Tag Archiv: Neudrossenfeld

© TVO / Symbolbild

Wintereinbruch in Oberfranken: Unfälle auf den Autobahnen A9 & A70

Zu sieben Unfällen musste die Verkehrspolizei Bayreuth ab dem Sonntagnachmittag (10. Dezember) ausrücken. Ursächlich für die Unfälle war immer die zu hohe Geschwindigkeit bei den winterlichen Straßenverhältnissen. Während niemand verletzt wurde, belief sich der Schaden auf rund 40.000 Euro.

Weiterlesen

Bayern: 43 Städte & Gemeinden dürfen sich ab jetzt „Genussort“ nennen

43 Städte, Gemeinden und regionale Zusammenschlüsse in Bayern dürfen sich künftig offiziell „Genussort“ nennen. Sie sind die Gewinner einer ersten Wettbewerbsrunde, die der bayerische Ernährungsminister Helmut Brunner (CSU) ausgelobt hatte. Mit dieser Aktion will man der Öffentlichkeit die kulinarischen Schätze und Traditionen Bayerns näherbringen. Auch acht orte aus Oberfranken sind dabei.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Neudrossenfeld: 83-Jähriger verursacht Unfall und flüchtet

Am Montagabend (6. November) verursachte ein 83-jähriger Autofahrer auf der Kreisstraße zwischen den Neudrossenfelder Ortsteilen Fohlenhof und Waldau (Landkreis Kulmbach) einen Unfall. Hierbei verletzten sich vier Personen. Der Verursacher hielt allerdings nicht an, sondern fuhr erst einmal weiter!

Weiterlesen

Neudrossenfeld / Bayreuth: Einbrecher entkommen mit mehreren tausend Euro

Auf Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro hatten es Unbekannte am Sonntag (22. Oktober) bei zwei Einbrüchen in Einfamilienhäuser im Gemeindegebiet Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) und im Bayreuther Ortsteil Oberkonnersreuth abgesehen. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Altenplos: Fünf Verletzte bei Unfall auf der B85

UPDATE (16:05 Uhr):

Gegen 13:20 Uhr ereignete sich auf Höhe Altenplos (Landkreis Bayreuth) der schwere Unfall auf der Bundesstraße B85. Ein mit fünf Personen besetztes Fahrzeug wollte von Kulmbach kommend, in Altenplos nach rechts in ein Wohngebiet abbiegen. Ein hinter dem Pkw befindlicher Fahrzeugführer aus Kulmbach übersah die Situation und fuhr auf.

Fünf Personen verletzt, darunter drei Kinder

Durch den Aufprall wurden alle fünf Fahrzeuginsassen im abbiegenden Pkw, darunter drei Kinder, so schwer verletzt, dass sie durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. Laut Polizei können lebensbedrohliche Verletzungen zum jetzigen Zeitpunkt ausgeschlossen werden. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 30.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die B85 kurzfristig gesperrt werden.

ERSTMELDUNG (13:50 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es am Dienstagmittag (10. Oktober) auf der Bundesstraße B85 zwischen Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) und Bayreuth zu einem schweren Verkehrsunfall. Auf Höhe Altenplos (Einfahrt zur Straße "Am Ängerlein") stießen mehrere Fahrzeuge zusammen. Laut einer ersten Meldung der Rettungskräfte gibt es mehrere verletzte Personen, die auch noch in ihren Fahrzeugen eingeklemmt sind. Die Bundesstraße ist in diesem Bereich derzeit für die Verkehr komplett gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen! Weitere Einzelheiten zu dem Unfall liegen noch nicht vor.

© News5 / Merzbach

A70 / Thurnau: Beziehungsstreit endet tödlich

UPDATE

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag (04. September) gegen 20.30 Uhr auf der A70 in Fahrtrichtung Bayreuth kurz nach der Anschlussstelle Thurnau-Ost (Landkreis Kulmbach). Nach einem Beziehungsstreit überquerte ein 39 Jahre alter Mann die Autobahn und wurde von einem Pkw erfasst. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Streit mit verheerenden Folgen

Auf Grund eines Streites mit ihrem Lebensgefährten hatte die Fahrzeugführerin ihren Pkw auf dem Standstreifen angehalten. Ihr 39 Jahre alter Beifahrer aus dem Landkreis Kulmbach stieg aus und überquerte die Autobahn hin zur Mittelschutzplanke, entschloss sich dann aber offensichtlich wieder zurück zum Standstreifen zu gehen. In diesem Moment wurde er von einem 65-jährigen Rentner aus Sachsen mit seinem Pkw frontal erfasst. Bei dem Zusammenstoß erlitt der Mann tödliche Verletzungen.

Autobahn komplett gesperrt

Zur Unfallaufnahme musste die Autobahn bis 23:45 Uhr in Richtung Bayreuth komplett gesperrt werden. Die Unfallaufnahme der Polizei wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft durch einen Gutachter unterstützt. Der Sachschaden wird mit etwa 2.000 Euro beziffert.

ERSTMELDUNG 21:15 Uhr:

Auf der Autobahn A70 kam es zwischen den Anschlussstellen Thurnau-Ost und Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) am Montagabend (4. September) zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Wie die Polizei soeben berichtete, wurde auf der Fahrbahn in Richtung Bayreuth ein Fußgänger von einem Fahrzeug erfasst und tödlich verletzt. Die Fahrbahn in Richtung Bayreuth ist momentan gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen. Eine Umleitung ist eingerichtet. Nähere Einzelheiten zu dem Vorfall liegen noch nicht vor.

A70 / Neudrossenfeld: 400 Bierkästen landen auf der Fahrbahn

UPDATE

Ein Lkw-Fahrer richtete am Montag (31. Juli) auf der A70 bei Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) ein ziemliches Chaos an. Der Sattelzug verlor bei der Auffahrt auf die Autobahn rund 400 Bierkästen welches sich quer über die Fahrbahn verteilten.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Neudrossenfeld: Reitausflug mit fatalen Folgen

Am Mittwoch (07. Juni) stürzte gegen 18:30 Uhr eine 27-jährige Reiterin bei Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) aus ungeklärter Ursache von ihrem Pferd. Hierbei zog sich die Frau schwerste Verletzungen zu.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Neudrossenfeld: Mountainbiker schwer verletzt

Am Mittwochabend (31. Mai) wurde den Rettungsdiensten durch einen Trainingskollegen ein verunfallter Mountainbiker in der Nähe der Sandgrube im Neudrossenfelder Ortsteil Obergräfenthal (Landkreis Kulmbach) mitgeteilt. Der Verunglückte, ein 30-Jähriger aus Bayreuth, wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Bayreuth transportiert.

Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Neudrossenfeld: Kradfahrer bei Unfall auf der B85 verletzt

Am Donnerstagnachmittag (25. Mai) kam es auf der Bundesstraße B85 zwischen Rohr und Leuchau (Landkreis Kulmbach) zu einem Unfall zwischen einem Kradfahrer und einem Pkw. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von rund 13.000 Euro. Der Zweiradfahrer wurde leicht verletzt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Neudrossenfeld: Milch-Lkw stürzt um & blockiert die A70

UPDATE (22:10 Uhr):

In ein Meer aus Milch verwandelte am späten Mittwochnachmittag ein Lkw-Fahrer (48) aus Thüringen die Autobahn A70, kurz nach der Anschlussstelle Neudrossenfeld, in Richtung Bamberg. Sein mit Milch beladener Tankzug kippte aus bislang ungeklärten Gründen um und der Auflieger riss von der Zugmaschine ab. Dabei platzte die Hülle des Tankzuges und rund 20.000 Liter Milch ergossen sich über die gesamte Fahrbahn.

Trümmerfeld auf der A70

Da der Anhänger quer über die Fahrspuren zum Liegen kam, war die A70 komplett blockiert. Den Einsatzkräften bot sich beim Eintreffen ein über mehrere hundert Meter verteiltes Trümmerfeld. Zum Zeitpunkt des Umkippens befanden sich keine anderen Fahrzeuge direkt neben dem Tankzug. Lediglich zwei nachfolgende Pkw wurden durch Teile getroffen und beschädigt.

Fahrer befreit sich selbst aus dem Unfall-Lkw

Glücklicherweise zog sich der Fahrer keine schwereren Verletzungen zu und konnte sich selbstständig aus seinem total zerstörten Führerhaus befreien. Vorsorglich wurde der Fahrer in ein Krankenhaus gebracht.

Schaden von rund 150.000 Euro

Auf Grund der Schäden an dem Lkw und den Schutzplanken geht die Polizei von einem Gesamtsachschaden von rund 150.000 Euro aus. Zur Bergung und Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Neudrossenfeld und Thurnau, als auch das THW Kulmbach und die Autobahnmeisterei Thurnau am Einsatzort. Aufgrund der Vollsperrung wurde der Verkehr in Richtung Bamberg an der Anschlussstelle Neudrossenfeld umgeleitet. Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden an.

ERSTMELDUNG (17:11 Uhr):

Wie die oberfränkische Polizei soeben mitteilte, kam es am Mittwochnachmittag (22. Februar) zu einem Lkw-Unfall auf der Autobahn A70 im Bereich von Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach). Hierbei stürzte ein Sattelzug mit Auflieger um. Der Auflieger, der als Ladung Milch transportiert, liegt quer über die Fahrbahn in Richtung Bamberg. Wie die Polizei in einer ersten Meldung weiter berichtete, wurde der Tank des Trucks aufgerissen. Eine Person wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die A70 ist aktuell zwischen Kulmbach / Neudrossenfeld und Thurnau-Ost in Fahrtrichtung Bamberg gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Neudrossenfeld: Diebe brechen in Zimmerei ein

Mehrere hochwertige Arbeitsmaschinen entwendeten bislang Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch (14./15. Februar) aus einem Handwerksbetrieb. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und bittet auch die Bevölkerung um Mithilfe.

Weiterlesen

© TVO

Neudrossenfeld: AfD-Vize Gauland spricht im Bräuwerck

AfD-Vize Alexander Gauland ist am Donnerstagabend (20. Oktober) zu Besuch in Oberfranken. Der oberfränkische AdD-Bezirksverband lud ihn nach Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) in das Bräuwerck ein. Hier spricht Gauland zum Thema: "Die AfD auf dem Weg zur Volkspartei". 

Proteste am Rande des Auftrittes von Alexander Gauland

Gaulands Besuch in Neudrossenfeld wurde rund um den Marktplatz von Protesten begleitet. Zu einer Kundgebung in der Ortsmitte luden die Kulmbacher und Bayreuther Bündnisse "Aufstehen gegen Rassismus" in Kooperation mit dem Bündnis KUnterBunT Bayreuth - Kulmbach ein. Mit einem friedlichem, demokratischen Protest wollte man am Donnerstagabend deutlich machen, das rechtspopulistische Parteien und deren Vertreter nicht zur Region Bayreuth-Kulmbach gehören.

Besuch wird im Vorfeld zu einem Politikum

Vor dem Auftritt von Alexander Gauland in Neudrossenfeld und speziell im "Bräuwerck" mussten sogar die Gerichte tätig werden. So genehmigte das Verwaltungsgericht Bayreuth den Auftritt Gaulands im "Bräuwerck", nachdem der Vorstand der Bräuwerck-AG den AfD-Vize ausgeladen hatte. Der Vorstand sowie Bürgermeister Harald Hübner wollten die Gastwirtschaft am heutigen Tag geschlossen halten. Man begründete es unter anderem damit, dass man mit einem "Hetzer wie Gauland nichts zu tun haben wolle". Das Gericht entschied im Eilverfahren mit Blick auf das Gleichbehandlungsgebot dagegen.

AfD-Stellungnahme zum Bayreuther Gerichtsentscheid

Der oberfränkische Bezirksverband der AfD reagierte prompt auf die Entscheidung aus Bayreuth: "Der Beschluss des Bayreuther Verwaltungsgerichts zeigt eindeutig, wie sich in Neudrossenfeld hinter dem unserer Meinung nach unehrlichen, weil nicht transparenten, Konstrukt „Bräuwerck AG“ versteckt wird. Das Bräuwerck sollte sich besser einmal auf eine solide Gewinnstruktur konzentrieren, anstatt politische Maulkörbe verteilen zu wollen. 

Aktuell-Bericht vom 21. Oktober 2016
Neudrossenfeld: Proteste bei Besuch von AfD-Vize Gauland

A70 / Neudrossenfeld: Lkw rast in Nachtbaustelle

Am frühen Donnerstagmorgen (06. Oktober) fuhr ein 40-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem 40-Tonner ungebremst in eine Nachtbaustelle, die zwischen der A70-Anschlussstelle Kulmbach-Neudrossenfeld und dem Autobahndreieck Bayreuth-Kulmbach eingerichtet war. Der Trucker hatte gegen 4:00 Uhr die Baustelle übersehen und richtete ein Bild der Verwüstung an. Die Polizei sprach am Unfallort davon, dass es "ausgesehen hat, wie nach einem Bombeneinschlag".

Lkw fuhr auf Pannen-Lkw auf

Der Unfallfahrer fuhr zunächst auf einen in der Baustelle stehenden Pannen-Lkw und dessen Abschleppdienst auf. Bei dem Abschleppwagen wurde durch die Wucht des Aufpralls die Hinterachse herausgerissen.

Bauarbeiter erleidet offenen Beinbruch

Danach fuhr der Lkw noch rund 200 Meter weiter und beschädigte einige Baustellenfahrzeuge. Ein Arbeiter konnte sich durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen, erlitt aber einen offenen Beinbruch. Der Unglücksfahrer wurde leicht verletzt. Der Schaden wurde auf rund 300.000 Euro geschätzt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Aufräumarbeiten dauern an

Die Aufräumarbeiten werden laut Polizei vermutlich noch den ganzen Vormittag andauern. Die Autobahn in Richtung Autobahndreieck ist aktuell weiterhin für den Verkehr gesperrt (Stand 10:45 Uhr). Eine Umleitung ist eingerichtet. Diese erfolgt über die U51 ab Kulmbach / Neudrossenfeld.

12345