Tag Archiv: Sperrung

Hof: Rettungshubschrauber auf A9 im Einsatz

Bei einem Verkehrsunfall auf der A9 in Höhe der Ausfahrt Hof-West sind zwei Personen schwer verletzt worden. Eine 25-jährige geriet am Samstagnachmittag auf regennasser Fahrbahn mit ihrem VW ins Schleudern und setzte eine Kettenreaktion in Gang. Der VW kam in Richtung Norden auf dem Pannenstreifen zum Stehen, ein 29-jähriger BMW-Fahrer wollte ausweichen und geriet beim Abbremsen auf die mittlere Spur. Dort krachte er mit dem Opel eines 56-jährigen zusammen. Der Opel wurde auf den linken Fahrstreifen geschleudert und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Der BMW stieß noch gegen einen Citroen mit Anhänger auf dem rechten Fahrstreifen. Die 39-jährige Fahrerin kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus, sie zog sich wie die VW-Fahrerin aber nur leichte Verletzungen zu.
Nicht lebensgefährlich, aber deutlich schwerer traf es die Fahrer des Opel und des BWM. Sie mussten mit dem Rettungshubschrauber nach Bayreuth und Jena gebracht werden.
Wegen der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die Autobahn in Richtung Berlin am Samstag mehrere Stunden gesperrt. So trat u.a. eine größere Menge Öl aus den Fahrzeugen aus.

 


Deutsche Bahn: Streckensperrung Bayreuth – Neuenmarkt

Am Mittwoch (11. Juni) führt die Deutsche Bahn auf der Bahnstrecke zwischen Bayreuth und Neuenmarkt/Wirsberg (Landkreis Kulmbach) Messfahrten durch. Darum wird die Strecke an diesem Tag von 8:30 Uhr bis 18:30 Uhr die Bahnstrecke für den Zugverkehr gesperrt.

Weiterlesen

A70: Baubeginn der Grunderneuerung am Montag

Am Montag, den 17. März beginnt die Autobahndirektion Nordbayern mit dem zweiten Teil der Grunderneuerung der Autobahn A70 zwischen der Anschlussstelle Kulmbach/Neudrossenfeld und dem Autobahndreieck Bayreuth/Kulmbach. Nachdem im vergangenen Jahr die Richtungsfahrbahn Bamberg komplett grunderneuert wurde, erfolgt in diesem Jahr die Erneuerung der Richtungsfahrbahn Bayreuth. Dazu wird die Richtungsfahrbahn Bayreuth gesperrt und der Verkehr auf die Richtungsfahrbahn Bamberg gelegt. Danach beginnen die eigentlichen Hauptarbeiten – komplette Erneuerung der Fahrbahn und aller Unterführungswerke. Bis Ende dieses Jahres sollen alle Arbeiten weitestgehend abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten, die vom Bund getragen werden, betragen rund 50 Millionen Euro.

Zur Errichtung der Baustellenverkehrsfürhung muss die A70 in Fahrtrichtung Bamberg in den drei Nächsten vom Montag, den 17. März bis zum Donnerstag, den 20. März jeweils von 19 Uhr bis 6 Uhr gesperrt werden.

 


 

Bahn: Hauptbahnhof Nürnberg Mittwoch Vormittag gesperrt

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist der Grund für eine komplette Sperrung des Nürnberger Hauptbahnhofs am morgigen Mittwoch (11. Dezember). Laut Angaben der Deutschen Bahn wird der mittelfränkische Verkehrsknoten von etwa 9:00 Uhr bis etwa 12:00 vollkommen stillgelegt. Auch mit einer kurzfristigen Verlängerung der Sperrung müsse gerechnet werden. Es wird keinen Schienenersatzverkehr geben, Fernzüge werden so dies möglich ist weitgehend umgeleitet.

Dies trifft auch Zugverbindungen aus Oberfranken, vor allem Reisende mit den Verbindungen aus Bamberg werden darauf hingewiesen, dass die Züge im entsprechenden Zeitraum bereits in Fürth wenden.

Aktuelle Informationen erhalten Sie HIER auf der Homepage der Bahn, auch die Reiseauskunft berücksichtigt aktuelle Entwicklungen.

 


 

 

Pottenstein (Lkr. Bayreuth): Sperrung der B470 ab kommender Woche

Am kommenden Montag (21. Oktober) wird entlang der Bundesstraße B470 bei Pottenstein im Landkreis Bayreuth mit Sprengarbeiten begonnen. In Höhe der Bernitzleite gibt es entlang der Bundesstraße eine größere Zahl instabiler Steine, die noch vor Beginn der Frostperiode kontrolliert durch Sprengung entfernt werden sollen, dies teilte das Staatliche Bauamt in Bayreuth mit.

Bis die Arbeiten abgeschlossen sind, wird die B470 sowie auch der Geh- und Radweg zwischen Pottenstein und Schüttersmühle komplett gesperrt bleiben. Das Staatliche Bauamt geht von einer Sperrung bis Mitte Dezember aus. Umgeleitet wird über die B2 sowie die Staatsstraße 2163.

 


 

 

A9 (Lkr. Hof): Sperrung der Anschlussstelle Berg/ Bad Steben

Aufgrund von Rissen und sonstigen starken Fahrbahnschäden ist die Anschlussstelle der A9 Berg/ Bad Steben von Montag, den 21. Oktober, 8 Uhr bis Dienstag, den 22. Oktober, 18 Uhr gesperrt. In diesem Zeitraum lässt Autobahndirektion Nordbayern den beschädigten Straßenabschnitt erneuern. Betroffen ist hierbei die Anschlussstelle in Richtung Berlin. Das Ausfahren von der Autobahn sowie das Auffahren aus Richtung Berg kommend ist in dem Zeitraum trotzdem möglich.

 

In der Zeit von Mittwoch, den 23. Oktober um 8 Uhr bis zum Freitag, den 25. Oktober um 6 Uhr ist allerdings die komplette Anschlussstelle gesperrt. In dieser Zeit ist weder das Auffahren an der Anschlussstelle in Richtung Berlin noch das Abfahren aus Richtung Bayreuth möglich. Grund dafür sind ebenfalls Erneuerungsarbeiten.

 


 

 

Sperrung der Anschlussstelle Forchheim-Nord (A73)

Weil die Fahrbahn der A 73 Anschlussstelle Forchheim-Nord stark beschädigt ist, muss sie erneuert werden. Für die Arbeiten sperrt die Autobahndirektion die Anschlussstelle am Freitag 27.9.13  ab 9 Uhr bis Sonntag 29.9., 17 Uhr.

Die Sperrung betrifft die Auffahrt in Richtung Bamberg und die Abfahrt aus Richtung Nürnberg.

Weichen Sie also auf die benachbarten Anschlussstellen aus und beachten Sie die Umleitungsempfehlungen vor Ort.

 

 



 

Hallstadt (Lkr. Bamberg): Sperrung der Anschlussstelle an der A70

Die Dienststelle Bayreuth der Autobahndirektion Nordbayern lässt den durch Ausbrüche und Risse stark geschädigten Fahrbahnbelag in der Anschlussstelle Hallstadt der A70 in Fahrtrichtung Schweinfurt erneuern. Hierfür wird die Sperrung der Anschlussstelle erforder-lich. Die Sperrung der Anschlussstelle Hallstadt erfolgt von

Freitag den 20. September, 9 Uhr bis Sonntag den 22. September, 17 Uhr.

Betroffen von der Maßnahme ist die Anschlussstelle in Fahrtrichtung Schweinfurt, d.h. ein Auffahren an der Anschlussstelle Hallstadtin Richtung Schweinfurt sowie das Abfahren aus Richtung Bayreuth sind für die Dauer der Baumaßnahme nicht
möglich. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten auf die benachbarten Anschlussstellen auszuweichen und die Umleitungsempfehlungen vor Ort zu beachten.

 


 

 

A9 / A72: Folgenschwerer LKW-Unfall am frühen Morgen

Ein 57-jähriger Lkw-Fahrer aus Mecklenburg Vorpommern verursachte am Dienstagmorgen gegen 03.00 Uhr einen folgenschweren Unfall. Er geriet mit seinem 40-Tonner ins Schleudern und fuhr bei der Überleitung von der A9 in die A 72 in Fahrtrichtung Chemnitz ins Bankett. Zuvor touchierte er noch ein Begrenzungsschild und riss sich dabei die Bremsleitungen ab. Der Lkw-Zug, der mit Stückgut beladen ist, stellte sich quer und blockiert zur Zeit die komplette Fahrbahn in Richtung Osten. Der Lkw-Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 60.000 Euro geschätzt. Die Bergung des verunfallten Lkw wird noch die nächsten Stunden andauern. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.


 

 

Behinderungen auf A 72 / Hof: Fahrbahnerneuerung ab dem 1. Juli

Ab dem Montag (01. Juli) bis zum 16. August wird die Fahrbahn auf der A72 zwischen den Anschlussstellen Hop-Töpen und der Landesgrenze Sachsen in Fahrtrichtung Chemnitz erneuert. Ebenfalls erneuert wird der Belag in einer Verbindungsrampe am Autobahndreieck Hochfranken. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf 3,4 Millionen Euro. Die Sanierung des 21 Jahre alten Streckenabschnittes ist erforderlich, da der Fahrbahnbelag großflächige Risse und Ausbrüche aufweist.

Veränderte Verkehrsführung sowie Sperrungen

Während der Bauzeit wird der Verkehr mit einem Fahrstreifen in Fahrtrichtung Hof und mit zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Chemnitz auf der Richtungsfahrbahn Hof geführt.   Diese  Verkehrsführung   beginnt   zwischen   der   Anschlussstelle   Hof-Töpen und dem Autobahndreieck Hochfranken und endet kurz nach der Landesgrenze zu Sachsen. Während der Fahrbahnerneuerung werden Sperrungen der Verbindungsrampen am Autobahndreieck Hochfranken erforderlich. Die Zeitpunkte der Sperrungen stehen aber noch nicht fest.

 


 

 

Ködnitz (Lkr. KU): Weißer Main – Meldestufe 4 ausgerufen!

Im Raum Kulmbach hat man noch das Hochwasser von vor sieben Jahren im Hinterkopf. Das war auch Ende Mai, damals musste teilweise Katastrophenalarm ausgelöst werden, eine Ortschaft bei Mainleus stand sogar unmittelbar vor der Evakuierung. Um es vorwegzunehmen – so eine Flutwelle erwartet diesmal keiner. Und wenn, dann wäre man entsprechend vorbereitet. Sei es Hochwasserschutz, seien es Sandsäcke. Frank Ebert berichtet ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

Ein Facebook-Album mit zahlreichen aktuellen Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/fb.tvo

 


 

 

Lanzendorf (Lkr. KU): Anwohner & Hilfskräfte kämpfen gegen Wassermassen

In ganz Oberfranken verschärft sich die Hochwasserlage. Der heftige Regen der vergangenen Nacht hat etliche Flüsse in reißende Ströme verwandelt. Straßen sind überflutet, in Kellern steht das Wasser und Einsatzkräfte von THW und Feuerwehr kämpfen gemeinsam mit betroffenen Anwohnern seit Stunden gegen die Wassermassen. So auch in Lanzendorf bei Himmelkron im Landkreis Kulmbach. Hier ist es am Mittag besonders schlimm. Sandra Heinze berichtet ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

Ein Facebook-Album mit zahlreichen aktuellen Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/fb.tvo

 


 

 

1 2 3 4 5 6 7