Tag Archiv: Fahrerflucht

© TVO / Symbolbild

Thurnau: Unfallflüchtiger beschäftigt mehrere Stunden die Polizei

Die Kulmbacher Polizei musste sich am Mittwochabend (25. Oktober) rund drei Stunden lang mit der Ermittlung eines Unfallflüchtigen beschäftigen. Diese Aktion gipfelte darin, dass sogar die Staatsanwaltschaft und die Feuerwehr Thurnau in den Vorfall mit eingebunden wurden. Letztlich fand sich der Täter ohne Führerschein bei der Blutentnahme im Klinikum wieder.

Weiterlesen

Unfall auf der B85 bei Kulmbach: Verursacher flüchtet!

Ein Unfallschaden im fünfstelligen Bereich war die Bilanz eines missglückten Überholmanövers am Mittwochnachmittag (11. Oktober) auf der Bundesstraße B85 bei Ziegelhütten (Landkreis Kulmbach). Der Unfallverursacher flüchtete nach dem Vorfall unerkannt.

Weiterlesen

Bad Staffelstein: Zeugen für Unfall auf der A73 gesucht

Die Verkehrspolizeiinspektion Coburg sucht Zeugen eines Unfalls, der sich am Montagabend (2. Oktober) gegen 18:00 Uhr auf der Autobahn A73 bei Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) ereignete. Ein Golf-Fahrer (30) aus dem Bereich Bamberg fuhr auf der A73 in Richtung Suhl. Als er kurz nach der Anschlussstelle Bad Staffelstein einen Ford Fiesta überholen wollte, scherte dieser knapp vor ihm auf die Überholspur aus, um selbst ein Fahrzeug zu überholen.

Weiterlesen

© Polizeeiinspektion Coburg

Neustadt bei Coburg: Unfallflucht auf der A73

Ein bislang unbekannter BMW-Fahrer schnitt am Donnerstag (28. September) beim Fahrstreifenwechsel auf der Autobahn A73 einem bevorrechtigen Fahrzeug die Vorfahrt. Dieses geriet daraufhin ins Schleudern und kam an der Mittelleitplanke zum Stehen.

Unfallflucht auf Höhe der Anschlussstelle Neustadt bei Coburg

Gegen 13:00 Uhr befuhr das Unfallopfer mit seinem Fahrzeug den linken Fahrstreifen der A73 in Richtung Nürnberg. Auf Höhe der Anschlussstelle Neustadt bei Coburg wechselte ein BMW-Fahrer unmittelbar vor dem Geschädigten von der rechten auf die linke Spur. Da der Geschädigte, ebenfalls in einem BMW unterwegs, schon fast auf halber Höhe des unbekannten Autofahrers war, konnte er nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenprall verhindern. Durch die Vollbremsung geriet der Geschädigte ins Schleudern, drehte sich um 180 Grad und kam an der Mittelleitplanke zum Stehen kam. Verletzt wurde er dabei nicht. Der unbekannte BMW-Fahrer setzte seine Fahrt unbeirrt fort.

© Polizeeiinspektion Coburg

Verkehrspolizei sucht Zeugen

Die Polizei leitete gegen den unbekannten BMW-Fahrer ein Ermittlungsverfahren wegen einer Unfallflucht ein. In diesem Zusammenhang sucht die Verkehrspolizei Coburg Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang machen können. Bei dem unbekannten BMW soll es sich um einen Kombi der 3er oder 5er Reihe handeln. Die Farbe soll braun- oder bronze-metallic sein. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch bei der Verkehrspolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645-0 zu melden.

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Fahrerflucht in Neuenmarkt: Unbekannter fährt junge Mutter an

Am Donnerstagvormittag (21. September) kam es im Bereich der Bahnhofstraße in Neuenmarkt (Landkreis Kulmbach) zu einem Unfall mit einer verletzten Person. Eine Frau (24) wurde, als sie die Straße überqueren wollte, von einem schwarzen Pkw, welcher die Bahnhofstraße in Richtung Bayreuther Straße befuhr, angefahren.

Weiterlesen

Stegaurach: Unfallflucht auf der B22!

Ein bislang Unbekannter verursachte am späten Montagnachmittag (24. Juli) beim einem Fahrstreifenwechsel auf der Bundesstraße B22 bei Stegaurach (Landkreis Bamberg) einen Unfall. Anschließend fuhr der Fahrzeuglenker einfach weiter. Die Polizei Bamberg-Land hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen und sucht Zeugen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kronach: Yorkshire Terrier totgefahren und geflüchtet

Wie die Kronacher Polizei am Mittwoch mitteilte, kam es am gestrigen Vormittag (20. Juni) zu einem Unfall in der Rodacher Straße in Kronach. Hier wurde ein Hund überfahren. Das Tier erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der Fahrer flüchtete. Die Polizei sucht nun Unfallzeugen.

Weiterlesen

© Polizei

Großheirath: Mit fast 3 Promille einen Unfall verursacht

Am Montagmorgen (5. Juni) ging bei der Coburger Polizei die Mitteilung über eine Verkehrsunfallflucht ein. Dabei fuhr gegen 3:00 Uhr ein blauer BMW ziemlich heftig gegen einen geparkten silbernen Peugeot in Großheirath (Landkreis Coburg). Anschließend entfernte sich der Unfallfahrer vom Ort des Geschehens.

Weiterlesen

Bamberg: Wilde Verfolgungsjagd durch das Stadtgebiet

In der Nacht zum Samstag (03. Juni 2017) hat sich ein betrunkener Pole eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei durch das Bamberger Stadtgebiet geliefert.

Unfall führt zur Fahndung

Ihren Anfang nahm die Verfolgung gegen 4.00 Uhr in der Wilhelmstraße, als ein polnischer Autofahrer nach einem Unfall mit einem Bamberger das Weite suchte. Die Polizei leitete daraufhin eine Fahndung ein.

Mehrere Streifenwagen verfolgen den Flüchtigen

Eine Streife spürte den Flüchtigen anschließend im Bamberger Stadtgebiet auf. Als die Beamten ihn kontrollieren wollten, gab er jedoch Gas und entzog sich der der Kontrolle. Was folgte, war eine Verfolgungsjagd, an der mehrere Streifenwagen aus ganz Bamberg beteiligt waren.

Flucht endet an einer Hauswand

Dabei beging der fliehende VW-Fahrer eine ganze Reihe von Verkehrsverstößen, unter anderem verursachte er auf seiner Flucht mehrere Unfälle. In der Heiliggrabstraße endete die Verfolgung schließlich an einer Hauswand, gegen die der Pole prallte. Ein Streifenwagen konnte ihn daraufhin einkeilen, wobei an dem Dienstfahrzeug erheblicher Sachschaden entstand.

Grund für die Flucht: Alkohol

Nachdem der Mann festgenommen war, stellte sich recht schnell heraus, was der Grund für die Flucht gewesen war: Er hatte etwa 1,7 Promille Alkohol im Blut. Das Fluchtfahrzeug und der Führerschein wurden von der Polizei sichergestellt, den Fahrer erwarten nun diverse Ermittlungsverfahren und wohl auch einige saftige Rechnungen.

A70 / Viereth-Trunstadt: Unbekannter verursacht Unfall und flüchtet

Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer begann am Montag (17. April) auf der A70 bei Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) Unfallflucht. Er achtet beim Wechsel der Fahrspur nicht auf den nachfolgenden Verkehr und fuhr anschließend einfach weiter. Die Polizei bittet um Hinweise.

Weiterlesen

Hof: Spiegelglas fliegt durch Fenster und verletzt Lkw-Fahrer

Ein Lkw-Fahrer wurde am Dienstag (28. März) in Hof auf kuriose Weise durch seinen Außenspiegel verletzt. Der Spiegel wurde beim Vorbeifahren an einem anderen Lkw beschädigt. Der Unfallgegner fuhr jedoch einfach weiter.

Weiterlesen

© TVO

A9 / Münchberg: Unbekannter verursacht schweren Unfall und flüchtet

Ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten zog ein bislang unbekannter Autofahrer mit seinem schwarzen Geländewagen von der mittleren auf die linke Spur der A9 bei Münchberg (Landkreis Hof) in Richtung Süden und verursachte einen einen schweren Verkehrsunfall. Eine Frau wurde verletzt und es entstand ein hoher Sachschaden.

Weiterlesen

Coburg: Unfallflüchtiger richtet 10.000 Euro Schaden an

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von mindestens 10.000 Euro kam es am Sonntag (05. März) zwischen 03:00 und 04:00 Uhr im Max-Böhme-Ring in Coburg. Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer rammte mit seinem Fahrzeug einen in einer Parkbucht abgestellten Renault und flüchtete anschließend unerkannt von der Unfallstelle.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell

Münchberg: Porsche-Dieb nach Unfall zu Fuß auf der Flucht

Ein Autodieb, der mit einem Porsche unterwegs war, flüchtete am Samstagabend (25. Februar) vor der Polizei. Nachdem er einen Unfall baute und den Sportwagen in einem Garten im Münchberger Stadtteil Straas platzierte, setzte der Dieb seine Flucht zu Fuß fort. Zahlreiche Einsatzkräfte, darunter auch ein Polizeihubschrauber, fahnden seit der Nacht im Raum Münchberg nach dem Unbekannten. Die Polizei bittet um Aufmerksamkeit und Hinweise.

Porsche fällt einer Streifenbesatzung auf

Gegen 21:15 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Bayreuth der Porsche Cayenne auf der Autobahn A9 auf. Im Bereich von Bayreuth ignorierte der Fahrzeugführer sämtliche Aufforderungen, den Wagen zu stoppen. Der Fahrer flüchtete rücksichtslos in Richtung Hof weiter. Wie sich zwischenzeitlich ergab, wurde das knapp zwei Jahre alte Fahrzeug mit belgischen Kennzeichen am Samstag im Raum Antwerpen gestohlen.

Waghalsige Fahrt endete im Garten

Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums beorderte weitere Streifenbesatzungen sowie einen Polizeihubschrauber in den Einsatzraum. Mit Geschwindigkeiten um die 200 km/h flüchtete der Autodieb bis zur Anschlussstelle Münchberg-Süd. Dort fuhr der Fahrer von der Autobahn ab und setzte die Tour in den Münchberger Stadtteil Straas fort. In einer Rechtskurve geriet der Wagen außer Kontrolle und landete letztendlich in einem Garten.

Unfallfahrer flüchtet zu Fuß weiter

Der Mann verschwand daraufhin zu Fuß in der Dunkelheit. Die Kriminalpolizei stellte das Auto sicher. Ein Großaufgebot an Polizeikräften fahndete bis zum frühen Sonntagmorgen nach dem Flüchtigen. Dieser dürfte laut Polizei etwa 175 Zentimeter groß sein. Zudem war der Mann dunkel gekleidet. Er könnte eventuell einen Rucksack oder eine Tasche mit sich führen.

Polizei bittet die Bevölkerung um Aufmerksamkeit

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um die Aufmerksamkeit der Bevölkerung im Raum Münchberg. Es ist nicht auszuschließen, dass der Flüchtige versucht, per Anhalter an Autobahnparkplätzen oder mit dem öffentlichen Nahverkehr weiter zu kommen. Wählen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend den Polizeinotruf 110!

12345678