Tag Archiv: Fahrerflucht

Grub am Forst: Unbekannter fährt 17-Jährige an und flüchtet

Verletzungen am Bein zog sich am Freitagmorgen (3. Februar) eine 17-jährige Frau an einer Bushaltestelle in der Ebersdorfer Straße von Grub am Forst (Landkreis Coburg) zu, als sie von einem Fahrzeug erfasst wurde und zu Boden fiel. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Weiterlesen

Michelau: Audi-Fahrer erfasst zwei Neunjährige und flüchtet

Am Montag (23. Januar) gegen 07:45 Uhr wurden zwei Neunjährige auf dem Weg zur Schule von einem Auto in Michelau (Landkreis Lichtenfels) angefahren. Der Fahrer ergriff anschließend die Flucht.

Beim Überqueren der Straße erfasst

Am Montagmorgen liefen zwei neunjährige Jungen auf dem Gehweg parallel zur Bachstraße in Richtung Johann-Puppert-Schule in Michelau. Als die Kinder auf Höhe der Schule waren, überquerten sie die Bachstraße. In dem Moment bog ein silberfarbener Audi mit einem Coburger Kennzeichen nach rechts ab und bremste stark herunter. Hierbei erfasste der Fahrer die beiden Kinder. Ohne sich um die Schüler zu kümmern, fuhr er in Richtung Schule davon. Die beiden Neunjährigen erlitten bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen an Knien und Schienbeinen.

Beschreibung des flüchtigen Audi-Fahrers

  • rund 40 Jahre alt
  • dunkle, schulterlange Haare
  • Drei-Tage-Bart

Sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

Hof: Autofahrer erfasst 13-Jährigen und flüchtet

Zu einen Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht kam es am Montag (23. Januar), gegen 07:25 Uhr, in der Jahnstraße in Hof. Der Fahrer eines 3er BMW fuhr einen 13-jährigen Schüler an und flüchtete anschließend.

BMW will an Mercedes vorbei fahren und übersieht Schüler

Mehrere Schüler waren am Montagmorgen zu Fuß vom Bahnhof-Neuhof zum Schillergymnasium in Hof unterwegs. Als die vier gerade die Straße überqueren wollten, bog ein Mercedes nach links in den Windmühlenweg ab. Dieser musste jedoch wegen des Gegenverkehrs warten. Ein von hinten kommender blauer BMW wollte an dem Mercedes rechts vorbei. Dabei übersah der Fahrer die Schülergruppe.

13-jähriger Schüler erleidet Prellungen

Ein 13-jähriger Schüler wurde durch den BMW erfasst und fiel auf die Motorhaube. Nachdem der Schüler wieder aufstand, setzte der BMW-Fahrer seine Fahrt einfach fort. Der 13-Jährige ging nach dem Vorfall zur Schule. Dort bemerkte er dann Schmerzen im Rippenbereich.

Polizei bittet um Hinweise

Die Polizeiinspektion Hof sucht nun den rund 30 Jahre alten Fahrer des BMW. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 09281 / 7040 entgegen.

Coburg: Zugeschneites Auto verursacht Unfall

Am Sonntag (15. Januar) gegen 18:00 Uhr verursachte der bislang unbekannte Fahrer eines weißen Seat einen Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen sowie mindestens 6.000 Euro Sachschaden in der Lauterer Straße in Coburg.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Kronach

Gehülz: Autofahrer erfasst Fußgänger und flüchtet

Donnerstagabend (12. Januar) kam es im Bereich Zollbrunn in Gehülz (Landkreis Kronach) zum einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht zwischen einem Pkw und einem Fußgänger.

Weiterlesen

© Polizei

A70 / Stadelhofen: Polnischer Unfallfahrer flüchtet mit 4,2 Promille

Auf der Autobahn A70 verursachte mit über vier Promille in der Nacht zum Samstag (7. Januar) ein polnischer Autofahrer einen Unfall. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er zum nächsten Parkplatz. Von dort wollte er als Falschfahrer wieder auf die Autobahn auffahren. Der Geschädigte (40) des vorangegangen Unfalls verhinderte jedoch geistesgegenwärtig dieses Manöver.

Polnischer Unfallfahrer flüchtet vom Unfallort

In Richtung Bayreuth fahrend überholte den 40-jährigen Rüdesheimer gegen 23:30 Uhr ein Honda, der dabei zuerst gegen die Mittelleitplanke und anschließend gegen die rechte Leitplanke stieß, bevor er mitten auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung kam es zur Kollision der beiden Autos. Nachdem die Fahrbahn geräumt war, bestand der Rüdesheimer auf einer polizeilichen Unfallaufnahme. Daraufhin stieg der 45-jährige polnische Fahrer kommentarlos in seinen Honda und fuhr zum nahe gelegenen Parkplatz Paradiestal.

Pole fast als Falschfahrer unterwges

Nachdem er seinen eigenen Unfallschaden auf dem Parkplatz begutachtet hatte, wartete der Pole aber nicht auf die Polizei, sondern versuchte nun als Falschfahrer auf die A70 aufzufahren. Der Rüdesheimer reagierte jedoch schnell, blockierte kurzerhand die Auffahrt und verhinderte so die Weiterfahrt des Polen.

Alkoholtest ergibt 4,2 Promille

Dieser drehte und setzte seine Fahrt in die richtige Richtung, allerdings in Schlangenlinien fort. Letztlich stoppte den Flüchtigen eine Bamberger Polizeistreife, die der 40-Jährige herangeführt hatte, da er dem Polen auf den Fersen blieb. Ein Alkoholtest ergab bei ihm den Wert von fast 4,2 Promille.

Pole tankte ohne zu bezahlen

Neben mehrerer Strafanzeigen wegen verschiedener Verkehrsdelikte erwartet den 45-Jährigen auch noch eine Betrugsanzeige, denn er hatte laut Polizei kurz vor dem Unfall an der A3 bei Gemsdorf getankt und seine Rechnung nicht bezahlt.

Polizei sucht Zeugen

Die Bamberger Verkehrspolizei sucht Zeugen, denen der schwarze Honda Accord mit polnischem Kennzeichen am Freitag (6. Januar) kurz vor Mitternacht aufgefallen ist. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0951 / 9129-510 bei der Verkehrspolizei Bamberg zu melden.

Münchberg: Autofahrer fährt Fußgängerin an

Am Donnerstagmittag (5. Januar) parkte ein Autofahrer mit seinem Opel auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Münchberg rückwärts aus. Dabei übersah er offensichtlich eine Fußgängerin (45), die mit dem Rücken zum Pkw stand. Die Frau wurde vom Pkw am Bein erfasst.

Weiterlesen

© Facebook / Privat

Unfallflucht in Hof: Pkw-Halterin bittet um Zeugenhinweise

Soeben hat uns in der Online-Redaktion ein Hilferuf von TVO-Facebook Userin Tanja aus Hof erreicht. Ihr abgestelltes Auto wurde im Zeitraum von Dienstagnachmittag (3. Januar) bis Mittwochmorgen bei einem Unfall beschädigt. Der Verursacher flüchtete unerkannt.

Pkw an Fahrerseite beschädigt

Am Nachmittag des 3. Januars stellte sie ihr Auto gegen um 16:45 Uhr an der Ernst-Reuter-Straße in Hof ab. Von Dienstag auf Mittwoch fuhr ihr dann womöglich ein Lkw oder ein Schneepflug an das Auto, wie die Bilder zeigen. Der Pkw wurde an der Fahrerseite massiv beschädigt.  Zeugen des Unfall melden sich bitte direkt bei der Hofer Verkehrspolizei, per Kommentar unter dem Facebook-Posting oder per persönlicher Mitteilung.

DANKE FÜR DIE MITHILFE!

Steinwiesen: Mit 2,04 Promille gegen die Laterne

Donnerstagnacht (05. Januar) gegen 00:50 Uhr wurde der Polizei Kronach ein Verkehrsunfall in der Ortsdurchfahrt Neufang mitgeteilt. Kurze Zeit später konnte der mutmaßliche Unfallverursacher ermittelt werden.

Weiterlesen

Naila: Lkw-Fahrer lässt verletzte Frau nach Unfall zurück

Schwere Verletzungen zog sich am Dienstagnachmittag (06. Dezember) eine 49-jährige Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall nahe Naila (Landkreis Hof) zu. Die Frau musste einem Lkw ausweichen und überschlug sich infolgedessen. Der Unfallverursacher flüchtete.

Weiterlesen

Coburg: Rentner (91) hat keine Zeit für einen Unfall!

Ein 91-jähriger Rentner aus der Vestestadt touchierte am Mittwochvormittag (16. November) ein geparktes Auto in der Judengasse der Coburger Innenstadt. Der 91-Jährige registrierte zwar den Anstoß, fuhr aber dann trotzdem weiter, da er den deutlich erkennbaren Schaden nicht gesehen haben will. Dumm nur für den rüstigen Rentner, dass ein aufmerksamer Zeuge den Unfall bemerkte und die Polizei verständigte.

Weiterlesen

Hof: Autofahrer fährt 11-Jährigen an und flüchtet

Zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht kam es am Montag (07. November) in Hof. Als ein 11-jähriger Junge die Straße an der Fußgängerampel Enoch-Widmann-Straße / Ecke Gabelsbergerstraße bei Grünlicht überqueren wollte, wurde er von einem weißen Mercedes touchiert. Der Fahrer flüchtete anschließend. Der Junge wurde am Fuß verletzt. Die Polizei bittet um Hinweise.

Weiterlesen

Bad Rodach: Unfallflucht und 20.000 Euro Sachschaden

Mehr als 20.000 Euro Schaden sowie zwei Fahrzeugwracks sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Mittwochnachmittag (26. Oktober) zwischen Großwalbur und Bad Rodach (Landkreis Coburg). Bei einem gefährlichen Überholmanöver verursachte ein Autofahrer einen schweren Unfall und begann eine Unfallflucht. Die Polizei in Coburg sucht nun nach Zeugen.

Weiterlesen

12345678