Tag Archiv: Klinikum

© Klinikum Kulmbach

Kulmbach: Neuer Onkologe tritt Dienst am Klinikum an

Das Klinikum Kulmbach hat einen neuen Experten im Bereich Onkologie eingestellt. Der Hämatologe und Internistische Onkologe Dr. Harald Biersack (zweiter von links) aus dem oberpfälzischen Auerbach verfügt über jahrelange Erfahrungen. Zuletzt war er Bereichsleiter in seinem Spezialgebiet an der Uniklinik Schleswig-Holstein am Campus Lübeck. Er behandelt Krebserkrankungen aller Art und kennt sich gut mit modernen Therapien aus. Insgesamt hat das Klinikum damit fünf Experten in der Krebsforschung. Langfristig will man in Kulmbach ein onkologisches Zentrum etablieren.

Zusammenarbeit mit onkologischem Spitzenzentrum in Würzburg

Außerdem können sich die Kulmbacher künftig auch der medizinischen Kompetenz eines der onkologischen Spitzenzentren Deutschlands, dem Comprehensive Cancer Center Mainfranken der Universität Würzburg, sicher sein. Die Oberfranken und die Mainfranken haben vor Kurzem ihre künftige Zusammenarbeit schriftlich besiegelt. Dabei profitiert das Kulbacher Klinikum vom großen Fachwissen der Kollegen. Ein weiterer Vorteil: Dr. Biersack und Professor Einsele in Würzburg kennen sich persönlich. Die beiden haben bereits etliche Studien zusammen durchgeführt.

© TVO / Symbolbild

Trebgast / Harsdorf: 50.000 Euro Schaden nach zwei Unfällen!

Gleich zweimal rückten am Mittwochnachmittag (17. April) die Einsatzkräfte zum gleichen Unfallort an. Auf der Staatsstraße 2183 kam es zu zwei Zusammenstößen zwischen Trebgast und Harsdorf auf Höhe des Bahnübergangs bei Heidelmühle im Landkreis Kulmbach. Dabei wurden drei Personen verletzt. Zudem entstand ein Gesamtschaden von mehreren Zehntausend Euro. Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Schwerer Unfall in Höchstädt: Biker verunglückt bei Probefahrt

Eine Probefahrt mit einem Motorrad endete am Mittwochmittag (20. März) für einen 58-Jährigen in Höchstädt im Landkreis Wunsiedel im Krankenhaus. Der Mann fuhr mit dem Motorrad auf der Hauptstraße und verlor die Kontrolle über die Maschine. Weiterlesen

© TVO

Bad Staffelstein: Zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß

Am heutigen Donnerstagmorgen (20. Dezember) ereignete sich bei Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) ein Unfall mit zwei Fahrzeugen. Zwei Frauen wurden schwer verletzt. Es entstand ein hoher Sachschaden.

34-Jährige übersieht Pkw

Eine 34-jährige Pkw-Fahrerin fuhr an der A73-Autobahnausfahrt Kurzentrum von der Autobahn ab und wollte nach links in Richtung Bad Staffelstein abbiegen. Hierbei übersah sie eine 18-jährige Fahranfängerin, die auf der vorfahrtsberechtigten Staatsstraße aus Richtung Bad Staffelstein kam. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Beide Insassen erleiden Verletzungen

Beide Frauen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie kamen zur stationären Behandlung mit dem Rettungsdienst in ein Klinikum. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Totalschaden von mehr als 40.000 Euro in der Summe. Während der Unfallaufnahme war die Straße in diesem Bereich für rund eine Stunde gesperrt.

© TVO / Symbolbild / Archiv

Tragödie im Klinikum Kulmbach: Mutter & Kind sterben im Kreißsaal

Das Klinikum Kulmbach hat am Freitagmittag gegenüber TVO Medienberichte bestätigt, wonach es am letzten Samstag (08. Dezember) in der Geburtsklinik des Hauses zu einem tragischen Ereignis kam. Im Kreißsaal starben nach einer Entbindung eine Mutter und ihr neugeborenes Kind.

Weiterlesen

© Universität Bayreuth

Bayreuth: Uni & Klinikum mit neuer Schaltzentrale für das Projekt MedizinCampus Oberfranken

Die Universität Bayreuth und das Klinikum Bayreuth haben jetzt grünes Licht für ein gemeinsames Planungsbüro gegeben. Damit entsteht für das Großprojekt MedizinCampus Oberfranken eine neue Schaltzentrale. Mit dem neuen Projekt erhofft man sich in Zukunft mehr Ärzte für Oberfranken.

Weiterlesen

© Sozialstiftung Bamberg

Babyboom am Klinkium Bamberg: Die 2000. Geburt im Jahr 2018

Eine Zwillingsgeburt ist ja immer was Besonderes. Aber um dem Ganzen die Krone aufzusetzen war diese Zwillingsgeburt auch gleich noch die 2000. Geburt im Jahr 2018 am Klinikum Bamberg. Beide Kinder, ein Junge und ein Mädchen, sind samt Mutter wohlauf und gesund.

Weiterlesen

© Klinikum Bayreuth

Klinikum Bayreuth: 1.000stes Baby im Jahr 2018 geboren!

Wenn das kein Grund zur Freude ist: Am Dienstagabend (16. Oktober), genau um 21.21 Uhr, erblickte das 1.000ste Baby des Jahres 2018 im Klinikum Bayreuth das Licht der Welt. Der kleine Franz ist 49 Zentimeter groß und 2.900 Gramm schwer. Er schaffte es gerade so, das 1.000ste Baby zu sein, denn schon eine Minute später erblickte das nächste Kind das Licht der Welt.

© Klinikum Bayreuth

„Es war sehr bewegend“

„Die Geburt ging schnell und wir sind sehr glücklich“, bilanzierte Mama Anna Eckert aus Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel) die Geburt. Papa Benjamin Stöcker war bei dieser live dabei. „Es war sehr bewegend“, ergänzte der Jung-Vater. Oberärztin Agne Ozalinskaite (links) und Assistenzärztin Sophia Rösch (rechts) kümmerten sich um den kleinen Franz und seine Eltern. Bei der Geburt wurden sie von dem Leitenden Oberarzt Milos Popovic, Assistenzärztin Karina Cortez Mendez und Hebamme Kathrin Krause betreut.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bayreuth: Vermisster 91-Jähriger wieder aufgetaucht!

Der seit Freitagnachmittag (12. Oktober) aus dem Klinikum Bayreuth vermisste 91-jährige Bayreuther wurde wieder aufgefunden. Dies teilte die Polizei am Dienstagvormittag (16. Oktober) mit. Die Öffentlichkeitsfahndung wird damit widerrufen.

Weiterlesen

Bamberg: Tuberkulose-Entwarnung am Klinikum

Tuberkulose-Entwarnung am Bruderwald-Klinikum in Bamberg: Die seit Ende April 2018 getätigten Untersuchungen ergaben, dass sich kein Kind und kein Erwachsener bei einer Krankenschwester angesteckt hatte, die mit Tuberkulose infiziert war. Dies wurde jetzt von der Klinikleitung mitgeteilt.

Lungentuberkulose bei Klinikmitarbeiterin

Anfang April wurde bei einer Kinderkrankenschwester eine ansteckende Lungentuberkulose diagnostiziert. Wir berichteten! Nach Ermittlungen des örtlichen Gesundheitsamtes bestand damals der Verdacht, dass die Mitarbeiterin Frauen und ihre Babys auf der Entbindungsstation mit Tuberkulose angesteckt haben könnte. Die Mitarbeiterin bemerkte ihre Erkrankung zu spät.

1.268 Personen getestet

In der Folge mussten sich alle Frauen, die im Januar bis einschließlich März 2018 im Bamberger Klinikum entbunden hatten, sich testen lassen. Im Rahmen dieser Testreihe wurden insgesamt 1.268 Personen untersucht. Zwar gab es positive Testergebnisse, diese waren jedoch auf alte Infektionen zurückzuführen, die mit diesem Vorfall am Klinikum nichts zu tun hatten.

Damalige Pressekonferenz am Bamberger Klinikum (30. April 2018)
Bamberg: Tuberkulose-Gefahr auf Entbindungsstation

Thurnau (Lkr. Kulmbach): Fehler beim Linksabbiegen führt zu Frontalcrash

Ein Moment der Unachtsamkeit sorgte am Samstagmittag (07.04.18) für einen folgenreichen Frontalzusammenstoß. Zwei total beschädigte Fahrzeuge und eine schwer verletzte Fahrerin waren die Bilanz.
Weiterlesen

© TVO

Chefarzt-Prozess am Landgericht Bamberg: Vergewaltigung oder Komplott?

Vergewaltigung oder Komplott? Um diese Frage geht es im Prozess gegen einen ehemaligen Chefarzt am Bamberger Klinikum. Der Palliativ-Mediziner soll im Dezember 2016 eine Mitarbeiterin zum Oralverkehr gezwungen haben. Jörg C. weist diesen Vorwurf aber zurück.

Dritter Prozesstag am heutigen Mittwoch

Am heutigen (15. November) dritten Prozesstag hat mit Xaver Frauenknecht der Geschäftsführer der Sozialstiftung ausgesagt. Die Stiftung ist für das Bamberger Klinikum zuständig. Laut einem Gerichtssprecher ging es dabei um die Frage, wer wann von den Vorwürfen wusste und wie sie an die Medien dringen konnten. Die Sozialstiftung hatte nach einem Gespräch mit dem Mediziner dessen Vertrag aufgelöst. Wenig später war in der Öffentlichkeit von der angeblichen Vergewaltigung die Rede. Außerdem wurden weitere Zeugen aus dem beruflichen Umfeld des Angeklagten verhört. Die Verteidigung hatte zudem eine Erklärung von Beginn des Prozess in manchen Punkten präzisiert. Der nächste Prozesstag ist der 29. November 2017.

Weiterführende Informationen
Bamberg: Vergewaltigungsprozess startete am Landgericht
(1. Prozesstag / 08.11.17)
Bamberg: Mutmaßliche Vergewaltigung - Zweiter Tag im Chefarzt-Prozess
(2. Prozesstag / 08.11.17)
12345678910