzen seit dem heutigen Tag (4. Februar) in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken (Symbolfoto / Archiv)

Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg): Fahrzeug voll mit Diebesgut!

Am Mittwoch (2. Dezember) wurde auf einem Autohof in der Nähe von Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg) von Schleierfahndern ein Opel mit Würzburger Kennzeichen angehalten und kontrolliert. Im Kofferraum befanden sich mehrere Plastiktüten und Rucksäcke prall gefüllt mit Tabakwaren, Spirituosen, Kosmetikartikeln und Elektrogeräten.

Weiterlesen

© News5 / Herse

Bamberg: Polizei verhindert Neonazi-Anschlag!

In Bamberg ist vermutlich ein rechtsextremer Anschlag verhindert wurden. Bei einer Razzia gegen die rechte Szene am gestrigen Mittwoch (21. Oktober) wurden elf Männer und zwei Frauen im Alter von 21 bis 36 Jahren festgenommen. Waffen und weiteres umfassendes Beweismaterial wurden sichergestellt. Gegen drei der Beschuldigten vollstreckte die Staatsanwaltschaft Bamberg noch am Mittwoch die bereits bestehenden Haftbefehle. Wir berichteten.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Hof: Verhaftung nach Hakenkreuz-Schmierereien

Die Überwachungsmaßnahmen im Zusammenhang mit politischen Schmierereien in der Region Hof führten am Sonntag (29. März) zu einer Festnahme. Ein 61-jähriger, wohnsitzloser Mann beschmierte gestern in der Hofer Innenstadt eine Hauswand mit einem Hakenkreuz. Die Polizei konnte den Mann stellen und festnehmen.

Weiterlesen

Hallstadt (Lkr. Bamberg): Mann mit Fußtritten am Kopf verletzt

Nach einer Auseinandersetzung am frühen Sonntagmorgen (22. März) im Hallstadter Gewerbegebiet, erging jetzt gegen zwei 18 und 20 Jahre alte Männer Untersuchungshaftbefehl. Sie hatten einen 29-jährigen Hirschaider mit mehreren Fußtritten schwer verletzt.

Weiterlesen

1 2 3 4 5