Tag Archiv: Audi

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Forchheim / Hausen: Autodiebe schlugen zweimal in einer Nacht zu

Gleich zwei Audi, die nur wenige Kilometer voneinander entfernt abgestellt waren, entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag (16. März) im Raum Forchheim. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft mögliche Zusammenhänge.

Weiterlesen

Bamberg: Zeugen nach Unfall gesucht!

Am Freitagmorgen kam es an der Kreuzung Berliner Ring / Starkenfeldstraße zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Der Unfallverursacher wollte mit seinem  Ford vom Berliner Ring in Richtung Süden. Er wollte nach links in die Starkenfeldstraße abbiegen und übersieht hierbei einen entgegenkommenden Audi. Es kommt zu einem Zusammenstoß, der einen Sachschaden von 15.000 Euro verursacht. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Da es aber zu Unstimmigkeiten bzgl. der Aussagen der Beteiligten zu der Ampelschaltung kam, werden Zeugen des Unfalls gebeten, sich unter der 0951/9129-210 bei der Polizei Bamberg zu melden.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

A9 / Bayreuth: Polizei legt Autodieb das Handwerk

Die Pläne eines mutmaßlichen Autodiebes durchkreuzten Polizisten am frühen Mittwochmorgen (08. März) auf der Autobahn A9 bei Bayreuth. Wie am heutigen Donnerstag berichtet wurde, nahmen sie den Tatverdächtigen vorläufig fest und stellten den gestohlenen Audi sicher.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Eggolsheim: Dreiste Diebe stehlen Audi S6 bei Probefahrt

In Eggolsheim im Landkreis Forchheim haben dreiste Diebe am Freitagabend (10. Februar 2017) eine angebliche Probefahrt genutzt, um im Ortsteil Drosendorf einen Audi S6 zu stehlen.

Täter vereinbaren Probefahrt

Der Besitzer des Fahrzeugs im Wert von etwa 17.000 Euro hatte mit den Tätern, zwei Männer und eine Frau, am Freitagabend eine Probefahrt vereinbart. Einer der vermeintlichen Kaufinteressenten wartete dann in einem grünen Audi A8, nach bisherigen Ermittlungen mit Hannoveraner Kennzeichen, während seine beiden Kumpanen gemeinsam mit dem S6-Verkäufer die Probefahrt durchführten.

Probefahrt beendet, Auto gestohlen

Gegen 20 Uhr wurde die Testfahrt dann in der Bachgasse beendet und der Verkäufer verließ für einen kurzen Moment sein Fahrzeug. Diesen Moment nutzten der Mann und die Frau sofort und fuhren mit dem etwa 10 Jahre alten Sportwagen davon. Der dritte Täter folgte ihnen mit dem grünen Audi A8. Die von der alarmierten Polizei sofort ausgelöste Großfahndung nach den Fahrzeugen blieb ohne Erfolg.

 

Die drei Täter werden wie folgt beschrieben:

 

  • beide männliche Täter zirka 25 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß und schlank
  • die weibliche Täterin etwa 20 bis 25 Jahre alt, zirka 165 cm groß und schlank, bekleidet mit einem dunklen Schal

 

Die Fragen der Kriminalpolizei:

 

  • Wem ist der entwendete blaue Audi S6 Kombi mit den angebrachten Kennzeichen „BT-04190“ am Freitag nach 20 Uhr noch aufgefallen?
  • Wer hat den grünen Audi A8 mit Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk Hannover und/oder die drei beschriebenen Personen am Freitagabend gesehen?
  • Wer kann gegebenenfalls genauere Angaben zum Kennzeichen des grünen Audi A8 und/oder den Insassen machen?
  • Wer hat sonst verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen könnten?

 

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Bamberg unter 0951/9129-491.

© News5 / Merzbach

Schutzengel an Bord: Pkw landet bei Drügendorf zwischen Felswand & Zaun

Am späten Dienstagabend (31. Januar) verhinderten zwei mitreisende Schutzengel bei einem spektakulären Unfall auf der Staatsstraße 2260 auf Höhe Eschlipp (Landkreis Forchheim) Schlimmeres. Hier landete ein Audi nach einem Abflug von der Fahrbahn zwischen einer Felswand und einem Steinfangzaun. Laut Polizei wurden die beiden Fahrzeuginsassen wie durch ein Wunder nicht verletzt.

Audi rutscht 20 Meter an Felswand entlang

Der 20-jährige Fahrer des A3 war mit seinem Beifahrer von Drügendorf kommend in Richtung Ebermannstadt unterwegs. In diesem Bereich wurde ihm die abschüssige und kurvenreiche Strecke zum Verhängnis. Im Auslauf einer Rechtskurve verlor der junge Fahrer die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend überfuhr er einen Leitpfosten und krachte in die Leitplanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto über die Absperrung katapultiert und gegen eine Felswand geschleudert. An dieser rutschte der Audi noch circa 20 Meter entlang, bevor er zwischen dem Fels und einem Steinfangzaun zum Stillstand kam. 

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Polizei: "So einen Unfall sieht man nicht jeden Tag!"

Ein vorbeifahrender Autofahrer alarmierte die Einsatzkräfte und betätigte sich als Ersthelfer. Mit seiner Unterstützung konnten die beiden Verunfallten selbstständig das Wrack mit nur ein paar Schrammen und blauen Flecken verlassen. "So einen Unfall sieht man nicht jeden Tag. Beide hatten einen Schutzengel und Glück im Unglück“, bilanzierte Polizeihauptkommissar Andreas Müller (Polizeiinspektion Ebermannstadt) vor Ort das Unfallgeschehen. Hierbei entstand Gesamtsachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Das Unfallwrack wurde per Abschlepper geborgen. Zudem waren die Feuerwehren Drügendorf, Eschlipp und Ebermannstadt an dem Einsatz beteiligt.

Michelau: Audi-Fahrer erfasst zwei Neunjährige und flüchtet

Am Montag (23. Januar) gegen 07:45 Uhr wurden zwei Neunjährige auf dem Weg zur Schule von einem Auto in Michelau (Landkreis Lichtenfels) angefahren. Der Fahrer ergriff anschließend die Flucht.

Beim Überqueren der Straße erfasst

Am Montagmorgen liefen zwei neunjährige Jungen auf dem Gehweg parallel zur Bachstraße in Richtung Johann-Puppert-Schule in Michelau. Als die Kinder auf Höhe der Schule waren, überquerten sie die Bachstraße. In dem Moment bog ein silberfarbener Audi mit einem Coburger Kennzeichen nach rechts ab und bremste stark herunter. Hierbei erfasste der Fahrer die beiden Kinder. Ohne sich um die Schüler zu kümmern, fuhr er in Richtung Schule davon. Die beiden Neunjährigen erlitten bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen an Knien und Schienbeinen.

Beschreibung des flüchtigen Audi-Fahrers

  • rund 40 Jahre alt
  • dunkle, schulterlange Haare
  • Drei-Tage-Bart

Sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

Bayreuth: Autodieb flüchtet vor der Polizei

Ein bislang unbekannter Mann ist nach dem Diebstahl eines Audi A4 im Stadtgebiet Bayreuth seit den Morgenstunden des Mittwochs (11. Januar) auf der Flucht. Eine umfangreiche Fahndung verlief bislang ohne Ergebnis. Das gestohlene Auto hat die Bayreuther Polizei sicherstellen können.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kulmbach: Q7 für 47.000 Euro gestohlen

Auf einen schwarzen, nicht zugelassenen, Audi Q7 Quattro hatten es noch unbekannte Diebe in der Nacht zum Donnerstag (21./22. Dezember) bei einem Autohändler im Ortsteil Seidenhof abgesehen. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und bittet um Hinweise.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Redwitz/Marktzeuln: Polizei fahndet nach Autodieben

In Redwitz an der Rodach haben Unbekannte in den frühen Dienstagmorgenstunden (13.12.) versucht einen Audi A4 zu stehlen. Während einer großangelegten Fahndung fuhren sie sich in einem Feld fest und flüchteten zu Fuß weiter. Die Polizei sucht noch nach den Männern.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Marktzeuln: BMW-Fahrer (81) fliegt über die Hecke

Ein 81-jähriger Mann befuhr am Mittwochnachmittag (26. Oktober) mit seinem BMW in Marktzeuln (Landkreis Lichtenfels) die Schwürbitzer Straße in Richtung Ortsausgang. Hier streifte erst erst einen Audi einer 20-Jährigen und stieß dann mit einem weiteren Audi zusammen. Daraufhin kam der BMW-Fahrer ins Schleudern und flog über eine Gartenhecke! Zwei Fahrzeuge wurden bei dem Unfall stark beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von über 51.000 Euro.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Schwarzenbach am Wald: Alkoholisierter Autofahrer verursacht gleich zwei Unfälle

Alkohol am Steuer, dass wird teuer. Dies bewies auch ein 30-Jähriger am Montagnachmittag (24. Oktober) bei einem Verkehrsunfall bei Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof). Der Opel-Fahrer verlor mit überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete schlussendlich im Straßengraben. Die Polizei stellte fest, dass der Mann alkoholisiert unterwegs war. Ein Verkehrsschild, welches der Unfallfahrer überfuhr, wurde dann später noch einem Audi-Fahrer zum Verhängnis.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hochfranken: Polizei intensiviert Kampf gegen Autodiebe

Hauptsächlich Autos der Marken Audi und BMW wurden in den vergangenen zwei Monaten in Hochfranken gestohlen. Zuletzt in der Nacht zum Dienstag (17./18. Oktober) in Selbitz und Köditz (Landkreis Hof), dort erbeuteten die Täter zwei schwarze Audi A4 Avant. Mit einem speziellen Einsatzkonzept verstärken die Kriminalpolizei Hof und die Polizeidienststellen in Grenznähe zur Tschechischen Republik ihren Kampf gegen die Kfz-Kriminalität.

Weiterlesen

© AUDI AG

Strullendorf: Audi RS6 von Firmengelände gestohlen

Mit einem hochwertigen Fahrzeug entkamen in der Nacht zum Dienstag (17./18. Oktober) bislang unbekannte Diebe. Der silbergraue Audi RS6 Limousine war nicht zugelassen und stand auf einem Firmengelände am südlichen Ortsrand von Strullendorf (Landkreis Bamberg). Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt.

Weiterlesen

1 2 3 4 5 6