Tag Archiv: Kollision

© News5/Holzheimer

Mistelgau: Nach Kollision mit Traktor – Motorrad geht in Flammen auf

Am Samstagvormittag (25. Mai) ereignete sich bei Mistelgau (Landkreis Bayreuth) ein schwerer Verkehrsunfall. Bei der Kollision mit einem Traktor wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Das Zweirad fing durch den Zusammenstoß Feuer.

Motorrad kracht in Traktor

Gegen 11:30 Uhr waren der Traktor und das Motorrad in Richtung Glashütten unterwegs. Kurz nach dem Ortsausgang von Mistelgau überholte der 78-jährige Biker aus dem Landkreis Bamberg einige vor ihm fahrende Pkw und übersah vermutlich den nach links abbiegenden Traktor. Es kam zum Zusammenstoß. Das Motorrad fing Feuer und flog mit dem Motorradfahrer in den linken Straßengraben.

Motorrad landet im Straßengraben

Der Brand wurde von mehreren Personen vor Ort gelöscht. Der Traktorfahrer kam dem Verunfallten ebenfalls zu Hilfe und zog sich hierbei leichte Verbrennungen zu. Der schwerverletzte Motorradfahrer wurde vom hinzugerufenen Notarzt vor Ort versorgt und kam im Anschluss stationär in das Klinikum Bayreuth. Das schwer beschädigte Motorrad wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund  7.000 Euro.

Öl fließt ins Erdreich 

Die Feuerwehren Mistelgau und Glashütten waren mit insgesamt 20 Mann vor Ort und regelten unter anderem den Verkehr. Zudem wurde das Landratsamt und das Wasserwirtschaftsamt Bayreuth verständigt, da durch den Brand des Motorrades Öl ins dortige Erdreich gelangte.

© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer
© TVO / Symbolbild

Hof: 45.000 Euro Schaden nach überfahrenem Stoppschild

Am Sonntag (18. Mai) kam es in Hof zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw, weil ein 31-Jähriger ein Stoppschild übersah. Durch die Wucht der Kollision wurde ein weiteres Fahrzeug in den Unfall verwickelt. Der Sachschaden liegt bei insgesamt 45.000 Euro. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Coburg: Autofahrerin (87) erfasst Fußgängerin (52)

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag (27. April), um 16.35 Uhr, an der Kreuzung Heiligkreuzstraße/Bahnhofstraße in Coburg. Bei dem Unglück wurde eine Fußgängerin von einem Pkw erfasst und verletzt. Weiterlesen
© Bundespolizei

Irrfahrt in Bamberg: 85-Jährige rammt fünf Autos & einen Baum

Zu einem spektakulären, aber leider auch schadensträchtigen, Wendemanöver kam es am Dienstagmorgen (23. April) im Bamberger Norden. Eine 85 Jahre alte Seniorin beschädigte innerhalb weniger Minuten fünf Autos und einen Baum. Weiterlesen
© News5/Merzbach

Bamberg: Pkw kracht ungebremst in Taxi – drei Verletzte

Am frühen Freitagmorgen (19. April) kam es in Bamberg zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei der Kollision zwischen einem Pkw und einem Taxi wurden drei Personen verletzt. Anschließend ergriffen zwei Unfallbeteiligte die Flucht. Die Polizei ermittelt.

Am frühen Freitagmorgen (19. April) kam es in Bamberg zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei der Kollision zwischen einem Pkw und einem Taxi wurden drei Personen verletzt. Anschließend ergriffen zwei Unfallbeteiligte die Flucht. Die Polizei ermittelt.

Schwerer Auffahrunfall am Morgen

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr ein 21-jähriger Bamberg mit seinem Pkw von Gaustadt kommend in Richtung der Kreuzung an der Siechenstraße. Auf Höhe der Gasfabrikstraße stand in gleicher Fahrtrichtung ein Taxi, aus dem gerade ein Fahrgast ausgestiegen war. Der 21-jährige fuhr ungebremst auf das noch stehende Taxi auf. Hierbei wurden dieser und der Taxifahrer schwer verletzt. Ein Fahrgast im Taxi verletzte sich leicht.

Fahrzeuginsassen auf der Flucht

Die beiden Mitfahrer des Unfallverursachers flüchteten von der Unfallstelle. Diese kamen jedoch später zur Polizeidienststelle und stellten sich. Da zunächst nicht zweifelsfrei der Fahrzeugführer des Verursacherfahrzeugs feststand, wurde bei allen drei Insassen eine Blutentnahme durchgeführt.

Straße wird zum Trümmerfeld

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Bezüglich der Reinigungsarbeiten an der Unfallstelle musste die Magazinstraße zwischen der Siechenkreuzung und dem Margaretendamm bis in die frühen Morgenstunden gesperrt werden.

Zeugen des Unfalles werden gebeten sich bei der PI Bamberg-Stadt, unter der Telefonnummer 0951/9129-210, zu melden.

© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach

Stadelhofen: Drei Schwerverletzte nach Frontalkollision

Auf der Staatsstraße bei Stadelhofen im Landkreis Bamberg ereignete sich am Sonntagnachmittag (7. April) ein schwerer Unfall. Vier Personen wurden dabei verletzt. Drei davon schwer. Der Sachschaden beläuft sich auf 30.000 Euro. 75-Jährige nimmt Daimler die Vorfahrt Von der Autobahn A70 kommend wollte eine 75-Jährige mit ihrem Skoda um 14:20 Uhr nach links auf die Staatsstraße abbiegen. Die Frau übersah dabei jedoch den vorfahrtsberechtigten Daimler eines 82-Jährigen. Die Autos prallten frontal zusammen. Die Unfallverursacherin, ihre 80-jährige Beifahrerin und  die Mitfahrerin im Daimler mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der 82-jährige Fahrer des Daimlers erlitt leichte Verletzungen Beide Wagen müssen abgeschleppt werden Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. Eine Abschleppfirma holte sie von der Unfallstelle ab. Die Verkehrsregelung und Absicherung während der Unfallaufnahme übernahm die Feuerwehr.
© News5 / Merzbach

+ ERSTMELDUNG + Kirchehrenbach: Motorradfahrer landet im Gleisbett

ERSTMELDUNG (15:55 Uhr):

Auf der Kreisstraße FO2 zwischen Kirchehrenbach und Wiesenthau im Landkreis Forchheim ereignete sich am Dienstagnachmittag (02. April) ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Pkw. Laut Berichten der Nachrichtenagentur News5 prallte der Motorradfahrer gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug, welches abbog. Das Zweirad kam von der Fahrbahn ab und landete im benachbarten Gleisbett. Sowohl die Straße, als auch die Bahnstrecke mussten kurzfristig gesperrt werden. Der Biker wurde laut ersten Informationen schwer verletzt. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. 

 

Mehr Informationen folgen!

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© TVO

Burgebrach: Pkw streift Traktor – Fünfstelliger Sachschaden

In Bereich des Burgebracher Ortsteils Stappenbach (Landkreis Bamberg) touchierten sich auf der Staatsstraße 2263 am Mittwochmittag (20. März) zwei Fahrzeuge. Hierbei entstand ein fünfstelliger Schaden. Eine Autofahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Neustadt b. Coburg: Hoher Schaden nach Kollision zweier Pkw!

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen kam es am Dienstagnachmittag (12. März) in Neustadt bei Coburg. Eine Autofahrerin übersah einen vorfahrtsberechtigten Pkw, der daraufhin zwar ausweichen, jedoch einen Unfall nicht mehr verhindern konnte. Weiterlesen

A9 / Münchberg: Folgeunfälle nach Horror-Crash am Dienstag

Am gestrigen Dienstag (12. März) ereigneten sich infolge des tödlichen LKW-Crashs auf der A9 bei Münchberg (Landkreis Hof) drei Folgeunfälle. Durch den Unfall – bei dem auf tragischer Weise ein 23-jähriger Trucker aus Polen starb (Wir berichteten ausführlich) – bildete sich ein Rückstau, der zu weiteren Unfällen führte. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Zu schnell bei Schneeglätte auf der A9 bei Berg: Pkw-Fahrer prallt in die Leitplanken!

UPDATE (13:35 Uhr):

Zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall bedingt durch die schneebedeckte Fahrbahn kam es am heutigen Montagmorgen (11. März) auf der Autobahn A9 bei Berg (Landkreis Hof). Der Autofahrer (27) verlor durch die unangepasste Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und verursachte zwei Zusammenstöße. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

27-Jähriger kollidiert zweimal gegen Schutzplanke

Gegen 6:45 Uhr geriet der 27-jährige Leipziger mit seinem Skoda auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern und prallte zunächst gegen die rechte Schutzplanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde er im Anschluss mit seinem Auto gegen die Mittelschutzplanke geschleudert. Dort blieb schließlich sein Fahrzeug schwerbeschädigt stehen.

Reifen des 27-Jährigen sind in einem ordnungsgemäßen Zustand

Durch die beiden Zusammenstöße zog sich der 27-Jährige leichte Verletzungen zu und wurde in das Krankenhaus Naila (Landkreis Hof) gebracht. Sein Fahrzeug musste vor Ort abgeschleppt werden. Laut Polizei waren die Autoreifen des Mannes in einem ordnungsgemäßen Zustand. Der Gesamtschaden des Unfalls lag bei 20.000 Euro.

© News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (10:50 Uhr):

Für ein Verkehrschaos sorgte am heutigen Montagmorgen (11. März) der massiv einsetzende Schneefall auf der Autobahn A9 im Landkreis Hof. Laut den Angaben von News5 ereignete sich im Bereich der Ausfahrt Berg / Bad Steben (Landkreis Hof) aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn, ein Unfall.

Autofahrer kracht in die Mittelschutzplanke

Ein Skoda-Fahrer befuhr am Morgen die A9 in Richtung Berlin, als er ins Schleudern geriet und in die mittlere Schutzplanke stieß. Unfallgrund könnten laut Agenturangaben die abgefahrenen Hinterreifen am Pkw gewesen sein. Neben den hochfränkischen Autobahnen waren auch die Bundes- und Staatsstraßen von den winterlichen Witterungsverhältnissen zum Wochenauftakt betroffen. Innerhalb einer Stunde fielen bis zu zehn Zentimeter Neuschnee.

2 3 4 5 6