Tag Archiv: Auseinandersetzung

© TVO / Symbolbild

Messerattacke in Bamberg: 42-Jähriger auf Parkplatz verletzt

Ein 42 Jahre alter Mann wollte auf einem Parkplatz in Bamberg eigentlich nur seine Notdurft verrichten, als er Zeuge eines mutmaßlichen Diebstahls wurde. Couragiert ging er auf die Täter zu und brachte sich damit selbst massiv in Gefahr.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Selb: Schwangere stürzt bei heftigem Streit mit ihrem Freund

Die Polizei wurde am Montagabend (20. November) in eine Wohnung in der Längenauer Straße in Selb (Landkreis Wunsiedel) gerufen. Grund war eine handgreifliche Auseinandersetzung zwischen einem Mann und seiner schwangeren Freundin.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Versuchter Totschlag in Bamberg: Kripo sucht Zeugen des Vorfalles

Nach der Schlägerei in den frühen Morgenstunden des Sonntags (17. September), bei der ein bislang unbekannter Täter einem 42-Jährigen in der Innenstadt von Bamberg mehrfach gegen den Kopf trat (Wir berichteten!), sucht die Kripo Bamberg nach dem Fahrer eines Kleinwagens, der als möglicher Zeuge in Betracht kommt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Versuchter Totschlag in Bamberg: 42-Jähriger bei Schlägerei schwer verletzt

Ein Unbekannter verpasste einem 42-Jährigen in der Bamberger Innenstadt während einer Schlägerei unter mehreren Personen in der Nacht zum Sonntag (17. September) mehrere Fußtritte gegen den Kopf und verletzte in schwer. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Selb: Vater verprügelt Söhne im Alkoholrausch

Ein handgreiflicher Streit innerhalb der Familie endete am Sonntagabend (10. September) in der Martin-Pöhlmann-Straße in Selb (Landkreis Wunsiedel) mit zwei Körperverletzungen. Opfer der Gewaltattacke waren die Söhne des alkoholisierten Täters.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Altenkunstadt: 23-Jähriger zückt ein Klappmesser

Am frühen Freitagmorgen (25. August), gegen 03:41 Uhr, teilte ein 39-jähriger Mann mit, dass es in einer Gaststätte in Altenkunstadt (Landkreis Lichtenfels) zu einer massiven Schlägerei zwischen zwei Gruppen junger Leute gekommen wäre.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Schützenfest in Lichtenfels: Jugendliche im Vollrausch

Die Polizei hat ihre Bilanz für das Schützen- und Volksfest in Lichtenfels vom 14. bis 23. Juli 2017 veröffentlicht. So stieg die Zahl der Jugendlichen, die aufgrund ihrer Alkoholisierung polizeilich auffällig wurden. Zudem stiegen die Delikte in Sachen Körperverletzung, nämlich von drei bei der letzten Festwoche auf nunmehr fünf.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Beziehungstat in Küps: 57-Jähriger sticht mit Schraubenzieher auf Ex-Freundin ein

Im Verlaufe eines Streits stach am Samstagmittag (17. Juni) ein 57-Jähriger im Küpser Ortsteil Theisenort (Landkreis Kronach) mehrfach auf seine Ex-Lebensgefährtin ein und verletzte sie schwer. Wie die Polizei am Montag berichtete, flüchtete der Mann anschließend vom Tatort mit seinem Auto, stellte sich dann aber später der Polizei.

Weiterlesen

© TVO

Coburg: 36-Jähriger stirbt nach Auseinandersetzung

Update (Montag, 08.05. / 14:02 Uhr):

Nach dem Tod eines 36-jährigen Mannes in der Coburger Innenstadt am Sonntagmorgen (7. Mai) führten Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft umfangreiche Ermittlungen durch. Die Staatsanwaltschaft Coburg ordnete unter anderem eine Obduktion bei der Leiche an. Im Rahmen der Begutachtung des Toten wurde festgestellt, dass der Mann aufgrund eines Herzinfarkts starb. Einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen seinem Tod und der ihm zuvor zugefügten Verletzungen sahen die Rechtsmediziner nicht. Es wurde ein natürlicher Tod bescheinigt.

Update (Montag, 08.05. / 09:30 Uhr):

Die Oduktion Coburgers, der am frühen Sonntagmorgen (07. Mai) nach einer Auseinandersetzung im Steinweg der Vestestadt starb, ist abgeschlossen. Der Mann war nicht 35 Jahre, wie zuerst vermeldet, sondern 36 Jahre alt. Offiziell wollen sich Polizei und die Coburger Staatsanwaltschaft im Laufe des Montags zu den Ergebnissen der Obduktion äußern. Die Ermittlungen, so die Polizei am Morgen sind zudem noch längst nicht abgeschlossen, da auch noch verschiedene Körperverletzungsdelitke noch nicht aufgeklärt sind.

© TVO
© TVO

Erstmeldung (Sonntag, 07. Mai):

Am frühen Sonntagmorgen (7. Mai) kam ein 35-jähriger Mann bei einer Auseinandersetzung in einer Bar in der Innenstadt ums Leben. Der genaue Tatablauf ist noch unklar. Die Coburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

35-Jähriger stirbt in einer Bar

Die Coburger Polizei wurde kurz nach 4:30 Uhr zu einer Bar in den Steinweg gerufen, nachdem es dort zu einer Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten kam. Die Beamten fanden vor Ort einen verletzten und nicht mehr ansprechbaren Mann auf. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen starb der 35-jährige Coburger.

Vier Verdächtige festgenommen

Eine sofort eingeleitete Fahndung führte zu der Festnahme von vier Tatverdächtigen im Stadtgebiet von Coburg. Eine mögliche Beteiligung weiterer zur Tatzeit anwesender Personen wird derzeit geprüft.

Staatsanwaltschaft ordnet Obduktion an

Die Staatsanwaltschaft ordnete bei dem Opfer eine Obduktion sowie weitere rechtsmedizinische Untersuchungen an. Die Ermittlungen und Spurensicherungsmaßnahmen der Kripo Coburg dauern weiter an.

© TVO / Symbolbild

Familienstreit in Rödental: Acht Verletzte nach Schlägerei

In Rödental (Landkreis Coburg) eskalierte am 1. Mai ein Streit zwischen getrennt lebenden Eheleuten im Alter von 40 und 42 Jahren. Bei der familiären Auseinandersetzung wurden insgesamt acht Personen verletzt. Drei Beteiligte trugen schwere Verletzungen davon. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Ebensfeld: Blutige Auseinandersetzung zwischen Syrern und Afghanen

Zu einer handfesten Auseinandersetzung unter jungen Männern, bei der auch ein Messer im Spiel war, kam es am Freitagnachmittag (31. März) in Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels). Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Coburg ermitteln wegen versuchten Totschlags. Gegen einen 16-jährigen Hauptverdächtigen erging am Samstag Untersuchungshaftbefehl.

Weiterlesen

56789