Tag Archiv: Kollision

© TVO / Symbolbild

B85 / Kulmbach: 89-jähriger Pkw-Fahrer baut betrunken einen Unfall!

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit insgesamt vier verletzten Personen kam es am Donnerstagmittag (29. November) auf der Bundesstraße B85, im Bereich der Ziegelhüttener Straße in Kulmbach. Ein 89-Jähriger übersah hierbei eine vorfahrtsberechtigte Pkw-Fahrerin und stieß mit ihr zusammen. Der Unfallverursacher war zudem alkoholisiert. Weiterlesen

© Polizei

Höchstädt: Fahranfänger crasht alkohlisiert zweimal gegen Leitplanke!

Zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall kam es in den frühen Morgenstunden des gestrigen Sonntags (25. November), bei dem ein 18-Jähriger aufgrund eines starkem Alkoholeinflusses die Kontrolle über seinen Wagen verlor und zweimal gegen die Leitplanke krachte. Der Unfall ereignete sich auf der Staatsstraße 2176, im Bereich Höchstädt (Landkreis Wunsiedel). Weiterlesen

© News 5 / Merzbach

Bamberg: Promille-Fahrt endet mit Kollision!

In den frühen Morgenstunden des Freitags (23. November) verlor ein 20-Jähriger in der Richard-Wagner-Straße / Hainstraße in Bamberg die Kontrolle über seinen Wagen. Mit erheblichen Alkoholeinfluss kollidierte dieser mit einem dortigen Hoftor eines Anwesens. Die Polizei bitte für die Aufklärung des Unfallhergangs die Bevölkerung um Mithilfe.

20-Jähriger kracht mit 1,42 Promille gegen das Hoftor 

Kurz nach 2:30 Uhr kam der 20-Jährige mit seinem VW-Golf bei einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit voller Wucht gegen das Hoftor eines dortigen Wohnanwesens. Schnell stellte die Polizei fest, dass der junge Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Test ergab schließlich einen Wert von 1,42 Promille. Die Polizei entzog dem 20-Jährigen seinen Führerschein und ordnete ihm eine Blutentnahme an.

40.000 Euro Schaden nach Kollision

Nicht mehr fahrbereit und total beschädigt war das Auto des 20-Jährigen, weshalb der Wagen vor Ort abgeschleppt werden musste. Laut Polizei, entstand durch den Unfall ein Gesamtschaden von 40.000 Euro.

© News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach

Polizei sucht nach Zeugen

Zeugen, die sachdienlich Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951 / 91 29 21 0 bei der Polizei Bamberg-Stadt zu melden.

Weitere Informationen zum Unfall in Bamberg
Bamberg: 20-Jähriger crasht alkoholisiert gegen Haustor!
© TVO / Symbolbild

A9 / Hummeltal: Sattelzug rammt Auto mit Anhänger

Am Donnerstagabend (15. November) ereignete sich auf der A9 bei Hummeltal (Landkreis Bayreuth) ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Lkw kollidierte mit einem Pkw samt Anhänger. Der 82-Jährige Autofahrer wurde bei der Kollision verletzt.

Weiterlesen

© News5/Merzbach

A73 / Strullendorf: Ungebremst in Fahrzeugheck gekracht

Drei verletzte Personen und rund 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Mittwochabend (14. November) auf der A73 bei Strullendorf (Landkreis Bamberg). Bei dem Unglück kollidierten zwei Fahrzeuge miteinander. 

Heftige Kollision am Abend 

Gegen 22:20 Uhr waren ein VW Golf und ein Seat Ibiza auf der Autobahnbahn in Richtung Nürnberg unterwegs. Beide Fahrzeuge befanden sich auf dem linken Fahrstreifen, als der VW plötzlich in das Heck des Seat krachte. Warum der VW-Fahrer nahezu ungebremst in den Seat fuhr, ist bislang noch unklar. Nach der Kollision stieß der VW Golf in die rechte Leitplanke und kam anschließend total beschädigt auf dem Standstreifen zum Stehen. Der Seat Ibiza schleuderte über die Fahrbahn, drehte sich, streifte die Mittelschutzplanke und kam, ebenfalls mit Totalschaden, auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Alle Unfallbeteiligten verletzt 

Sowohl der Fahrer des Golf als auch die beiden Insassen des Seat Ibiza erlitten bei dem Unfall diverse Verletzungen und wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle waren Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Strullendorf, der Ständige Wache der Feuerwehr Bamberg und der Autobahnmeisterei Hirschaid vor Ort.

© News5 / Fricke

Berg: Schwerer Wildunfall bei dichtem Nebel

ERSTMELDUNG 

Am Mittwochabend (07. November) ereignete sich auf der Staatsstraße 2296 bei Berg im Landkreis Hof ein schwerer Wildunfall. Der Fahrer eines Audi erfasste bei dichtem Nebel ein Wildschwein. Laut Angaben der Nachrichtenagentur News5 erlitt der Fahrer lediglich einen Schock. Sein Fahrzeuge wurde stark beschädigt. Für das Tier kam jedoch jede Hilfe zu spät. 

 

  • Weitere Informationen folgen!
© News5 / Fricke

Schockmoment bei Rehau: Schrecklicher Unfall direkt vor Schulbus

UPDATE

Am heutigen Donnerstagmorgen (08. November) ereignete sich bei Rehau (Landkreis Hof) ein schwerer Verkehrsunfall. Beim Überholen eines Schulbuses stieß ein Pkw mit einem anderen Auto zusammen. Eine Person wurde bei dem Unfall verletzt. Drei Schüler zeigten anschließend Schocksymptome. 

Zusammenstoß direkt vor Schulbus

Gegen 07:00 Uhr war ein mit 30 Schülern besetzter Schulbus auf der Kreisstraße 5 in Richtung B15 unterwegs. Zwischen  Rehau und Neukühschwitz wurde er von einem Renault-Fahrer überholt, dem allerdings ein anderer Pkw entgegen kam. Kurz vor Beendigung des Überholvorganges kam es deshalb zum Zusammenstoß der beiden Pkw. Dabei wurde der Renault direkt vor dem Schulbus von der Fahrbahn geschleudert und kam in der Böschung zum Liegen.

Schüler stehen unter Schock 

Der Unfallfahrer konnte sich noch selbst aus seinem Pkw befreien, musste aber mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des entgegenkommenden Pkw blieb, da angegurtet, unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Im Nachgang zeigten sich bei bislang drei jugendlichen Schülern aus dem Bus Schocksymptome, die bei zweien auch eine ärztliche Versorgung notwendig machten. Alkohol spielte als Unfallursache keine Rolle, die veranlassten Tests verliefen negativ.

Kreisstraße vollgesperrt 

Der Unfallverursacher muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten.  Zur Unfallaufnahme und Bergung der Kfz musste die Kreisstraße kurzzeitig vollständig gesperrt werden.

 

ERSTMELDUNG: 

Am heutigen Donnerstagmorgen (08. November) ereignete sich kurz vor Rehau (Landkreis Hof) ein schwerer Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Renault verlor, laut Angaben der Nachrichtenagentur News5, bei einem Überholvorgang die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw prallte gegen einen Baum. Der Aufprall war so heftig, dass der Fahrer schwer verletzt wurde. Der Unfallwagen wurde massiv beschädigt. Zum Unfallzeitpunkt fuhr gerade ein Schulbus vorbei. Die Jugendlichen mussten den schrecklichen Unfall mitansehen. Sie wurden anschließend in ihrer Schule betreut, da einige einen Schock erlitten haben. 

  • Eine offizielle Pressemitteilung der Polizei steht noch aus!

Bamberg: Tiefstehende Sonne verursacht schweren Unfall

Ein schadensträchtiger Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmittag (05. November) kurz nach 14:00 Uhr auf dem Münchner Ring in Bamberg. Ein Fahrschulauto kollidierte mit einem anderen Pkw. Durch die Kollision entstand ein hoher Sachschaden. 

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Helmbrechts: Schwerer Frontal-Crash am Vormittag

ERSTMELDUNG (10:58 Uhr)

Aus der Staatsstraße 2195 bei Enchenreuth (Landkreis Hof) ereignete sich am heutigen Dienstagvormittag ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Pkw stießen frontal zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Polo von der Fahrbahn geschleudert und stürzte eine Böschung hinab. Laut Angaben der Nachrichtenagentur News5 überholte der Polo-Fahrer einen abbiegenden Transporter und prallte dabei gegen ein entgegenkommendes Taxi. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Über den genauen Unfallhergang oder über verletzte Personen, gibt es derzeit noch keine offiziellen Informationen der Polizei. 

  •  Mehr Informationen folgen!
© News5 /Fricke© News5 /Fricke© News5 /Fricke© News5 /Fricke© News5 /Fricke© News5 /Fricke
© News5

A9/Plech: Lkw kracht in Warnleitanhänger – Fahrer schwer verletzt

UPDATE (17: 57 Uhr)

Der Fahrer eines polnischen Sattelzugs fuhr am Montagnachmittag (05. November) ungebremst in eine Baustellenabsicherung und verursachte so einen schweren Unfall auf der A9 bei Plech (Landkreis Bayreuth) mit etwa 150.000 Euro Sachschaden. 

Ungebremst in Warnleitanhänger gefahren

Kurz vor der Ausfahrt Plech in Richtung Berlin war die rechte Fahrspur wegen Baustellenarbeiten gesperrt und durch die Autobahnmeisterei ordnungsgemäß vorangekündigt bzw. abgesichert. Dies übersah der alleinbeteiligte Lkw-Fahrer offensichtlich und krachte mit hoher Geschwindigkeit frontal auf den gut sichtbaren Warnleitanhänger und den davorstehenden Lkw der Autobahnmeisterei Trockau.

Fahrer wird eingeklemmt

Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der Lkw-Fahrer schwere Verletzungen im Bereich der Beine und der Arme und war im deformierten Führerhaus vorerst eingeklemmt. Passanten vor Ort leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte vorbildlich Erste-Hilfe. Der quer stehende Sattelzug blockierte die gesamte Autobahn. Der schwerverletzte Lkw-Fahrer wurde nach aufwendiger Bergung durch die Rettungskräfte des BRK sowie der umliegenden Feuerwehren mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt.

Sperrung der Autobahn

Die Bergungs- sowie Reinigungsarbeiten nahmen längere Zeit in Anspruch. Der Verkehr in Richtung Norden war für mehr als zwei Stunden komplett gesperrt und wurde an der Ausfahrt Hormersdorf ausgeleitet.

© News5 © News5 © News5 © News5 © News5 © News5

ERSTMELDUNG (15:15 Uhr)

Am heutigen Montagnachmittag (05. November) ereignete sich auf der Autobahn A9, kurz vor der Ausfahrt Plech (Landkreis Bayreuth), ein schwerer Verkehrsunfall. Laut ersten Angaben der Polizei prallte ein Lkw in Fahrtrichtung Berlin gegen einen Warnleitanhänger. Der Fahrer des Lkw soll verletzt sein. Über weitere verletzte Personen gibt es aktuell keine Informationen. Die Autobahn ist in dem Bereich derzeit komplett gesperrt. Rettungskräfte sind bereits vor Ort. Die Unfallursache ist noch unklar. 

  • Weitere Informationen folgen!
2 3 4 5 6