Tag Archiv: fußball

Fußball Regionalliga: 1. Bilanz zu Bamberg & Hof

Nach den ersten sechs Spieltagen der Regionalliga Bayern zeichnet sich aus oberfränkischer Sicht ein erfreuliches Bild ab. Sowohl Bamberg als auch Hof sind gut in das zweite Jahr der vierten Liga gekommen. Bamberg rangiert aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Hofer Bayern liegen im Mittelfeld auf dem 12. Rang. Wir geben eine erste Bilanz zur Spielvereinigung Bayern Hof ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

Hier unsere erste Bilanz übe die Eintracht aus Bamberg:

 

 


 

 

Eintracht Bamberg: Victor Gradl erfolgreich operiert

Das Regionalliga-Spiel zwischen Aschaffenburg und Eintracht Bamberg (1:2) wurde am Samstagabend von der schweren Verletzung des Bambergers Victor Gradl überschattet. Der Abwehrspieler zog sich beim Sieg der Bamberger ohne Einwirkung eines Gegenspielers in der ersten Halbzeit einen Bruch des Sprunggelenks – innen und außen – zu. Nachdem Gradl eine halbe Stunde auf dem Platz von Notärzten behandelt wurde, lag er zwei Stunden später im Aschaffenburger Klinikum bereits unter dem Messer.

Nach Angaben der Ärzte vom Sonntag verlief die zweistündige Operation am Knöchel erfolgreich. Gradl muss die nächsten Tage noch im Krankenhaus bleiben, bis die Wundverheilung fortgeschritten ist. Danach folgt eine sechswöchige strikte Ruhepause bis die Rehabilitation beginnt. Der Abwehrspieler wird dem Team mindestens sechs Monate fehlen.

„Mir geht es den Umständen entsprechend gut, und ich danke für die vielen guten Wünsche. Der Sieg des Teams hat mir ebenfalls über die Schmerzen geholfen“, ließ Gradl am Sonntag die Öffentlichkeit wissen.

 


 

 

Unentschieden: Hofer Bayern sichern sich in Buchbach einen Punkt

Einen Punkt hat sich die SpVgg Bayern Hof am Freitag beim TSV Buchbach erkämpft.

Die Hofer erwischten einen optimalen Start. Bereits nach drei Minuten landeten die Gelb-Schwarzen durch Cosmin Ichim den Führungstreffer. Doch die Gastgeber zeigten sich heimstark. Nach einer Viertelstunde erzielte Buchbach den Ausgleich. In der 64. Minute führte ein verhängnisvoller Fehler des TSV zum 1:2. Erneut gelang es Ichim den Ball für die Hofer ins Tor zu manövrieren. Nur fünf Minuten später verwertete Thomas Breu einen Ball von Stefan Denk – 2:2.

Den Spielbericht gibt es heute ab 18 Uhr in Oberfranken Aktuell.

 

Bamberg: FC Eintracht stürzt Tabellenführer Fürth vom Thron

Der FC Eintracht Bamberg bleibt in der neuen Saison in der Regionalliga Bayern auch im zweiten Heimspiel auf Erfolgskurs. Gegen den bisherigen Tabelenführer SpVgg Greuther Fürth gelingt den Violetten ein 1:0-Sieg. Mann des Tages war Alexander Deptalla mit dem entscheidenden Siegtreffer in der 61. Minute. Die Bamberger überzeugten über die gesamte Spielzeit mit großer taktischer Disziplin. Durch hohes Pressing machten sie es dem kleinen Kleeblatt fast unmöglich, einen geordneten Spielaufbau durchzuführen. So konnten die Fürther ihre bis dato höchst effeltive Offensive (12 Tore in zwei Spielen) überhaupt nicht zur Geltung bringen.

Überraschungserfolg: Bayern Hof schlägt Nürnberg in Unterzahl

Die SpVgg Bayern Hof gewinnt gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg mit 2:1. Zwei Mal Klaszka sorgt für die Führung der Bayern, danach rühren sie Beton an, müssen jedoch in Durchgang 2 nach einem vermeintlichen Handspiel auf Vignon Amegan verzichten. Trotz des verwandelten Strafstoßes bringen die Hofer den Sieg über die Ziellinie und fahren den ersten Dreier der Saison ein.

Fußball: FC Eintracht Bamberg gewinnt gegen SpVgg Greuther Fürth II

Auch nach dem dritten Spieltag in der Fußball-Regionalliga Bayern bleibt der FC Eintracht Bamberg 2010 weiter ungeschlagen und zu Hause ohne Gegentor. Vor 979 Zuschauern besiegten die Bamberger am Freitag Abend die SpVgg Greuther Fürth im heimischen Fuchsparkstadion mit 1:0. Die Bamberger haben in der Anfangsphase „wackelig angefangen und sich dann leicht verbessert. Die zwei Riesenchancen der Fürther gleich zu Beginn haben wir gut überstanden“, sagt FCE-Trainer Dieter Kurth in der Pressekonferenz. Nach der Pause zeigte sich seine Mannschaft stark
verbessert, die Umstellungen von Kurth hatten gewirkt. Bamberg machte gut Druck und wurde in der 63. Minunte belohnt, als Alexander Deptalla nach Vorlage von Viktor Gradl den Ball aus kurzer
Distanz einnetzte. Die Vorentscheidung verpasst der gebürtige Oberbayer dann 20 Minuten später, als er frei stehend am jungen Torwart der SpVgg scheiterte. Und weitere Möglichkeiten ließen die
Domstädter ungenutzt. Glücklich über den Sieg zog Torschütze Deptalla Bilanz: „Die erste Halbzeit war nicht gut. Aber wir haben dann über den Kampf ins Spiel gefunden und auch verdient
gewonnen“. Kurth zeigte sich nach dem Spiel mit der Leistung seiner Mannschaft nach der Pause sehr zufrieden: „Die zweite Halbzeit war richtig stark. Wir haben Fürth gut unter Druck gesetzt und sehr gut nach Hinten gearbeitet. Das war wichtig, vor allem wegen Lex. Das ist eine richtige Waffe für die Regionalliga, den die Fürther da haben. Wir hatten auch den Willen, das Spiel zu gewinnen und haben auch nicht unverdient gewonnen. Es war ein rassiges Spiel in der zweiten Halbzeit“. Sein nächstes Spiel bestreitet der FC Eintracht Bamberg 2010 am Samstag, den  27. Juli um 14:00 Uhr beim FC Ingolstadt II.

Fußball: Hof und Bamberg spielen unentschieden

Es war ein ordentlicher Auftakt für Bamberg und Hof in die neue Spielzeit der Fußball Regionalliga Bayern. Die Eintracht gewinnt im Fuchsparkstadion gegen Aufsteiger Schalding-Heining, die Spielvereinigung trotzt dem Meister der Vorsaison auf der Au ein Unentschieden ab. Am zweiten Spieltag müssen beide auswärts die Feuertaufe bestehen. Hof muss in Schalding-Heining ran und steht kurz davor, gegen den Aufsteiger, ebenso wie Bamberg, den ersten Saisonsieg zu feiern. Doch der wird der Felgenhauer-Truppe trotz zweimaliger Führung durch Gareis und Schneider entrissen. In der Schlussminute markiert Huber noch das 2:2. Bamberg ergeht es fast genauso. Bei den Amateuren des Clubs dreht die Eintracht zunächst einen Rückstand zur Führung. Doch auch hier fällt  der Ausgleich und das in der 2. Minute der Nachspielzeit. Weder Bamberg noch Hof haben Zeit den verlorenen Punkten hinterher zu trauern. Die nächsten Heimspiele stehen am Freitag an. Da geht’s für Hof gegen die Zweite des FCN und die Eintracht empfängt mit dem Kleeblatt den Spitzenreiter im Fuchspark.

 


 

 

Fußball: SpVgg Bayern Hof und FC Eintracht Bamberg müssen ran

Englische Wochen – gleich zu Beginn der neuen Saison in der Fußball-Regionalliga-Bayern. Heute müssen die beiden oberfränkischen Vertreter auswärts ran. Die SpVgg Bayern Hof ist ab 18 Uhr 30 beim Aufsteiger SV Schalding-Heining zu Gast. Auf den FC Eintracht Bamberg wartet dagegen im Frankenderby ein anderes Kaliber. Um 19 Uhr startet die Partie gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg. Über beide Begegnungen berichten wir morgen Abend in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Fußball: Regionalliga Bayern geht wieder los

Jetzt werden die Karten neu gemischt, in der Regionalliga Bayern rollt wieder das Leder. Aus oberfränkischer Sicht sind noch zwei Teams in der vierthöchsten Liga Deutschlands. Nämlich die Hofer Bayern und die Bamberger. Frohnlach hat sich ja bereits nach der ersten Saison dieser Liga verabschieden müssen. Hof und Bamberg, beide müssen morgen ran. Die Spielvereinigung Bayern Hof empfängt die kleinen Löwen aus München. Der FC Eintracht Bamberg spielt ebenfalls zu Hause, gegen den Aufsteiger Schalding Heining aus Niederbayern.

 


 

 

Kinderträume: Einmal mit dem 1. FCN ins Stadion einlaufen

Mit den Profis an der Hand ins Stadion einlaufen – dieser Traum ist für einige Kids jetzt in Weismain wahr geworden. Sie durften die Erstligisten des 1. FCN ins Stadion führen, im Spiel gegen die Spielvereinigung Oberfranken Bayreuth.Da ist die Aufregung natürlich groß. Wie spannend das Gnaze für die Kids war, sehen Sie ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Weismain: SpVgg Oberfranken Bayreuth spielt gegen den 1. FC Nürnberg

Es ist sicherlich der Höhepunkt der Vorbereitung für die SpVgg Oberfranken Bayreuth. Eineinhalb Wochen vor dem Auftakt in der Bayernliga Nord empfangen die Altstädter gestern im Weismainer Waldstadion den 1. FC Nürnberg. Mehr als 3.000 Zuschauer wollen sich das Spektakel nicht entgehen lassen. Mehr über den Fußballkracher gibt’s ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Weismain: Testspiel 1. FC Nürnberg gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth

In nicht mal mehr einer halben Stunde brennt die Luft im Waldstadion Weismain. Dann nämlich wird das Testspiel des 1. FC Nürnberg gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth angepfiffen. Schon in der vergangenen Woche war der Club in Oberfranken zu Gast – beim FC Lichtenfels kamen die Nürnberger zu einem lockeren 12:0-Sieg. Die Altstädter wollen es dem FCN nicht ganz so leicht machen. Und vielleicht sind dafür ja besonders die letzten fünf Spielminuten entscheidend. Dann nämlich wird Martin Rosnizek eingewechselt. Der 26-jährige Oberpfälzer hat sich seinen Einsatz bei Ebay ersteigert – sage und schreibe 1.710 Euro blättert der gute Mann hin, um gegen seine Idole zu kicken. Wie er und die SpVgg Oberfranken Bayreuth sich geschlagen haben – das sehen Sie morgen hier bei uns in Oberfranken Aktuell.

 


 

 

Bayreuth: Franken Maxit neuer Hauptsponsor der SpVgg Oberfranken Bayreuth

Die SpVgg Oberfranken Bayreuth präsentiert am Nachmittag ihren neuen Sponsor. Es ist die Firma Franken Maxit aus Azendorf im Landkreis Kulmbach. Geschäftsführer Hans-Dieter Gropoweis freut sich auf die Zusammenarbeit zwischen dem bodenständigen Unternehmen und dem Traditionsverein aus Bayreuth. Mehr dazu ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

SpVgg Oberfranken Bayreuth: „Spiel des Jahes“ gegen den Club

Die Spieler der SpVgg Oberfranken Bayreuth sind derzeit mächtig am Schwitzen. Die Saisonvorbereitung für alle im Kader ist hart. Das muss sie, haben die Verantwortlichen doch das Ziel Aufstieg fest im Blick. Aber es gibt auch die schönen Seiten in der Vorbereitung. Beim „Spiel des Jahres“ treffen die Bayreuther am kommenden Mittwoch auf den 1. FC Nürnberg. Für ein Spiel gegen den Club macht man dann auch gern ein paar Extra-Übungseinheiten. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Lichtenfels: 1. FC Nürnberg schießt zwölf Tore gegen den 1. FC Lichtenfels

Der 1. FC Nürnberg bestreitet in Oberfranken sein erstes Testspiel auf deutschen Boden. In Lichtenfels hagelt es ein Dutzend Tore – alle für die Gäste aus Mittelfranken. Fast der komplette Kader ist am Obermain, und der wollte Trainer Wiesinger seine Laufbereitschaft demonstrieren. Lichtenfels spielt 6 Klassen unter dem Club, hatte zu keiner Zeit eine Chance und freute sich trotzdem, vor einem 3000-Mann Publikum gegen den Traditionsverein zu spielen. Mehr über das Spiel ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

123456789