Tag Archiv: A70

© Patrick Rüsing / TVO

A9 / A70: Zahlreiche Unfälle bei Starkregen

Regennasse Fahrbahnen sorgten am Montag (8. Juni) für mehrere Unfälle auf den oberfränkischen Autobahnen. Bei insgesamt acht Unfällen gab einen hohen Sachschaden. Glücklicherweise wurde niemand schwer verletzt. Die nichtangepasste Geschwindigkeit war jeweils der Auslöser für die Vorfälle auf der A9 und der A70.

Weiterlesen

© Freiwillige Feuerwehr Ebensfeld

A73 / Ebensfeld: 74-Jähriger schrottet seine Corvette

Am Pfingstmontag (25. Mai) ereigneten sich auf den Autobahnen A70 und A 73 in Oberfranken im Laufe des Tages fünf Unfälle, bei denen nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Ursache war. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von insgesamt etwa 71.000 Euro.

Weiterlesen

A70 / Oberhaid: Viertel Million Schaden bei Lkw-Unfall

Ein schadensträchtiger Unfall ereignete sich am Mittwochmorgen (20. Mai) kurz nach der Anschlussstelle Viereth (Landkreis Bamberg) auf der Autobahn A70 in Richtung Schweinfurt. Der Beifahrer im Lkw wurde leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 252.000 Euro.

Weiterlesen

A70 / Harsdorf: Totalschaden nach Ausbremsmanöver

Am Dienstag (31. März) befuhr ein 22-Jähriger mit seinem schwarzen Audi A 3 gegen 06:00 Uhr die Autobahn A70 in Richtung Bamberg. Auf Höhe Harsdorf (Landkreis Kulmbach) wollte er einen auf der rechten Fahrspur fahrenden Pkw überholen, als dieser plötzlich ohne zu blinken auf die linke Fahrspur wechselte, um einen Lkw zu überholen.

Weiterlesen

Kulmbach / Bayreuth: Schneeglätte führt zu Unfällen auf A9 & A70

Winterliche Straßenverhältnisse und eine nicht angepasste Geschwindigkeit sorgten am Montag (29. Dezember) für mehrere Unfälle auf den Autobahnen A9 und A70 in den Bereichen Kulmbach und Bayreuth. Hierbei gab es glücklicherweise keine Verletzten. Die Blechschäden waren dennoch immens.

Weiterlesen

A70 (Landkreis KU): Zu schnell auf Schneematsch unterwegs und dann Überschlagen

Am Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertages überschlug sich eine 43-jährige Frau aus Tschechien mit ihrem Auto auf der A70 im Landkreis Kulmbach in Richtung Bamberg. Trotz winterlicher Straßenverhältnisse fuhr sie mit 130 Stundenkilometer auf der Überholspur. Sie kam kurz vor der Ausfahrt Thurnau-Ost mit den linken Rädern auf Schneematsch und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Peugeot im Grünstreifen. Die Frau blieb zum Glück unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf 4.500 Euro. Die 43jährige musste noch vor Ort das fällige Bußgeld in Höhe von 145 Euro bezahlen.

Eine knappe Stunde später verlor ein 42-jähriger britischer Staatsangehöriger ein paar Meter weiter auf der winterlichen Fahrbahn die Kontrolle über seinen BMW. Er räumte ein Verkehrschild und mehrere Leitpfosten ab. Dabei drehte sich der BMW mehrfach um die eigene Achse, bis er im Straßengraben zum Stehen kam. Drei nachfolgende Fahrzeuge überrollten die auf der Fahrbahn liegenden Trümmerteile. Der Rettungswagen brachte den leicht verletzten Briten ins Klinikum Kulmbach. Dort durfte er seine Verletzungen behandeln lassen und auch das fällige Bußgeld entrichten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro.



width=


© Symbolbild

A 70/Wonsees: Schutzengel für Kleinkind

Am frühen Samstagnachmittag fuhr eine 24-jährige Mutter aus Stuttgart mit ihrem einjährigen Sohn auf der Autobahn in Richtung Bayreuth. Aus bislang ungeklärten Gründen, kam sie zwischen den Ausfahrten Stadelhofen und Schirradorf nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit voller Wucht in die rechte Schutzplanke.

Weiterlesen

1112131415