Oberfranken: Unwettervorwarnung vor kräftigen Gewittern

Hoch "Gerd" geht, Tief "Kitty" kommt. Die hochsommerlichen Tage der zu Ende gehenden Woche sind Geschichte. Mit Tief "Kitty" stellt sich die Wetterlage um. Temperaturen von 30 Grad werden in der kommenden Woche nicht mehr erreicht. In der nun schwül-warmen Luft sind vereinzelt kräftige Gewitter mit Sturm und Hagel möglich.

Gewitterzellen am Nachmittag in den Landkreisen Coburg und Kronach

Daher gilt für Oberfranken auch eine Unwettervorwarnung vor kräftigen Gewittern, herausgegeben von DWD und unwetterzentrale.de. Diese Vorwarnung ist aktiv bis zum Montagmorgen (29. August) 7:00 Uhr. Hierbei kann die Warnstufe ORANGE erreicht werden. Erste Gewitterzellen gab es am Nachmittag in den nördlichen Landkreisen Coburg und Kronach und aktuell im Landkreis Lichtenfels (19:50 Uhr).

Regenmengen von lokal 20 Liter pro Quadratmeter möglich

Örtlich kann es zu Gewittern mit Starkregen kommen. Hierbei sind Regenmengen von lokal 20 Liter pro Quadratmeter möglich. Weiterhin muss man mit Hagelschauer (bis 2 cm Durchmesser) rechnen. Starke Sturmböen von bis zu 75 km/h sind ebenso möglich. Die Vorwarnung gilt für alle Höhenstufen!

Infos von "Stormchasing Oberfranken"
Aktueller Wetterbericht

*Vorwarnungen / Warnungen sind keine Garantie für ein tatsächlich auftretendes Wetterereignis. Diese Meldungen dienen lediglich als ein Hinweis auf mögliche Gefahren bei einem „Kann-Szenario“.



Anzeige