Tag Archiv: Bad Rodach

Breitbandausbau in Oberfranken: 10 Kommunen erhalten Förderbescheide

Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder übergab kürzlich im Heimatministerium in Nürnberg weitere 134 Zuwendungsbescheide für den Breitbandausbau. Unter den Empfängern waren auch zehn oberfränkische Kommunen. Die von der Regierung von Oberfranken erlassenen Bescheide beinhalten eine Gesamtfördersumme von knapp 4 Millionen Euro.

Gesamte Fördersumme liegt bei rund 91,6 Milllionen Euro

Damit erhöhte sich die Zahl der seit dem Start des Förderprogramms im Jahr 2014 von der Regierung von Oberfranken erlassenen Zuwendungsbescheide auf 218 erhöht. Insgesamt beträgt die Fördersumme rund 91,6 Millionen Euro.

Fast 90% der Kommunen haben Förderung in Anspruch genommen

188 der 214 Städte, Märkte und Gemeinden in Oberfranken haben das Förderprogramm bereits in Anspruch genommen und einen Zuwendungsbescheid erhalten. Dabei haben 21 Gemeinden bereits jeweils zwei Bescheide, drei Gemeinden jeweils drei Bescheide und eine Gemeinde bereits den vierten Bescheid für unterschiedliche Ausbaumaßnahmen im Gemeindegebiet erhalten.

(Fotos: Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat)

 

Bescheid für Bischberg
Bescheid für Haag
Bescheid für Weißenstadt

Oberfränkische Zuwendungsbescheide

Vertreter folgender Städte, Märkte und Gemeinden nahmen ihrem Bescheid in Empfang:

  • Bischberg (Landkreis Bamberg)
  • Haag (Landkreis Bayreuth)
  • Bad Rodach (Landkreis Coburg)
  • Seßlach (Landkreis Coburg)
  • Münchberg (Landkreis Hof)
  • Regnitzlosau (Landkreis Hof)
  • Kupferberg (Landkreis Kulmbach)
  • Mainleus (Landkreis Kulmbach)
  • Thurnau (Landkreis Kulmbach)
  • Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel)
Bescheide für Kommunen im Landkreis Coburg
Bescheide für Kommunen im Landkreis Hof
Bescheide für Kommunen im Landkreis Kulmbach
© Polizeiinspektion Coburg

Bad Rodach: Fahranfängerin überschlägt sich mit Pkw

Leicht verletzt wurde am Montag (13. März) gegen 15:50 Uhr eine 18-jährige Fahranfängerin aus dem Landkreis Coburg, als sie auf der Kreisstraße CO4, kurz vor Holzhausen (Thüringen), von der Fahrbahn abkam und im Straßengraben landete.

18-Jährige verliert Kontrolle über ihr Fahrzeug

Die junge Frau geriet zunächst im Kurvenbereich aufs Bankett und verlor die Kontrolle über ihren Renault. Sie übersteuerte das Fahrzeug, überfuhr den gegnerischen Fahrstreifen und landete auf der anderen Straßenseite mit ihren Fahrzeug im Graben. Der Pkw kam auf der Seite zum Liegen.

Ermittlungen gegen Unfallverursacherin

Am Renault entstand ein Sachschaden von mindestens 6.000 Euro. Das Auto wurde durch einen lokalen Abschleppdienst geborgen. Gegen die 18-Jährige wird nun wegen eines Verstoßes nach der Straßenverkehrsordnung ermittelt.

© Polizeiinspektion Coburg
© Polizeiinspektion Coburg

Bad Rodach: 57-Jähriger bei Frontalcrash schwer verletzt

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Opel und einem Krankentransportfahrzeug kam es am Dienstag (14. Februar) um 07:50 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Bad Rodach und Rudelsdorf (Landkreis Coburg). Bei dem Unfall entstand erheblicher Sachschaden und drei Fahrzeuginsassen wurden zum Teil schwer verletzt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bad Rodach (Lkr. Coburg): Falscher Spendensammler unterwegs

Am Freitag gegen 19.30 Uhr klingelte ein Mann bei einer 57-jährigen Hausbewohnerin in der Gartenstraße und gab an Spenden zu sammeln. Weshalb wollte er ihr erst sagen, wenn er ins Haus eingelassen würde. Die Hausbewohnerin weigerte sich allerdings den Mann in ihr Anwesen zu lassen.

Der Unbekannte soll um die 40 Jahre alt, 170 cm groß und von kräftiger Statur sein. Er hatte ein rundes Gesicht, war mit einem beigen Parka bekleidet und trug eine Aktentasche bei sich.

Dass der „Spendentrick“ noch nicht von allen durchschaut wird, zeigt ein Fall in einem benachbarten Landkreis. Dort wurden kürzlich auf die gleiche Masche 2000 Euro Bargeld entwendet.

Beim Auftreten eines „Spendensammlers“ wird daher empfohlen, ihn auf keinen Fall in die Wohnung zu lassen und die Polizei zu verständigen.

 

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bad Rodach: 600 Liter Weidefass von Koppel gestohlen

Von einer Pferdekoppel am Schlossberg in Heldritt, einem Ortsteil von Bad Rodach (Landkreis Coburg), entwendeten Unbekannte in der Zeit vom 09. Januar bis 01. Februar ein 600 Liter fassendes Weidefass, welches als Pferdetränke verwendet wurde. Die Polizei bittet um Hinweise.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Coburg

Bad Rodach: BMW wird von Lkw gerammt und überschlägt sich

In Bad Rodach (Landkreis Coburg) kam es am Mittwoch (01. Februar) zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem BMW. In Folge des Unfalls überschlug sich der BMW und landete im Graben. In dem Fahrzeug befanden sich neben einer 56-Jährigen Frau auch noch zwei Hunde. Einer der beiden lief davon und wird noch vermisst.

Lkw übersieht BMW einer 56-Jährigen

Am Ortseingang von Bad Rodach übersah ein 39-jähriger Lkw-Fahrer beim Überfahren der St2205 am Mittwochvormittag einen von rechts kommenden BMW. Der Lkw streifte den BMW am Heck. Der Pkw kam ins Schleudern, geriet in den Straßengraben, überschlug sich dort und kam anschließend im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen.

Autofahrerin muss verletzt ins Krankenhaus

Die 56-jährige Autofahrerin sowie ihre beiden Hunde konnten von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt und vom Rettungsdienst in das Coburger Klinikum gebracht.

35.000 Euro Sachschaden entstanden

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mindestens 35.000 Euro. Der total beschädigte BMW musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Ein an der Unfallstelle eingesetzter Rettungshubschrauber konnte wieder abfliegen.

© Polizeiinspektion Coburg

Schwarzer Tekri-Rüde nach Unfall vermisst

Von den beiden aus dem BMW befreiten Hunden flüchtete einer der Vierbeiner. Dieser wird nach wie vor vermisst. Dabei handelt es sich um einen kleinen schwarzhaarigen Tekri-Rüden mit auffällig großen Ohren. Sollte der kleine schwarze Vierbeiner irgendwo auffallen, bittet die Polizeiinspektion Coburg um eine kurze Mitteilung unter der Rufnummer 09561-645 209.

Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung

Gegen den 39-jährigen Lkw-Fahrer und Unfallverursacher ermittelt die Polizeiinspektion Coburg wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr und eines Verstoßes nach der Straßenverkehrsordnung.

© TVO / Symbolbild

Bad Rodach: Vandalen hinterlassen eine Spur der Verwüstung

Einen Schaden von mindestens 5.000 Euro richteten bislang unbekannte Vandalen bei einem Streifzug durch die Innenstadt von Bad Rodach (Landkreis Coburg) in der Nacht zum Dienstag (17. Januar) an mehreren Gebäuden an.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Coburg: Porsche gestohlen, Roller geklaut und zwei Unfälle

Zwei Fahrzeugdiebstähle und zwei Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss gehen wohl auf das Konto eines 19-Jährigen und seines 29-jährigen Bekannten. Mit der Meldung über eine Verkehrsunfallflucht kam am Sonntagmorgen (18. Dezember), gegen 08:00 Uhr, eine Verkettung mehrerer Straftaten ans Licht.

Weiterlesen

© TVO

Bad Rodach: 31-Jähriger auf offener Straße angegriffen

Zwei Unbekannte griffen am späten Dienstagabend (22. November) in Bad Rodach (Landkreis Coburg) einen 31 Jahre alten Fußgänger an und verletzten ihn. Anschließend flüchteten die Täter. Die Kriminalpolizei Coburg sucht Zeugen.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Coburg

Bad Rodach: Ist es eine Mine oder ein Topfdeckel???

Ein minenähnlicher Gegenstand im Bachlauf des Mühlbachs zwischen Heldritt und Bad Rodach (Landkreis Coburg) wurde am Donnerstagvormittag (10. November) der Polizei in Bad Rodach gemeldet. Die Augenzeugin fertigte vor Ort ein Foto des verdächtigen Gegenstands im Wasser an und legte dieses den Beamten vor.

Sprengkommando wurde alarmiert
Bei einer anschließenden gemeinsamen Ortsbesichtigung wurde der betreffende Gegenstand von der Polizei auch vorgefunden. Der Fundort wurde abgesperrt und ein Sprengkommando alarmiert. Bei der Bergung unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen stellte sich dann allerdings heraus, dass es sich nicht um eine Mine sondern um einen Kochtopfdeckel handelte, der im Bachbett lag.

Sprengkommando behält den Topfdeckel ein

Vom äußeren Anschein her, im Wasser liegend, sah der Deckel einer Mine täuschend ähnlich. Direkt nach der Bergung konnte das Sprengkommando Entwarnung geben. Das Sprengkommando nahm kurzerhand den Topfdeckel als Anschauungsmaterial mit zurück an ihren Standort.

 

Bad Rodach: Unfallflucht und 20.000 Euro Sachschaden

Mehr als 20.000 Euro Schaden sowie zwei Fahrzeugwracks sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Mittwochnachmittag (26. Oktober) zwischen Großwalbur und Bad Rodach (Landkreis Coburg). Bei einem gefährlichen Überholmanöver verursachte ein Autofahrer einen schweren Unfall und begann eine Unfallflucht. Die Polizei in Coburg sucht nun nach Zeugen.

Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Bad Rodach: Fahranfänger (18) landet im Straßengraben

Ein Fahranfänger (18) landete am Mittwochabend (22. Juni) mit seinem Volkswagen auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Roßfeld und Rudelsdorf (Landkreis Coburg) im Straßengraben. Zwei der insgesamt vier Insassen mussten mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Weiterlesen

1234567