Tag Archiv: Sonnefeld

© TVO

Sonnefeld: 62-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall

Bei einem Betriebsunfall auf einem Firmengelände in der Frohnlacher Straße in Sonnefeld (Landkreis Coburg) starb am Freitagmorgen (29. April) ein 62-jähriger Arbeiter. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen übernommen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Neustadt bei Coburg: Unfall mit Krankenwagen

Ein Unfall mit einem Rettungswagen ereignete sich am Dienstagvormittag (1. März) auf der Fahrt von Neustadt bei Coburg in Richtung Sonnefeld. Der Krankentransport war auf der Kreisstraße CO11 mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs.

Weiterlesen

Sonnefeld (Lkr. Coburg): Unbekannte verwüsten Asylbewerber-Wohnung

Eine leerstehende Wohnung in einem Haus im Sonnefelder Ortsteil Hassenberg (Landkreis Coburg) war am frühen Freitagmorgen (4. Dezember) Ziel von mehreren Unbekannten. Sie zerstörten die Zimmereinrichtung und beschädigten die Tür. Es entstand ein Schaden im vierstelligen Bereich.

Weiterlesen

Coburg: Polizei nimmt Serien-Einbrecher fest

Zwei Firmen, ein Fitnesscenter und sogar eine Grundschule wurden zwischen Februar und August Ziel einer Einbruchserie. Diese erstreckte sich zwischen Weidhausen und Sonnefeld (Landkreis Coburg). Durch zahlreiche Spuren kam die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg dem Täter jetzt auf die Schliche.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Sonnefeld: Polizisten als „Kasper & Drecksäcke“ beleidigt

Am Samstagnachmittag (23. Mai) kontrollierte eine Polizeistreife einen Pkw am Marktplatz in Sonnefeld (Landkreis Coburg). Die Fahrerin war nicht angeschnallt und hatte zudem ihren Hund nicht gesichert. Während der Kontrolle kam der Ehemann zu Fuß hinzu und verhielt sich wenig freundlich.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg

Sonnefeld (Lkr. Coburg): Zweimal Totalschaden auf Kreuzung

Ein Unfall mit einem doppelten Totalschaden ereignete sich am Mittwochnachmittag (25. Februar) bei Sonnefeld im Landkreis Coburg. Eine 21-jährige Peugeot-Fahrerin kam von der Bundesstraße B303 und wollte nach links in die Frohnlacher Straße nach Sonnefeld abbiegen.

Weiterlesen

Sonnefeld (Lkr. Lichtenfels): Kleinlaster gestohlen

In der Nacht zum Donnerstag (16. Oktober) entwendeten Diebe von einem Werkstattgelände in Sonnefeld im Landkreis Lichtenfels einen weißen Kleinlaster der Marke Daimler. Das Gelände befindet sich im Mödlitzer Weg. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

Sonnefeld (Lkr. Coburg): Vermisster Mann tot aufgefunden

Der seit 8. April 2014 vermisste 40 Jahre alte Mann aus Sonnefeld im Landkreis Coburg wurde am Mittwochmittag (7. Mai) tot aufgefunden. Seit seinem Verschwinden suchten mehrere Beamte mit Unterstützung eines Polizeihubschrauber sowie Personensuchhunden aus Mittelfranken nach dem Vermissten.

Weiterlesen

Kronach / Sonnefeld: In zwei Poststellen eingebrochen

 Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht zum Mittwoch in gleich zwei Poststellen in Kronach und Sonnefeld eingebrochen .Die Coburger Ermittler gehen davon aus, dass die beiden Einbrüche von den selben Tätern verübt worden sind. Zwischen 17 Uhr am Dienstagabend und Mittwochfrüh, 7 Uhr, brachen die Täter in die Kronacher Postfiliale in der Industriestraße ein. Nachdem sie ein Fenster aufgebrochen hatten, drangen die Täter in das Gebäude ein und stahlen zwei Tresore mit Bargeld, bevor sie unerkannt flüchten konnten. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 300 Euro. Bei dem Einbruch in eine Postverteilerstation in der Sonnefelder Martin-Luther-Straße gelangten die Diebe zwischen 17.45 Uhr am Dienstagabend und 6.30 Uhr am Mittwoch in das Gebäude. Auch hier gelang es den Dieben, einen Wandtresor mit Bargeld mitzunehmen. Der Versuch, einen noch größeren Tresor zu öffnen, scheiterte allerdings. Bei dem Einbruch verursachten sie einen Schaden von rund 400 Euro. Das Fachkommissariat der Kripo Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft derzeit einen möglichen Tatzusammenhang. Die Kriminalbeamten bitten um Hinweise unter der Tel.-Nr. 09561/645-0.

 

 


 

 

Sonnefeld (Lkr. Coburg): Mann mit Fußtritten traktiert – Polizei sucht Zeugen

Mit Kopfverletzungen musste ein 21 Jahre alter Mann in Sonnefeld im Landkreis Coburg am späten Samstagabend (18. Januar) vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Drei bislang unbekannte junge Männer hatten den 21-Jährigen auf einer Faschingsveranstaltung im Ortsteil Hassenberg geschlagen und mit Fußtritten traktiert. Offenbar geriet der 21-Jährige mit dem Trio um etwa 23 Uhr während der Faschingsfeier in dem dortigen Sportheim in Streit. Anschließend gingen die jungen Leute auf den Parkplatz und die verbale Auseinandersetzung eskalierte, als einer der Unbekannten den 21 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Kronach schlug. Als dieser zu Boden ging, traten vermutlich zwei der Männer mehrere Male gegen den Kopf ihres Opfers und ließen es dann verletzt zurück. Die Schläger sind etwa 19 Jahre alt, einer von ihnen zirka 176 Zentimeter groß.

 Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat am Samstagabend ab zirka 23 Uhr, die Streitigkeit zwischen den jungen Männern im Sportheim beziehungsweise auf dem Parkplatz beobachtet?
  • Wer hat den Übergriff der Unbekannten auf den 21-Jährigen gesehen?
  • Wer kennt die drei Männer und / oder kann Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 zu melden.

 


 

 

Sonnefeld (Lkr. Coburg): Einbruch in Einrichtungsgeschäft – Zeugen gesucht

Bei einem Einbruch in ein Einrichtungsgeschäft in Sonnefeld (Landkreis Coburg) entkamen unbekannte Diebe mit einer großen Summe an Bargeld. Die Täter drangen zwischen Sonntagnachmittag (17. November) 13:00 Uhr und Montagfrüh (18. November) 6:45 Uhr über eine aufgehebelte Tür in die Geschäftsräume der Firma in der Sonnefelder Rothgasse ein. Nachdem die Unbekannten im Büro sämtliche Schränke durchwühlt hatten, fielen den Einbrechern vier Geldkassetten mit mehreren tausend Euro in die Hände. Die Räuber entkamen unerkannt.

Kripo Coburg ermittelt und bittet um Hinweise

Die Kriminalpolizei in Coburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Telefon-Nummer 09561/6450. Insbesondere erhofft sich die Kripo Erkenntnisse auf die vier Geldkassetten in den Farben weiß, schwarz, rot und blau, die die Täter eventuell irgendwo zurückgelassen haben könnten.

 


 

 

Sonnefeld / B 303 (Lkr. Coburg): Totalschaden und 2 Verletzte bei Kollision

Heute morgen (25. Oktober 2013) war  gegen 7:00 Uhr ein 58-jähriger VW Polo-Fahrer auf der Bundestraße von Ebersdorf kommend in Richtung Weidhausen unterwegs. Bei Sonnefeld wollte dieser nach links in die Frohnlacher Straße abbiegen.  Allerdings kam ihm in diesem Moment ein VW Golf entgegen. Die beiden Fahrzeugen kollidierten und der Polo wurde in den angrenzenden Grünstreifen geschleudert. Dabei erfasste und beschädigte dieser noch ein Verkehrsschild bevor er zum Stillstand kam. Die 42-jährige Golf-Fahrerin und der Polo-Fahrer wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge erlitten Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Sonnefeld kümmerte sich um die Absicherung der Unfallstelle sowie notwendige Verkehrsmaßnahmen. Die Fahrbahn wurde durch die Straßenmeisterei wieder gereinigt.

 

 


 

 

Sonnefeld (Lkr. Coburg): Brand in Holzpelletieranlage – hoher Sachschaden

Am Nachmittag des gestrigen Mittwochs wurden die Feuerwehren aus Ebersdorf bei Coburg, Mitwitz, Sonnefeld und Neustadt bei Coburg alarmiert, da man aufgrund der starken Rauchentwicklung in einer Sonnefelder Fabrikationshalle für Holzpellets von einem Brand ausging. Mit einer eingesetzten Wärmebildkamera wurden vor Ort in einem Vorratsbehälter für Holzspäne und in dessen Zuleitungen mehrere Glutnester entdeckt. Als Ursache wird ein technischer Defekt im Bereich des Schneidewerkes vermutet. Die Feuerwehr zerlegte die Anlage, um die Glutnester bekämpfen zu können, die Hitzeentwicklung verursachte jedoch einen Sachschaden von etwa 50.000 Euro an der Anlage, das Gebäude sowie anwesende Personen wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

 


 

 

123