Tag Archiv: Gefrees

© Polizeipräsidium Oberfranken

Weißenstadt (Lkr. Wunsiedel): Rollerfahrer tödlich verunglückt

Am Donnerstagabend (3. Juli) endete die Fahrt eines Rollerfahrers auf der Staatsstraße 2180 bei Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel) tödlich. Der 47 Jahre alte Fahrer des Rollers kam kurz nach 20:00 Uhr von Weißenstadt und war in Richtung Gefrees (Landkreis Bayreuth) unterwegs.

Weiterlesen

© Markus Roider

A9 / Gefrees (Lkr. Bayreuth): Zwei Verletzte bei schwerem Unfall

Auf regennasser Fahrbahn kam es am Sonntagabend (11. Mai) zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn A9 in Richtung Berlin. Zwischen den Anschlussstellen Gefrees (Landkreis Bayreuth) und Münchberg (Landkreis Hof) kam ein Peugeotfahrer aus dem Raum Ulm ins Schleudern und prallte in einen anderen PKW, sowie in die rechte Leitplanke.

Weiterlesen

Gefrees (Lkr. Bayreuth): Pkw brennt auf der A9 ab

Ein brennender Pkw aus Österreich sorgte am Freitagabend (9. Mai) auf der Autobahn A9 zwischen Gefrees und Münchberg-Süd für Behinderungen im Feierabend-Verkehr. Laut Polizei verursachte wahrscheinlich ein technischer Defekt den Fahrzeugbrand an dem Kleinwagen. Das Auto brannte total aus.

Weiterlesen

A9 / Gefrees (Lkr. Bayreuth): Polizei sucht Unfallzeugen

Unklar ist bis jetzt der Ablauf eines Unfalles auf der A9, da sich eine 39-jährige Schwedin und ein 34-jähriger Autofahrer aus Baden-Württemberg gegenseitig beschuldigten, den Unfall verursacht zu haben. Am Sonntag gegen 11.00 Uhr war eine 39-Jährige mit ihrem Fiat in Richtung Berlin unterwegs. Nachdem sie bereits längere Zeit auf dem mittleren Fahrstreifen  fuhr, um ein anderes Fahrzeug zu überholen, prallte der mit hoher Geschwindigkeit von hinten kommende 39-jährige BMW-Fahrer kurz vor der Ausfahrt Gefrees in ihr Heck. Er erklärte den Beamten, die Fiat-Fahrerin sei unmittelbar vor ihm zum Überholen ausgeschert, so dass er nicht mehr Abbremsen konnte. Beide Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt, der Gesamtschaden beträgt 4000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Bayreuth, 0921/506-2330, zu melden. 

 


 

 

A9 / Gefrees, Trockau: Kurzer Schneeschauer führt zu zwei Unfällen

Auf der Autobahn führte ein kurzer Schneeschauer innerhalb von Minuten zu zwei Unfällen. Kurz vor der Ausfahrt Trockau geriet am frühen Freitagmorgen (14. Februar) ein 22-jähriger Berliner der in Richtung Süden unterwegs war mit seinem BMW ins Schleudern.Auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn touchierte er zunächst die rechte und dann die Mittelschutzplanke. Mit seinem stark beschädigten Fahrzeug kam er unverletzt auf dem Standstreifen zum Stehen. Ebenso erging es einem 41-jährigen Bamberger, der mit seinem Kastenwagen bei Gefrees in Richtung Norden fuhr. Nachdem er in die Mittelschutzplanke gekracht war, musste sein Fahrzeug abgeschleppt werden. Der 41-Jährige blieb unverletzt. Der Schaden bei den beiden Unfällen summiert sich auf 20.000 Euro. Beide Fahrer bekommen wegen ihrer nichtangepassten Geschwindigkeit einen Bußgeldbescheid.

 


 

 

Gefrees (Lkr. Hof): Unfall bei Überholmanöver

Ein Italienischer Student wollte am 12.11.2013 gegen 13:45 Uhr  einen LKW auf der BAB A9 Richtung München bei Gefrees überholen.  Der Student wollte von der mittleren auf die linke Spur ausscheren, dabei übersah er aber den Audi eines Berliners  und die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Der Audi kam ins Schleudern und drehte sich mehrmals um die eigene Achse. Er driftete nach rechts bis er schließlich total beschädigt im Graben liegenblieb. Das Fahrzeug des Italieners schrammte an der Mittenschutzplanke entlang und kam auf der Überholspur zum stehen. Die beiden Fahrer blieben dabei unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Der Schaden der Autbahnmeisterei beträgt 2000 Euro. Die Fahrzeuge wurden von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.

 

 


 

 

A9 / Gefrees (Lkr. Bayreuth): Stau sorgte für Unfälle am Sonntag

Auf der Autobahn A9 sorgte das erhöhte Verkehrsaufkommen aufgrund des Brückentages für starke Behinderungen und Unfälle am Sonntag. Die Störungen begannen am Sonntagnachmittag mit einem bis zu 16 Kilometer langen Stau vor einer Baustelle bei Plech (Landkreis Bayreuth) in Richtung München. Hier kam es zu drei kleineren Unfällen, bei denen keiner der Beteiligten verletzt wurde. Es entstand allerdings ein Gesamtschaden in Höhe von 11.000 Euro. Als in der Folge die Autofahrer über die Autobahn A70 ausweichen wollten, staute sich auch hier der Verkehr. Erst gegen Mitternacht lösten sich die Behinderungen auf den Fernstrecken wieder auf.

 

 


 

 

Landtagswahl 2013: Der „Hundeknochen“ – Blick auf Stimmkreis 408

Am Donnerstag ab 18.00 Uhr steht in „Oberfranken Aktuell“ erneut die Landtagswahl im Fokus. Hier beschäftigen wir uns mit dem Stimmkreis 408 „Kulmbach-Wunsiedel“, der auch spöttisch als „Hundeknochen“ bezeichnet wird. Von Ost bis West ist der Stimmkreis sicherlich der größte Wahlbezirk, mit drei Landkreisen sicherlich auch der umstrittenste Stimmkreis. Denn der sogenannte Gefreeser Korridor im Landkreis Bayreuth befürchtet, außen vor gelassen zu werden. Die Besonderheiten des „Hundeknochens“ gibt es am Abend…

 


 

 

A9/Gefrees (Lkr. Bayreuth): Unfall durch Aquaplaning

Ein 26-jähriger Nürnberger war am Sonntag mit seinem Pkw auf der BAB A 9 in Richtung München unterwegs. Bei nasser Fahrbahn kam er wegen offensichtlich nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem VW-Passat ins Schleudern und prallte seitlich mit einem neben ihm fahrenden Kleinbus zusammen. Der Wagen kam erst zum Stehen, nachdem er noch zwei Mal gegen die Mittelschutzplanke gestoßen war. Die beiden geschädigten Unfallbeteiligten im Kleinbus blieben unverletzt, der Unfallverursacher und seine Beifahrerin mussten zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Münchberg gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 11.000 €.

 



 

Gefrees (Lkr. Bayreuth): 17-Jährige gesteht Raub auf Getränkeladen

Mit Erfolg endete nach nur wenigen Stunden die Fahndung nach dem Räuber, der am späten Montagnachmittag eine Getränkehandlung in der Gefreeser Hauptstraße überfallen wollte. Noch in der Nacht kamen die Polizisten, nach einem Hinweis aus der Bevölkerung, einer junge Frau auf die Spur und nahmen sie fest. Sie hat die Tat inzwischen gestanden. Mit Hochdruck hatten die Beamten nach dem Täter gesucht, der gegen 16.25 Uhr den 77-jährigen Geschäftsinhaber mit einem großen Messer bedroht und Geld gefordert hatte. Der Senior ließ sich aber nicht einschüchtern, schob die Person zur Ladentüre hinaus, die dann ohne Beute und zunächst unerkannt flüchtete.

Täterin wegen räuberischer Erpressung angeklagt

In den Abendstunden geriet dann eine 17 Jahre alte Frau in das Visier der Polizisten. Nachdem die Staatsanwaltschaft Bayreuth einen Durchsuchungsbeschluss erwirkt hatte, überraschten die Beamten die Jugendliche zu Hause. Schnell fanden sie das gesuchte Messer sowie die schwarze Bekleidung in einem Zimmer auf, was die junge Frau schließlich dazu brachte, den Raubüberfall zuzugeben. Die Ordnungshüter nahmen die Frau vorläufig fest und brachten sie in eine Arrestzelle. Die Täterin wird sich nun wegen eines Verbrechens der räuberischen Erpressung vor Gericht verantworten müssen.

 


 

 

BRK Kreisverband Bayreuth: Einsatz im Hochwassergebiet Deggendorf

Mitglieder des BRK-Kreisverbandes Bayreuth waren von Montagfrüh bis Mittwochnachmittag im Hochwassergebiet von Deggendorf / Fischerdorf aktiv 14:00Uhr im Schadensgebiet und betrieben mit Kollegen aus dem BRK-Kreisverband Dingolfing-Landau die größte Notunterkunft für die evakuirten Personen des Landkreises Deggendorf. Die Helfer aus Gefrees und Bad Berneck agierten in der Schulturnhalle der Theodor-Eckert-Grundschule in Deggendorf. Die Notunterkunft war für rund 150 Betroffene ausgelegt.

 

Fotos – bereitgestellt von den oberfränkischen Hilfskräften – gibt es auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/fb.tvo!

 

Mehr Infos von den Hilfsmaßnahmen der ausgerückten 40 Mitglieder des BRK-Kreisverbandes Bayreuth (darunter sieben Mitglieder der Wasserwacht) im Hochwasser-Krisengebiet von Südbayern entnehmen Sie dieser Pressenachricht:

Pressemitteilung des BRK Kreisverband Bayreuth


DANKE für Eure Hilfe!

 


 

 

A9/Gefrees: Sekundenschlaf endet teuer

Sekundenschlaf war die Ursache eines Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 07.00 Uhr auf der A9. Ein 19-jähriger Azubi aus Baden-Württemberg befuhr mit seinem Ford Transit die Autobahn in Richtung München. Auf Höhe des Parkplatzes Streitau kam der junge Mann mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte voll in die Schutzplanke. Durch den Unfall wachte er wieder auf, da er kurz vorher ein kleines „Nickerchen“ gemacht hatte. Auch sein Beifahrer schlief fest und wachte erst durch das gewaltige Krachen wieder auf. Glücklicherweise wurde durch den Unfall niemand verletzt, es entstand aber ein Sachschaden von gut 12.000 Euro. Der junge Fahrer wird sich nun demnächst vor der Bayreuther Justiz wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten müssen.

1 2 3 4 5 6 7 8