Tag Archiv: Sophienberg

© News5 / Merzbach

A9 / Sophienberg: Sieben Verletzte nach Crash zwischen Lkw & Wohnmobil!

UPDATE (09:50 Uhr):

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Wohnmobil und einem Lkw kam es am Montagmorgen (16. September) auf der Autobahn A9 auf Höhe Sophienberg-West Parkplatz im Landkreis Bayreuth. Das Wohnmobil sperrte in Folge alle drei Fahrspuren. Mehrere Personen wurden verletzt.

Lkw-Fahrer übersieht Wohnmobil

Gegen 5:00 Uhr fuhr die 26-jährige Litauerin mit ihrem Wohnmobil vom Parkplatz-Sophienberg auf die A9 ein. Zeitgleich näherte sich der 31-jährige polnischer Lkw-Fahrer, übersah das Wohnmobil und rammte das Fahrzeug von hinten. Daraufhin schleuderte das Wohnmobil gegen die mittlere Leitplanke, kippte auf die Seite um und sperrte alle drei Fahrspuren.

Verletzte werden per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen

Im Wohnmobil befanden sich sieben Insassen, die teilweise schwere Verletzungen erlitten und per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurden. Der Lkw-Fahrer hingegen blieb unverletzt.

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach

Mehrere Tausend Euro Schaden nach Unfall

Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die A9 für eine Stunde komplett ab. Es bildete sich ein Rückstau von zehn Kilometern. Das Wohnmobil wurde durch den Zusammenstoß komplett zerstört. Vom Lkw-Fahrer wurde als Unfallverursacher eine Sicherheitsleistung erhoben. Die 26-jährige Wohnmobil-Fahrerin zahlte, aufgrund ihrem übersetzten Fahrzeuges, ein Bußgeld. Insgesamt entstand laut Polizei ein Gesamtschaden von rund 29.000 Euro.

A9 / Sophienberg: Wohnmobil für sieben Personen nicht zugelassen gewesen!

UPDATE (9:30 Uhr):

Ein Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Wohnmobil ereignete sich am Montagmorgen (16. September) auf der Autobahn A9 auf Höhe Sophienberg im Landkreis Bayreuth. Ein Wohnmobil war in Fahrtrichtung Süden unterwegs und bremste verkehrsbedingt ab. Ein nachfolgender Lkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr dem vorausfahrenden Wohnmobil, welcher mit sieben Personen besetzt war, rein.

Wohnmobil kommt auf der Beifahrerseite zum Liegen

Durch die Wucht des Zusammenstoßes schleuderte das Wohnmobil von der rechten Spur gegen die mittlere Leitplanke. Nach ersten Angaben einer Agentur kippte das Wohnmobil daraufhin auf die Beifahrerseite um und blieb dort liegen.

Sieben Personen schwer verletzt

Die sieben Insassen, die sich im Wohnmobil befanden, erlitten durch den Zusammstoß schwere Verletzungen. Die eintreffenden Rettungskräfte brachten die Verletzten in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass das Fahrzeug nicht für die Anzahl der Personen zugelassen war. Nach ersten Angaben der Agentur sei über den Zustand des Lkw-Fahrers aktuell (Stand: 9:30 Uhr) noch nichts bekannt.


EILMELDUNG (5:00 Uhr):

Wie die Polizei am heutigen Montagmorgen (16. September) mitteilte, ereignete sich auf der Autobahn A9 auf Höhe Sophienberg in Fahrtrichtung Süden ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen. Aktuell (Stand: 04:24 Uhr) soll die A9 an der Unfallstelle komplett gesperrt sein. Weitere Informationen sind derzeit nicht bekannt. Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort. In diesem Bereich kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

Aktuell-Beitrag vom Montag (16. September)
A9 / Sophienberg: Sieben Verletzte bei Unfall mit Wohnmobil
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Dieseldiebe zapfen Lkw auf A9-Parkplatz leer

In der Nacht von Donnerstag (16. Mai / 23:00 Uhr) auf Freitag (03:00 Uhr) zapften unbekannte Täter aus einem geparkten Sattelzug, welcher auf dem A9-Parkplatz Sophienberg bei Bayreuth stand, rund 400 Liter Diesel ab. Der Entwendungsschaden beträgt rund 500 Euro. Weiterlesen

A9/Bayreuth: Trauriges Ergebnis einer Schwerverkehrskontrolle

Bei einer Schwerlastkontrolle an der A9 bei Bayreuth am Mittwochvormittag (20. Februar) landete die Polizei leider einige Treffer. Die Beamten stellten Ordnungswidrigkeiten betreffend der Geschwindigkeit, der Landungssicherung und auch Drogenkonsum bei den Truckern fest. Für einige endete sogar die Reise. Weiterlesen
© Polizei

A9 / Bayreuth: Mehrere Gramm Drogen in der Unterhose versteckt!

Während einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn A9 auf dem Parkplatz Sophienberg bei Bayreuth staunten die Beamten nicht schlecht, nachdem sie mehrere Gramm Drogen in einem Fahrzeug mit polnischer Zulassung fanden. Die drei Männer wurden schließlich von der Polizei festgenommen. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Schleuser nach gefährlicher Flucht über die A9 in Haft

Die Beamten der Verkehrspolizei Bayreuth ertappten am Montag (21. Mai) einen Schleuser auf frischer Tat. Der Mann nahm einen riskanten Fluchtweg zu Fuß einmal quer über die A9. Inzwischen sitzt der 31 Jahre alte Afghane in Untersuchungshaft. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

© Reporter24

A9 / Bayreuth: Spektakuläre Festnahme an der Rastanlage

Durch mehrere oberfränkische Landkreise lieferte sich ein 26 Jahre alter Autofahrer am Dienstagmorgen (17. April) eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit der Polizei . Der flüchtige Straftäter konnte nur durch Polizeischüsse gestoppt werden. An der Rastanlage Sophienberg an der A9 konnte der aggressive Mann festgenommen werden. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen

© Symbolfoto

A9 / Sophienberg: Diebe stehlen über 250 Reifen aus einem Lkw!

Dutzende Reifen erbeuteten unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag (06. März) aus einem Lastwagen, der auf dem Autobahn A9-Parkplatz Sophienberg, nahe von Bayreuth, abgestellt war. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und sucht Zeugen der Tat.

Weiterlesen

© News5 / Holzheimer

Feuer an der A9 bei Bayreuth: Lkw brennt lichterloh

Gegen 02:00 Uhr am Montagmorgen (04. Dezember) wurde ein Lkw auf auf dem Parkplatz Sophienberg (Landkreis Bayreuth) an der Autobahn A9 in Fahrtrichtung München ein Raub der Flammen. Während der Löscharbeiten wurde der Parkplatz abgesperrt. Am frühen Morgen wachte der Trucker auf, als ein Kontrolllämpchen  im Armaturenbrett blinkte. Beim Öffnen der Vorhänge sah er bereits Flammen aus dem Motorraum schlagen. Der 61-Jährige konnte noch Schuhe, Hose und Jacke greifen und aus dem Führerhaus springen

Zugmaschine brennt völlig aus

Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand die Zugmaschine eines Sattelzugs bereits in Brand. Ein Atemschutztrupp konnte die Flammen mit einem Schaumrohr schnell eindämmen und so ein Übergreifen auf den Auflieger verhindern. Weitere Kräfte unterstützten bei den Löscharbeiten mit einem weiteren Schaumrohr. Trotz des schnellen Löscherfolgs wurde der Auflieger durch die starke Hitzeeinwirkung beschädigt. Da es sich bei dem Sattelzug um einen Kühlgut-Transporter handelte, gestalteten sich die Nachlöscharbeiten schwierig. Mit Äxten und einer Säge musste die Isolierung an der Front des Aufliegers entfernt werden, um sicher zu gehen, dass keine Glutnester mehr vorhanden sind. Parallel wurde die Ladefläche mit einem Überdrucklüfter vom Rauch befreit und von einem Trupp unter Atemschutz ebenfalls auf Glutnester kontrolliert. Dabei kamen Wärmebildkameras zum Einsatz.

Lkw-Brand hielt Einsatzkräfte in Atem

Während der Löscharbeiten wurde der Parkplatz durch das THW Bayreuth größtenteils abgesperrt und die Einsatzstelle weiträumig ausgeleuchtet. Die letzten Feuerwehrkräfte konnten gegen 04:00 Uhr den Einsatz beenden. Vor Ort waren die Abteilungen Ständige Wache, Oberkonnersreuth und Thiergarten der Feuerwehr Bayreuth sowie die Feuerwehr Wolfsbach mit insgesamt 27 Einsatzkräften. Ebenfalls waren ein Rettungswagen, zwei Streifenwagen der Polizei sowie das THW Bayreuth im Einsatz. Der Schaden an dem Lkw beläuft sich auf etwa 120.000 Euro. Der Trucker (61) blieb unverletzt. Es konnte lediglich Schuhe, Jacke und Hose greifen und sich aus dem Führerhaus retten.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Thurnau / Bayreuth: Dieb einer Luxuskarosse prellt Tankrechnung und fliegt auf

Am Donnerstagmorgen (12. Oktober) geriet ein Mann auf der Autobahn A9 bei Bayreuth in das Visier der Polizei, nachdem der Autofahrer zuvor seine Tankrechnung prellte und mit seinem Luxuswagen die Flucht ergriff. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 35-jährige Pole die Mercedes S-Klasse zuvor in Nordrhein-Westfalen gestohlen hatte.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Tourist aus Taiwan schrottet Porsche auf der A9

Dieser Unfall verursachte am Wochenende ein tiefes Loch in die Urlaubskasse: Ein 61-jähriger Tourist aus Taiwan war am Sonntagnachmittag (1. Oktober) mit einem Porsche auf der Autobahn A9 in Richtung Süden unterwegs. Mit den Pferdestärken des Sportwagens war der Mann aber vermutlich überfordert, denn er setzte das PS-Monster gegen eine Mittelleitplanke.

Weiterlesen

© News5 / Holzheimer

Bayreuth: Schwerer Unfall in der Nacht auf der A9

Unaufmerksamkeit war die Ursache eines Unfalls am Sonntag (24. September), gegen Mitternacht, auf der Autobahn A9 bei Bayreuth. Hierbei wurde eine Person schwer verletzt. Zudem entstand ein hoher Unfallschaden.

Auffahrunfall auf Höhe Sophienberg

Ein polnischer Autofahrer (23) war mit seinem Mercedes in Richtung München unterwegs. Auf Höhe des A9-Parkplatzes Sophienberg fuhr er auf den Kleintransporter eines vorausfahrenden 38-Jährigen, ebenfalls aus Polen, auf. Durch den Aufprall schleuderte der Transporter nach links und stieß in die Mittelschutzplanke. Anschließend kippte er um und blieb auf der Fahrbahn liegen. Der Pkw des Unfallverursachers kam, ebenfalls wie der Transporter, mit einem Totalschaden zum Stehen.

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
© News5 / Holzheimer
© News5 / Holzheimer
© News5 / Holzheimer

Autobahn in der Nacht gesperrt

Der Fahrer des Kleintransporters wurde schwer verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Zur Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Unfallstelle waren die Feuerwehr und das THW aus Bayreuth angerückt. Die Autobahn in Richtung Süden musste gesperrt werden. Der Verkehr konnte allerdings über den Parkplatz Sophienberg geleitet werden.

A9 / Hummeltal: Mit Kleidung beladener Lkw platzt nach Unfall auf

Die Autobahn A9 bei Hummeltal (Landkreis Bayreuth) sah am Mittwoch (09. August) wohl nach Sommerschlussverkauf in einem Bekleidungsgeschäft aus. Bei einem Auffahrunfall platzte ein mit Kleidung beladener Lkw auf und verteilte die Textilien auf der Fahrbahn.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Symbolfoto

A9 / Sophienberg: Serientäter festgenommen

Bayreuther Verkehrspolizisten stoppten am Mittwoch (05. Juli) auf der A9 vier professionelle Ladendiebe. Sie konnten zwei Tatverdächtige festnehmen. Zwei weiteren Männern gelang die Flucht. Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen. Gegen die zwei Tatverdächtigen aus Osteuropa erging am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth Untersuchungshaftbefehl.

Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild

Bayreuth: Polizei stellt Handtaschenräuber auf A9-Parkplatz

Der Raubüberfall auf eine 37-jährige Ungarin am Abend des 27. April 2017 in Leinfelden-Echterdingen (Baden-Württemberg) wurde Anfang der Woche mit der Festnahme eines Mannes auf dem A9-Parkplatz Sophienberg weitesgehend aufgeklärt. Ein in Österreich wohnhafter Deutscher (60) wurde – wie die Polizei jetzt berichtet – bereits am Montag (22. Mai) bei Bayreuth verhaftet. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

Schwerer Unfall auf der A9 bei Haag: Gaffer behindern Rettungskräfte

UPDATE (16. Mai)

Schwerverletzt und eingeklemmt wurden die drei Insassen eines Kleintransporters aus Brandenburg bei einem schweren Unfall am Montagnachmittag (15. Mai) auf der A9 bei Haag (Landkreis Bayreuth). Der Gesamtschaden liegt bei etwa 30.000 Euro. Die Situation am Unfallort wurde durch dreiste Schaulustige noch komplizierter für die Rettungskräfte.

Kleintransporter kracht gegen Lkw

Auf der Fahrt in Richtung Süden kam der 28-jährige Fahrer des Kleintransporters aus bislang ungeklärter Ursache vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen und prallte dort auf das Heck eines Sattelzuges aus Nürnberg. Hierbei verletzten sich der 28-Jährige und seine 21 und 48 Jahre alten Mitfahrer. Zwei der Verletzten waren in dem total zerstörten Fahrzeug eingeklemmt und mussten von den Feuerwehren Trockau und Bayreuth befreit werden. Der 30-jährige Sattelzugfahrer blieb unverletzt.

Kilometerlanger Rückstau

Die Rettung der eingeklemmten Personen durch die Feuerwehr erfolgte mit schwerem Geräte und dauerte laut Informationen rund eine Stunde an. Wegen der Rettungsmaßnahmen, der Landung des Rettungshubschraubers,der Bergung des Fahrzeugs und Reinigung der Unfallstelle musste die Autobahn in Richtung Nürnberg für eine Stunde gesperrt werden. Es bildete sich ein bis zu sieben Kilometer langer Stau.

Dreiste Gaffer schrecken vor nichts zurück

Zudem behinderten Schaulustige die Arbeit der Rettungskräften erhebliche. Die Gaffer standen den Rettungskräften im Weg und befanden sich laut Aussagen teilweise sogar direkt zwischen den verunfallten Autos und fotografierten mit ihren Smartphones die demolierten Fahrzeuge. teilweise waren die Schaulustigen derart dreist, dass letztendlich die Polizei Platzverweise erteilen musste.

Erstmeldung (15:57)

Auf der A9 bei Sophienberg (Landkreis Bayreuth) ereignete sich am Montagnachmittag (15. Mai) ein schwerer Verkehrsunfall in Fahrtrichtung München. Laut Angaben der Polizei sind mehrere Fahrzeuge in den Unfall verwickelt. Sechs Personen sollen bei dem Unfall verletzt worden sein, zwei davon schwer. Nach ersten Informationen der Polizei kommt ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

 

  • Mehr Infos in Kürze!
1 2 3