Tag Archiv: Thurnau

Breitbandausbau in Oberfranken: 10 Kommunen erhalten Förderbescheide

Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder übergab kürzlich im Heimatministerium in Nürnberg weitere 134 Zuwendungsbescheide für den Breitbandausbau. Unter den Empfängern waren auch zehn oberfränkische Kommunen. Die von der Regierung von Oberfranken erlassenen Bescheide beinhalten eine Gesamtfördersumme von knapp 4 Millionen Euro.

Gesamte Fördersumme liegt bei rund 91,6 Milllionen Euro

Damit erhöhte sich die Zahl der seit dem Start des Förderprogramms im Jahr 2014 von der Regierung von Oberfranken erlassenen Zuwendungsbescheide auf 218 erhöht. Insgesamt beträgt die Fördersumme rund 91,6 Millionen Euro.

Fast 90% der Kommunen haben Förderung in Anspruch genommen

188 der 214 Städte, Märkte und Gemeinden in Oberfranken haben das Förderprogramm bereits in Anspruch genommen und einen Zuwendungsbescheid erhalten. Dabei haben 21 Gemeinden bereits jeweils zwei Bescheide, drei Gemeinden jeweils drei Bescheide und eine Gemeinde bereits den vierten Bescheid für unterschiedliche Ausbaumaßnahmen im Gemeindegebiet erhalten.

(Fotos: Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat)

 

Bescheid für Bischberg
Bescheid für Haag
Bescheid für Weißenstadt

Oberfränkische Zuwendungsbescheide

Vertreter folgender Städte, Märkte und Gemeinden nahmen ihrem Bescheid in Empfang:

  • Bischberg (Landkreis Bamberg)
  • Haag (Landkreis Bayreuth)
  • Bad Rodach (Landkreis Coburg)
  • Seßlach (Landkreis Coburg)
  • Münchberg (Landkreis Hof)
  • Regnitzlosau (Landkreis Hof)
  • Kupferberg (Landkreis Kulmbach)
  • Mainleus (Landkreis Kulmbach)
  • Thurnau (Landkreis Kulmbach)
  • Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel)
Bescheide für Kommunen im Landkreis Coburg
Bescheide für Kommunen im Landkreis Hof
Bescheide für Kommunen im Landkreis Kulmbach
© Aktivnews

Schwerer Unfall bei Thurnau: Zwei Verletzte und 43.000 EUR Schaden

Zwei Verletzte und ein Schaden von 43.000 Euro waren die Folge eines Unfalls beim Abbiegen am Donnerstagabend (1. Dezember) auf der Staatsstraße 2189 bei Thurnau (Landkreis Kulmbach). Eine Unachtsamkeit löste laut der Polizei den Unfall aus.

Unfall beim Linksabbiegen

Ein Mercedes-Fahrer (52) war von Neuenreuth kommend in Richtung Thurnau unterwegs. Beim Linksabbiegen zur A70-Autobahneinfahrt Thurnau-Ost übersah er den entgegenkommenden Dacia eines 36-Jährigen aus dem Landkreis Kulmbach und stieß mit diesem zusammen. Durch den Aufprall wurde dieser auf einen an der Einmündung wartenden Hyundai geschleudert.

© Aktivnews© Aktivnews© Aktivnews© Aktivnews© Aktivnews© Aktivnews

Audi-Fahrer schwer verletzt

Der Unfallverursacher wurde leicht. Der 36-jährige Dacia-Fahrer kam schwer verletzt in das Krankenhaus. Alle drei Fahrzeuge wurden bei dem Vorfall stark beschädigt. Der Schaden betrug rund 43.000 Euro.

© TVO / Symbolbild

A70 / Thurnau: Betonmischer knallte in die Leitplanke

Ein geplatzter Vorderreifen an einem Betonmischer-Fahrzeug war am Dienstagnachmittag (21. Juni) ursächlich für einen schweren Unfall auf der Autobahn A70 zwischen dem Parkplatz Rothmaintal und Thurnau (Landkreis Kulmbach). Das Gefährt kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte in die Mittelschutzplanke.

Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Unfall beim Triathlon in Kulmbach: Frau schwebt weiter in Lebensgefahr

Die 50-jährige Triathletin, die am Samstag (11. Juni) beim 34. Kapuziner Alkoholfrei Triathlon bei Thurnau (Landkreis Kulmbach) stürzte, schwebt weiter in Lebensgefahr. Die Frau aus dem Landkreis Lichtenfels wurde mittlerweile in eine Spezialklinik nach Würzburg verlegt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

A70 / Thurnau: Lkw rammt Warnleitanhänger

Trotz mehrerer Vorankündigungen übersah am Mittwochnachmittag (2. Dezember) ein 53-jähriger Trucker einen Warnleitanhänger der örtlichen Autobahnmeisterei und rammte diesen mit seinem Sattelzug. Es entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

Weiterlesen

© Freiwillige Feuerwehr Thurnau

A70 / Thurnau: Brennender Audi setzt Böschung in Brand

Am Dienstagmittag (4. August) kam es auf der Autobahn A70 in Richtung Bamberg nach einem Pkw-Brand zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Audi Q5 eines 76-jährigen Mannes aus dem Landkreis Hof geriet an der Steigung nach der Ausfahrt Thurnau-West wegen eines technischen Defekts, vermutlich am Turbolader, in Brand.

Weiterlesen

A70 (Landkreis KU): Zu schnell auf Schneematsch unterwegs und dann Überschlagen

Am Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertages überschlug sich eine 43-jährige Frau aus Tschechien mit ihrem Auto auf der A70 im Landkreis Kulmbach in Richtung Bamberg. Trotz winterlicher Straßenverhältnisse fuhr sie mit 130 Stundenkilometer auf der Überholspur. Sie kam kurz vor der Ausfahrt Thurnau-Ost mit den linken Rädern auf Schneematsch und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Peugeot im Grünstreifen. Die Frau blieb zum Glück unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf 4.500 Euro. Die 43jährige musste noch vor Ort das fällige Bußgeld in Höhe von 145 Euro bezahlen. Eine knappe Stunde später verlor ein 42-jähriger britischer Staatsangehöriger ein paar Meter weiter auf der winterlichen Fahrbahn die Kontrolle über seinen BMW. Er räumte ein Verkehrschild und mehrere Leitpfosten ab. Dabei drehte sich der BMW mehrfach um die eigene Achse, bis er im Straßengraben zum Stehen kam. Drei nachfolgende Fahrzeuge überrollten die auf der Fahrbahn liegenden Trümmerteile. Der Rettungswagen brachte den leicht verletzten Briten ins Klinikum Kulmbach. Dort durfte er seine Verletzungen behandeln lassen und auch das fällige Bußgeld entrichten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro.

width=

1 2 3 4