Tag Archiv: Meeder

© Feuerwehr Heroldsbach / Symbolfoto / Archiv

Meeder: Rohrbruch verursachte 30.000 Euro Schaden

Ein Rohrbruch in einem Mehrfamilienhaus in der Lindenstraße im Meederer Ortsteil Wiesenfeld (Landkreis Coburg) sorgte in der Nacht auf Sonntag (07./08. Januar) für mehrere unbewohnbare Wohnungen sowie einen hohen Sachschaden.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Meeder: Halbe Tonne Getreide verteilt sich auf der Straße

Etwa eine halbe Tonne Getreide verteilte am Mittwochmittag (9. November) ein 51-jähriger Landwirt in der Ortsdurchfahrt von Wiesenfeld, einem Ortsteil von Meeder (Landkreis Coburg), auf der Straße. Der 51-Jährige hatte mangels einer geeigneten Sicherung an seinem landwirtschaftlichen Gefährt die Ladung verloren.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Meeder: Ab durch die Hecke – Polo „crasht“ Rettungsdienst-Party

Am Mittwochabend (28. September) wurde ein VW Polo zum Partycrasher einer privaten Rettungsdienst-Feier im Ortsteil Birkenmoor von Meeder (Landkreis Coburg). Kurz nach 19:00 Uhr landete eine 19-jährige Frau mit ihrem Pkw, nachdem sie von der Fahrbahn abkam, in einem angrenzenden Gartengrundstück und räumte dort mehrere Grills ab.

Pkw durchbricht Zaun und meterhohe Hecke

Die junge Bad Rodacherin war von von Meeder kommend in Richtung Birkenmoor unterwegs, als sie in einer Linkskurve nach rechts von der Straße abkam. Sie durchbrach einen Zaun und die zwei Meter hohe Hecke des angrenzenden Grundstücks.

Rettungskräfte befreien 19-Jährige aus Unfallwrack

Der VW kippte bei seiner Irrfahrt auf die Seite und blieb im Vorgarten des Anwesens liegen. Die professionellen Helfer waren sofort zur Stelle, da es sich bei der Gartenparty um eine Feier von Rettungssanitätern und Rettungsassistenten handelte. Die Anwesenden befreiten die 19-Jährige schnell aus ihrem Fahrzeug und sicherten das Auto ab.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Polo hatte nur noch Schrottwert

Die Unfallverursacherin blieb glücklicherweise unverletzt. Der VW der 19-Jährigen hatte allerdings nur noch Schrottwert. Es entstand ein Sachschaden von 7.000 Euro.

Grills waren bereits heiß

Glück im Unglück hatten die Feiernden. Die Grills waren laut Polizeibericht nämlich bereits angezündet und wenige Minuten nach dem Unfall hätte sich die gesamte Feiergemeinde genau an der Stelle aufgehalten, an der der Pkw in den Garten fuhr. Ob die 20 Besucher der Grillfeier nach diesem Schock anschließend noch ihre Grillspezialitäten genießen konnten, wurde nicht mit überliefert.

A73 / Meeder: Abflug nach Aquaplaning

Ein schwerverletzter Autofahrer sowie ein Gesamtschaden von 30.000 Euro waren die Bilanz eines Unfalls am Sonntagnachmittag (21. August) auf der Autobahn A73 im Bereich von Meeder (Landkreis Coburg). Ursache des Vorfalls war Starkregen, der zu Aquaplaning auf der Straße führte.

Weiterlesen

© ADAC / Symbolbild

Meeder: 54-Jähriger Motorradfahrer stürzt schwer

Bei einem Unfall am Samstagabend (07. Mai) auf der Kreisstraße zwischen Beuerfeld und Meeder wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Ein 54-Jähriger fuhr mit seiner 1100er Yamaha in Richtung Meeder und überholte in einer leichten Rechtskurve einen Pkw.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Meeder: 11-jähriger Junge bei Unfall verletzt

Leichte Verletzungen zog sich am Sonntagabend (1. Mai) ein 11-Jähriger bei einem Unfall in der Lautertaler Straße von Meeder (Landkreis Coburg) zu. Mit seinem Mountainbike fuhr der Junge über eine abschüssige Hofeinfahrt in die Lautertaler Straße ein und übersah dabei einen von links kommenden VW.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Meeder: Probefahrt wird für 18-Jährigen zum Desaster

Ein 18-jähriger Fahranfänger lieh sich am Freitagabend (15. April) den Mercedes Sportwagen seines Vaters aus. Mit dem 365 PS starken Boliden, der gerade einmal 300 Kilometer auf dem Tacho hatte, machte er mit seiner Freundin eine Spritztour. Trotz vorsichtiger Fahrweise kam das Duo aber nicht weit.

Weiterlesen

© Feuerwehr Meeder

Meeder: Vier Schwerverletzte bei Unfall am Sonntagabend

Zu einem Unfall kam es am Sonntagabend (10. April) auf der Staatsstraße 2205 zwischen Bad Rodach und Coburg. Vier Personen wurden hierbei schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro.

Weiterlesen

A73 / Meeder: Audi kracht gegen Sattelzug

Mehr als 40.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend (10. Februar) auf der A 73 zwischen den Anschlussstellen Coburg und Eisfeld-Süd bei Meeder (Lkr. Coburg). Ein 58-Jähriger verlor beim Überholen eines Sattelzuges die Kontrolle über seinen Audi A4.

Beide Fahrer unverletzt

Gegen 21:40 Uhr geriet der Audi auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern. Er touchierte zunächst zweimal die linke Seite des Sattelzuges und die Mittelschutzplanke, ehe er vor dem Sattelzug über die rechte Spur schleuderte und in die Außenschutzplanke krachte. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer unverletzt. Der total beschädige Audi musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sattelzug konnte seine Fahrt fortsetzen. Das etwa 100 Meter lange Trümmerfeld wurde von Mitarbeitern der Autobahnmeisterei Coburg beseitigt.

Großbrand zerstört Scheune

Ein hoher Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Scheunenbrand im Gemeindeteil Herbartsdorf. Auch die auf dem Dach befindliche Photovoltaikanlage wurde dabei zerstört. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.  DIe Kripo Coburg hat vor Ort die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen.

 

Kurz vor 19 Uhr ging bei der integrierten Leitstelle der Notruf über das Feuer ein. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand das etwa 20 x 35 Meter große Gebäude auf dem landwirtschaftlichen Anwesen bereits in Vollbrand. Eine hochwertige, landwirtschaftliche Maschine konnte der Besitzer noch in Sicherheit bringen. Eingelagerte Strohballen, Futtermittel, drei Anhänger und ein Traktor wurden von den Flammen komplett zerstört. Auch die auf dem Dach befindliche Photovoltaikanlage konnte der starken Hitzeentwicklung nicht standhalten. Die gut 150 Feuerwehreinsatzkräfte hatten alle Hände voll zu tun, den Brand unter Kontrolle zu bringen.

 

Nach derzeitigem Stand ist das Feuer wohl bei landwirtschaftlichen Tätigkeiten in der Scheune entstanden. In der Folge breiteten sich die Flammen rasant auf das eingelagerte Stroh aus. Personen und Tiere kamen nach bisherigen Erkenntnissen nicht zu Schaden. Den Sachschaden beläuft sich laut der Kripo Coburg auf etwa 400.000 Euro. 

© TVO

A73 / Meeder: Skoda-Fahrer rauscht unter Lkw-Anhänger

Am Montagvormittag (9. November) kam es auf der Autobahn A73 zwischen Coburg und Eisfeld zu einem Unfall. Hierbei wurde ein 48-jähriger Pkw-Fahrer schwer verletzt, nachdem er ungebremst in den Anhänger eines Lkw fuhr. Die Autobahn war für die Rettungsmaßnahmen gesperrt.

Weiterlesen

Verkehrslandeplatz Coburg: Befürworter mit neuem Gutachten

Am Freitag (25. September) fand ein gemeinsames Treffen zwischen dem bayerischen Bau- und Verkehrsminister Joachim Herrmann, Vertretern des Luftamts Nordbayern, der Projektgesellschaft und des Bundesverkehrsministeriums zur Causa um den Verkehrslandeplatz Coburg / Meeder statt. Das Ergebnis des Arbeitsgespräches: Weitere Gespräche und ein neues Gutachten folgen.

Weiterlesen

12345